NRHA Million Dollar Rider Rudi Kronsteiner im Wordrap

EQWO.net Wordrap

NRHA Million Dollar Rider Rudi Kronsteiner im Wordrap

CM | Wordrap – EQWO.net bittet Pferdesportler zum Wordrap! Der Oberösterreicher Rudi Kronsteiner ist derzeit beim FEI Championat in Givrins (SUI) super unterwegs. Der erste europäische NRHA Million Dollar Rider erzählte uns im EQWO.net Wordrap unter anderem wieso er beim Reiten blieb, obwohl ihm sein Reitlehrer davon abriet:

Rudi Kronsteiner im EQWO.net Wordrap! © EQWO.net / CM
Rudi Kronsteiner im EQWO.net Wordrap! © EQWO.net / CM

Das erste Mal am Pferd gesessen bin ich … mit 12 Jahren

Wie bin ich zum Reitsport gekommen: In meiner Familie hatte niemand mit dem Reitsport zu tun. In den Ferien nahm ich gemeinsam mit meinem Bruder und mener Schwester Unterricht im Englischreiten. Wieder zu Hause, nahmen wir weiterhin Unterricht. Ich war derjenige, der am längsten an der Longe bleiben musste und irgendwann sagte der Reitlehrer, ich solle besser mit dem Reiten aufhören. Ich wollte aber nicht aufhören, denn der Stall war der perfekte Ort, um Mädchen kennenzulernen. Mit einem neuen Reitlehrer wurden meine Reitkünste langsam besser und ich begann, mich mehr auf die Pferde zu konzentrieren. Meine Geschwister und ich kauften unser erstes Pferd als Weihnachtsgeschenk für meine Eltern. Er war ein Westernpferd und so kam ich zum Westernreiten. Bei einem Jugendbewerb gewann ich einen Start bei der Americana in Deutschland, wo ich Randy Paul kennen lernte. Er lud mich auf seine Ranch in Arizona ein. Wenn du einmal mit Pferden gearbeitet hast, kannst du nie mehr ohne Pferde leben.

Der Pferdesport hat mich gelehrt dass… alles möglich ist, wenn man hart arbeitet und fest an seine Ziele glaubt.

Ein guter Tag startet für mich mit… Sonnenschein und einem guten Pferd.

Wenn ich auf ein Turnier fahre, dürfen folgende Dinge niemals fehlen… Glück! Die passenden Pferde! Eine gut durchdachte Strategie!

Mein schönster Moment in meiner bisherigen Karriere… das war wohl der Moment indem ich die Million $ Life Time Earnings überschritt.

Der peinlichste Moment in meiner bisherigen Karriere… als ich meinen Hut in mitten einer Prüfung verloren habe. Das ist allerdings schon 16 Jahre her.

Wenn ich mir ein Pferd (auch aus früheren Zeiten) wünschen könnte, wäre es… Ebony Spook. Sie war eine besondere Stute.

Mein liebstes Turnier: Es gibt eine Menge schöne Turniere, aber mein liebstes ist wohl die Austrian Futurity in Wiener Neustadt. Wahrscheinlich liegt es daran, dass es in meiner Heimat stattfindet.

Vor 5 Jahren dachte ich über die Zukunft… im Prinzip nicht anders als jetzt.

In den nächsten 5 Jahren möchte ich… so weitermachen wie bisher

Eine Inspiration für mich ist… tolle Reiter und guten Sport zu beobachten.

Ein großes Dankeschön richte ich an… meine Eltern! Die stehen seit der ersten Sekunde hinter mir!

In meiner Sattelkammer sind zu viele… Gebisse! Alles doppelt und dreifach!

Meine wichtigsten Erfolge: Jeder einzelne Erfolg hat eine sehr große Bedeutung für mich. Schwierig, sich für einen zu entscheiden.

Aus der Serie EQWOnet Wordrap:
EY Cup Sieger Willi Fischer im Wordrap
U25 Dressurreiterin Diana Porsche im Wordrap
Springreiter Dominik Juffinger im Wordrap
EM Debütantinnen Ruth Konrader und Elisabeth Kuss im Wordrap
Voltigierer Stefan Csandl im Wordrap
Weltmeisterin Nicole Brabec im Wordrap
Die WM Silbermedaillen Gewinnerinnen vom Club 43 im Wordrap
Dressurreiterin Chiara Pengg im Wordrap
Heute im EQWO.net Wordrap – morgen Start bei der Weltmeisterschaft: Anna Lisec

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken