EM Rotterdam: Martin Fuchs ist Europameister – Lebensgefährliche Aktivisten-Aktion im Finalparcours

Europameisterschaften Springreiten, Dressur & Para-Dressur Rotterdam 2019

EM Rotterdam: Martin Fuchs ist Europameister – Lebensgefährliche Aktivisten-Aktion im Finalparcours

Springreiten | Ruth M. Büchlmann – Wie nahe Sieg und Niederlage beieinander liegen, konnte man heute beim packenden Finale der besten Springreiter Europas live in Rotterdam (NED) miterleben. Auch nach dem A-Finale der besten 25 war Ben Maher (GBR) im Sattel seines 10-jährigen KWPN Wallachs Explosion W (Chacco-Blue x Baloubet du Rouet) mit einer weiteren unantastbaren Runde in Führung gelegen.

Der Europameister von Rotterdam 2019! Martin Fuchs bringt mit seinem Clooney zum zweiten Mal nach Willi Melliger (1993) Europameisterschafts-Gold in die Schweiz! © Petra Kerschbaum
Der Europameister von Rotterdam 2019! Martin Fuchs bringt mit seinem Clooney zum zweiten Mal nach Willi Melliger (1993) Europameisterschafts-Gold in die Schweiz! © Petra Kerschbaum

Der Brite hätte heute mit Einzel-Gold Geschichte schreiben zu können. Denn das letzte Europameisterschafts-Gold liegt exakt 29 Jahre zurück. Damals konnte John Whitaker im Jahr 1990 mit seinem berühmten Schimmel Milton eben hier in Rotterdam zwei Goldmedaillen mit dem Team und im Einzel nach Hause reiten. Doch dann passierte Ben Maher dieser verhängnisvolle eine einzige Fehler und so jubelte ein anderer über den Europameistertitel: Martin Fuchs.

Martin Fuchs und sein unglaublich springender 13-jähriger Westfalenwallach Clooney 51 (Cornet Obolensky x Ferragamo) haben die Europameisterschaften in Rotterdam 2019 im wahrste Sinne von hinten aufgerollt und am Ende Einzel-Gold gewonnen. © Petra Kerschbaum
Martin Fuchs und sein unglaublich springender 13-jähriger Westfalenwallach Clooney 51 (Cornet Obolensky x Ferragamo) haben die Europameisterschaften in Rotterdam 2019 im wahrste Sinne von hinten aufgerollt und am Ende Einzel-Gold gewonnen. © Petra Kerschbaum

Der Schweizer konnte sein Glück kaum fassen. Zu gut waren der Brite Ben Maher und sein 10-jähriger KWPN-Wallach Explosion W all die Tage gewesen. Der 27-jährige Schweizer hatte das Feld mit seinem 13-jährigen Westfalenwallach Clooney 51 (Cornet Obolensky x Ferragamo) im wahrste Sinne von hinten aufgerollt, nachdem er aus dem Zeitspringen mit vier Strafsekunden am 20. Rang herausgekommen war. Doch in den selektiven Runden von Donnerstag und Freitag blieben Fuchs und sein Schimmel fehlerfrei und brachten sich wieder ins Rennen.

Der Brite Ben Maher hätte heute mit seinem unglaublich springenden 10-jährigen KWPN Wallach Explosion W (Chacco-Blue x Baloubet du Rouet) bei den Europameisterschaften in Rotterdam 2019 Geschichte schreiben können. © Petra Kerschbaum
Der Brite Ben Maher hätte heute mit seinem unglaublich springenden 10-jährigen KWPN Wallach Explosion W (Chacco-Blue x Baloubet du Rouet) bei den Europameisterschaften in Rotterdam 2019 Geschichte schreiben können. © Petra Kerschbaum

Das A-Finale der besten 25 Reiter nahm er vom dritten Zwischenrang aus in Angriff und das B-Finale bereits mit Blick auf Silber, auch wenn er hier 1 Zeitfehler hatte. Zwischen ihm und Ben Maher lagen weniger wie vier Fehlerpunkte – nur mehr ein Abwurf würde entscheiden. Und während Ben Maher mit Tränen in den Augen den Parcours verließ – trotzdem er Einzel-Silber in der Tasche hatte, sprang Martin Fuchs vom Pferd und hatte ebenfalls Tränen in den Augen als er von seinem Groom Sean Vard, seinem Vater Thomas Fuchs und seinem Reiterkollegen und Freund Steve Guerdat umarmt wurde. Martin Fuchs ist Europameister! Damit hat die Schweiz – nach Willi Melliger, der 1993 in Gijon mit Quinta triumphierte – einen zweiten Schweizer Europameister im Springreiten. Für Martin Fuchs ist dies die insgesamt 10. EM-Medaille, und nach Einzel-Gold bei den Jungen Reitern (2012 mit Principal) das erste Einzel-Gold in der Allgemeinen Klasse.

