Militärakademie Wr. Neustadt soll Standort für die Reiterstaffel der Polizei werden

News aus Österreich

Militärakademie Wr. Neustadt soll Standort für die Reiterstaffel der Polizei werden

CM | News aus Österreich – Die Pläne für eine berittene Polizei in Wien werden immer konkreter. Laut NÖN soll die Militärakademie in Wr. Neustadt (NÖ) Standort für die Reiterstaffel der Polizei werden. 33 Boxen, mehrere Reitplätze und über 10.000m² stehen dort zur Verfügung.

Die Militärakademie Wr. Neustadt soll Standort für die Reiterstaffel der Polizei werden. © Adobe Stock
Berittene Polizei
Die Militärakademie Wr. Neustadt soll Standort für die Reiterstaffel der Polizei werden. © Adobe Stock

Für die Reiterstaffel sind 14 Pferde angedacht, die allerdings erst angeschafft werden müssen. Für die Anschaffungskosten der Tiere und Ausrüstung rechnet man mit rund 380.000 Euro. Für die laufenden Kosten werden pro Jahr ca. 110.000 Euro berechnet.

Kritik an der berittenen Polizei
Tierschützer kritisieren, dass eine Reiterstaffel nicht mehr zeitgemäß ist. Der Einsatz von Pferden berge viele Gefahren aber keinen nennenswerten Sicherheitsvorteil, so die Tierschützer.

Geschichte der berittenen Polizei in Wr. Neustadt

In Wr. Neustadt gab es bereits eine Reiterstaffel. 1909 überwachte eine vier Mann starke Reitertruppe den Flugbetrieb am Flugfeld. Die Stadt konnte jedoch nicht genug Geld für geeignete Pferde aufbringen, weshalb Zugpferde eingesetzt wurden, die ihre Reiter oft abwarfen. In den ersten Kriegsjahren des 1. Weltkriegs wurde diese Staffel wieder aufgelöst.

Weitere Beiträge zum Thema „Berittene Polizei in Wien“:
Pläne für eine berittene Polizei in Wien von Innenminister Kickl bestätigt

Tierschützer empört über Pläne für berittene Polizei in Wien

24 Pferde für berittene Polizei in Wien

Testbetrieb für berittene Polizei in Wien startet 2019

++VIDEO++ Trainingstag der Reiterstaffel der Polizei Hessen

Quelle: www.noen.at