Springreiten – Jetzt gerade findet der Nationenpreis der Springreiter:innen bei den Olympischen Spiele in Tokio statt! Nur die besten zehn der 19 Mannschaften können sich heute (6.8.) für das morgige Finale qualifizieren, zusätzlich macht es der neue Modus mit nur drei Reiter:innen extrem spannend, denn: kein Teammitglied darf patzen! Deutschland wechselt Maurice Tebbel (GER) für Christian Kukuk (GER) ein, Großbritannien muss auf Top-Star Scott Brash (GBR) verzichten und schickt stattdessen Harry Charles (GBR).

Scott Brash (GBR) zog seinen zwölfjährigen Copper vd Heffinck-Sohn Hello Jefferson noch vor dem zweiten Vet-Check bei den Olympischen Spielen in Tokio zurück. Der Grund: eine Schwellung am Bein. ©️ Arnd Bronkhorst
Scott Brash (GBR) zog seinen zwölfjährigen Copper vd Heffinck-Sohn Hello Jefferson noch vor dem zweiten Vet-Check bei den Olympischen Spielen in Tokio zurück. Der Grund: eine Schwellung am Bein. ©️ Arnd Bronkhorst

Wie auch in der Dressur und der Vielseitigkeit, wurde beim Team-Bewerb der Springreiter:innen das vierte Mitglied und damit das Streichergebnis wortwörtlich gestrichen! Gerade im Parcours dürfte diese Regeländerung am meisten Unruhe stiften, fällt so eine Stange doch deutlich leichter, als ein(e) Dressurreiter:in gleich einige Prozent schlechter benotet wird oder ein(e) Vielseitigkeitsreiter:in über drei Prüfungen hinweg versagt. Für die Top-Nationen steigt somit heute und besonders im morgigen Finale der Druck enorm – wenn ein Teammitglied patzt, ist eine Qualifikation bzw. eine Medaille in weiter Ferne. Dafür wird es für die Zuschauer:innen sicherlich spannend, Überraschungen sind vorprogrammiert!

Scott Brash zieht zurück
Noch vor dem zweiten Vet-Check zog einer der Top-Stars aus Großbritannien zurück: Scott Brash (GBR).

„Mit großer Enttäuschung müssen wir mitteilen, dass Jefferson diese Woche in Tokio nicht mehr antreten wird. Obwohl er heute Morgen gesund ist, zeigt ein Scan eine leichte Zerrung an einem seiner Vorderbeine, wo nach dem gestrigen Wettkampf eine abnorme Schwellung aufgetreten ist. Nach Rücksprache mit zwei hochkarätigen Tierärzten könnte ein weiterer Wettkampf in dieser Woche zu einer schwereren Verletzung führen. […] Ich werde alles tun, was ich kann, um Ben, Holly und Harry zu unterstützen, und ich weiß, dass sie eine große Chance haben, eine Medaille mit nach Hause zu nehmen!“, veröffentlichte der Rolex Grand Prix-Sieger via Social Media.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Scott Brash (@scott.brash)

Quelle: Instagram/scott.brash

Das britischen Farben werden daher Olympiasieger Ben Maher (GBR), Holly Smith (GBR) und der im Einzel ausgeschiedene Harry Charles (GBR) vertreten.

Auch das Pferd des Japaners Mike Kawai (JPN), As de Mai,  trat bei der zweiten tierärztlichen Untersuchung nicht mehr an. Für ihn wird Koki Saito (JPN) mit dem zwölfjährigen Chintan-Sohn Chilensky einspringen.

Deutschland streicht Kukur für Tebbel
Bereits im Vorhinein beschloss der deutsche Verband, dass Maurice Tebbel (GER) zwar nicht im Einzel, jedoch fix im Team-Bewerb an den Start gehen wird. So haben sie ein frisches Paar am Start und alle Reiter dürfen einen Bewerb reiten. Für den jungen Shooting-Star auf seinem Don Diarado muss Christian Kukuk (GER) weichen, der wie sein Teamkollege Andre Thieme (GER) nicht ins Einzelfinale kam. Komplettiert wird das deutsche Trip vom Weltranglisten-Führenden Daniel Deusser (GER) und Killer Queen VDM.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Maurice Tebbel (@maurice_tebbel)

Quelle: Instagram/maurice_tebbel 

Hard facts
Start der Team-Qualifikation ist heute um 12:00 Uhr MEZ. Alle Runden der drei Reiter:innen pro Nation werden zusammen gezählt – kein Streichergebnis, die besten zehn Mannschaften reiten morgen um die Medaillen. Im Finale wird wieder alles auf Null gestellt.

Hier geht es zu den Start- und Ergebnislisten >>

Weiterführende Links:
>> Olympische Spiele: Gold für Ben Maher und Explosion W – grandiose Schweden und ein Japaner im Finale!
>> Olympische Spiele: Pferd blutet im Parcours aus Nasenlöchern, FEI: fällt nicht unter die ‚Blood-Rule‘
>> Olympische Spiele, Springen: Ben Maher bester in der Einzel-Qualifikation, viele Top-Stars scheitern
>> Olympische Spiele, Springen: Modus, Favoriten und Trainingsbilder!
>> FAQ: Dressur, Vielseitigkeit & Springreiten bei den Olympischen Spielen
>> TV & Livestream: Hier kann man die Olympischen Spiele mitverfolgen!
>> Die Reise zu den Olympischen Spielen! Von der Quarantäne bis nach Tokio
>> Tokio 2021: Der Zeitplan für alle Reitsportfans!

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.