Die Top-3 dieser Europameisterschaften in Rotterdam 2019: Ben Maher (GBR) holte Silber, Martin Fuchs (SUI) gewann Gold und Jos Verlooy (BEL) holte Bronze. © Petra Kerschbaum
Die Top-3 dieser Europameisterschaften in Rotterdam 2019: Ben Maher (GBR) holte Silber, Martin Fuchs (SUI) gewann Gold und Jos Verlooy (BEL) holte Bronze. © Petra Kerschbaum

Silber ging mit lediglich 0,16 Punkten Unterschied an Ben Maher und Bronze an den Belgier Jos Verloy auf dem 11-jährigen BWP Wallach Igor (Emerald van’t Ruytershof x Nabab de Reve).

Die Enttäuschung darüber, im letzte Moment Gold verloren zu haben, sieht man Silbermedaillist Ben Maher (GBR) verständlicherweise an. © Petra Kerschbaum
Die Enttäuschung darüber, im letzte Moment Gold verloren zu haben, sieht man Silbermedaillist Ben Maher (GBR) verständlicherweise an. © Petra Kerschbaum
Bronze ging an den jungen Belgier Jos Verlooy und seinen 11-jährigen BWP Wallach Igor (Emerald van't Ruytershof x Nabab de Reve). © Petra Kerschbaum
Bronze ging an den jungen Belgier Jos Verlooy und seinen 11-jährigen BWP Wallach Igor (Emerald van’t Ruytershof x Nabab de Reve). © Petra Kerschbaum

Erfolgsduo Martin Fuchs Martin Fuchs und Clooney
Martin Fuchs Martin Fuchs und Clooney sind seit dem Jahr 2014 Erfolgsgaranten, damals wurde Martin mit dem Schimmel Schweizer Meister. 2015 folgte Team-Bronze bei den Europameisterschaften in Aachen, 2016 der 9. Rang im  Einzel und 6. Rang im Team bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, 2017 Team-Bronze bei den Europameisterschaften in Göteborg (SWE), 2018 Einzel-Silber bei den Weltreiterspielen in Tryon (USA) und im April 2019 war das Schweizer Erfolgsduo beim Weltcupfinale in Göteborg (SWE) mit Rang zwei top-platziert.

2019: 2. Platz Weltcupfinale Göteborg (SWE) mit Clooney
2018: Einzel-Silber an der Weltmeisterschaft in Tryon (USA) mit Clooney
2017: Team-Bronze Europameisterschaft Göteburg (SWE) mit Clooney
2016: 9. Rang Einzel / 6. Team Olympische Spiele Rio (BRA) mit Clooney
2015: Team-Bronze Europameisterschaft in Aachen (GER) mit Clooney
2014: Schweizermeister in Sion mit Clooney

Aktivisten mit lebensgefährlicher Aktion im Parcours
Zwei Aktivisten der „Vegan Strike Group“ sprangen mit Bannern – auf denen geschrieben stand, dass Pferdesportevents grausam und das Schlagen von Pferden kein Sport sei – während des Finales in die Rotterdam Arena. Lebensgefährlich, denn eine Aktivistin rannte Marc Houtzager, der sich gerade im Final-Parcours befand, direkt in die Linie.

Der Moment als die Aktivistin der Vegan Strike Group vor das Hindernis läuft, als Marc Houtzager (NED) mit seinem Sterrehof's Calimero gerade mitten in der dreifachen Kombination. © Petra Kerschbaum
Der Moment als die Aktivistin der Vegan Strike Group vor das Hindernis läuft, als Marc Houtzager (NED) mit seinem Sterrehof’s Calimero gerade mitten in der dreifachen Kombination ist. © Petra Kerschbaum

Der Niederländer war zuerst wegen der Rufe des Publikums irritiert, behielt jedoch Ruhe und ritt weiter – in Anbetracht der drohenden „Pferdegefahr“ rettete sich die Aktivistin hinter das Hindernis. Marc Houtzager und sein Sterrehof’s Calimero beendeten ihre Finalrunde wundersamerweise ohne Springfehler, hatten aber am Ende einen Zeitfehler am Konto, den die Jury wegen der Störung annullierte. Beide Aktivisten wurden abgeführt.

Die Aktivisten der Vegan Strike Group bei ihrer Aktion während des Springreit-Einzelfinales bei den Europameisterschaften in Rotterdam 2019. © Petra Kerschbaum
Die Aktivisten der Vegan Strike Group bei ihrer Aktion während des Springreit-Einzelfinales bei den Europameisterschaften in Rotterdam 2019. © Petra Kerschbaum

Vegan Strike Group

ERGEBNISSE Europameisterschaften Rotterdam 2019

SPRINGREITEN – EINZEL
GOLD: Clooney 51 – Martin Fuchs (SUI) 3.46 – 0 – 0 – 0 – 1 = 4.46
SILBER: Explosion W – Ben Maher (GBR ) 0.62 – 0 – 0 – 0 – 4 = 4.62
BRONZE: Igor – Jos Verlooy (BEL) 1.68 – 0 – 0 – 4 1 = 6.68
4. DSP Alice – Simone Blum (GER) 2.21 – 0 – 4 – 0 4 = 10.21
5. Comme Il Faut – Marcus Ehning (GER) 1.56 – 8 – 0 – 0 – 1 = 10.56
6. Toveks Mary Lou – Henrik von Eckermann (SWE) 3.56 – 4 – 0 – 0 – 4 = 11.56
7. H&M All In – Peder Fredricson (SWE) 0.00 – 4 – 4 – 0 – 4 = 12.00
8. Sterrehof’s Calimero – Marc Houtzager (NED) 3.20 – 4 – 1 – 4 – 0 = 12.20
9. MJT Nevados S – Gregory Wathelet (BEL) 4.63 – 0 – 0 – 8 0 = 12.63
10. Hearts Destiny – Holly Smith (GBR) 4.68 – 0 – 4 – 4 – 1 = 13.68
11. Volver de la Vigne – Antonio Matos Almeida (POR) 11.00 – 0 – 0 – 1 – 9 = 21.00
> Ergebnislink Einzel-Europameisterschaften Springreiten 2019

> Ergebnisse Europameisterschaften Rotterdam 2019

EQWO.net-Artikel zur EM in Rotterdam 2019
25.08.2019 > EM Rotterdam: Pepo Puch holt nach Individual-Gold auch noch Kür-Silber
24.08.2019 >
EM Rotterdam: 20. Gold für Isabell Werth – Deutschland holt auch Silber & Bronze
24.08.2019 > 
EM Rotterdam: Platz neun für Österreichs Para-Dressur-Team
23.08.2019 > 
EM Rotterdam: Team-Gold für Belgien – Max Kühner beendet EM
23.08.2019 > 
EM Rotterdam: Österreichs Para-Dressur-Team ist auf Silberkurs
22.08.2019 > 
EM Rotterdam: Isabell Werth holt ihr 19. EM-Gold – Florian Bacher sammelt Erfahrung
22.08.2019 > 
EM Rotterdam: Kühner weiter in den Top 10 – Österreichs Team scheidet aus
21.08.2019 >
EM Rotterdam: Sensationeller Kühner auf Platz zwei – Deutschland führt, Enttäuschung über österr. Teamleistung
21.08.2019 > 
EM Rotterdam: Gold für Pepo Puch, alle 3 Österreicher im Kürfinale
20.08.2019 > 
EM Rotterdam: Gold für Deutschland, Österreich verpasst Olympia-Ticket, Dujardin disqualifiziert
20.08.2019 > 
EM Rotterdam: TV-Tipps & Sendezeiten
19.8.2019 > 
EM Rotterdam: Karo & Belinda mit Top-Leistung – Deutschland führt, Österreich auf Rang 12
18.8.2019 > 
EM Rotterdam 2019: Erste Bilder der Österreicher + Links zu Zeitplan, Start- und Ergebnislisten, Livestream
17.8.2019 > 
Sperre! Felix Koller’s Captain Future positiv getestet.
13.8.2019 
Vici Max-Theurer verzichtet auf EM-Start, Karo Valenta rückt nach
6.8.2019 EM-Team hat EM-Medaillen und Olympia-Qualifikation im Visier
31.07.2019 > Das ist unser österreichisches Team bei der EM in Rotterdam

FEI Europameisterschaften Rotterdam 2019
18. – 25. August 2019
Web: www.rotterdam2019.com
Facebook: ECRotterdam2019
Instagram: EC_Rotterdam2019
Twitter: ECRotterdam2019
Livestream: FEI.tv
TV-Tipps: TV-Zeiten EM Rotterdam 2019

 Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.