LGCT Finale: Peder Fredricson ist Champion, Max Kühner’s Shanghai Swans werden Zweite

News | CSI5* Global Champions Tour, Samorin (SVK)

LGCT Finale: Peder Fredricson ist Champion, Max Kühner’s Shanghai Swans werden Zweite

Springsport – Die Saison seines Lebens krönte Peder Fredricson (SWE) mit dem Sieg der Global Champions Tour Saison 2021! In Samorin (SVK) sprang er auf H&M All In Samstagabend zu Rang zehn und stach damit Ben Maher (GBR) und Explosion W aus. Der Saison-Sieg in der Global Champions League ging mit 13 Punkten Vorsprung an das Team der Valkenswaard United, vor den Shanghai Swans mit dem Österreicher Max Kühner. Den LGCT Grand Prix sicherte sicherte sich Henrik van Eckermann (SWE).

Peder Fredricson (SWE) sicherte sich in Samorin den Gesamtsieg in der Global Champions Tour, sowie mit den Valkenswaard United in der Global Champions League. © Petra Kerschbaum
Peder Fredricson (SWE) sicherte sich in Samorin den Gesamtsieg in der Global Champions Tour, sowie mit den Valkenswaard United in der Global Champions League. © Petra Kerschbaum

Was für ein Saison-Abschluss für Peder Fredricson (SWE)! Nach Team-Gold und Einzel-Silber bei den Olympischen Spielen von Tokio, sowie Rang eins der Weltrangliste, sicherte sich der Schwede mit 251 Punkten den Saison-Sieg der Global Champions Tour 2021 und eine Prämie von 232.500 €. Dazu reichte ihm auf seinem barhufen Wallach All In im gestrigen Großen Preis der Slowakei ein zehnter Platz, da sein Konkurrent Ben Maher (GBR) auf Explosion W drei Abwürfe kassierte und sich nur auf dem 17. Rang platzierte.

Der Einzel-Olympiasieger von Tokio, Ben Maher (GBR) und Explosion W mussten im LGCT-Finale drei Abwürfe hinnehmen und rangieren schlussendlich auf Rang vier! © Petra Kerschbaum
Der Einzel-Olympiasieger von Tokio, Ben Maher (GBR) und Explosion W mussten im LGCT-Finale drei Abwürfe hinnehmen und rangieren schlussendlich auf Rang vier! © Petra Kerschbaum

Ein strahlender Peder Fredricson sagte: „Ich bin sehr, sehr glücklich, ich werde mich an 2021 erinnern. Es war ein fantastisches Jahr. Es ist eine Sache, ein Turnier zu gewinnen, aber um das zu schaffen, muss man die ganze Saison über gut sein. Ich habe einige tolle Pferde und bin den Pferdebesitzern, die sie für mich halten, sehr dankbar.“

Gesamtzweiter wurde sein Teamkollege Henrik van Eckermann (SWE/234 P.) mit King Edward und Olivier Robert (FRA/232 P.) auf Vangog Du Mas Garnier.

Sieger des Großen Preis der Slowakei: Henrik van Eckermann (SWE) und Kind Edward! © Petra Kerschbaum
Sieger des Großen Preis der Slowakei: Henrik van Eckermann (SWE) und Kind Edward! © Petra Kerschbaum

LGCT Grand Prix of Slovakia
Der Zweitplatzierte der gesamten Tour 2021 ist der Sieger des „Grand Prix of Slovakia“: Henrik van Eckermann (SWE) mit seinem Edward-Sohn King Edward. Der abgebrühte Team-Olympiasieger von Tokio erzählte im Interview, dass er den Grunddurchgang absichtlich schnell angelegt habe, um im Stechen als letzter Starter einzureiten. Das nennt man Chuzpe! 😀

„Fantastisch, einen besseren Abschluss des Tages hätte ich mir nicht wünschen können, ich bin so glücklich. King Edward ist sensationell, das Pferd hat es verdient. Letzte Woche bin ich schlecht wirklich geritten und jetzt haben wir es geschafft, er hat diesen Sieg verdient. Er hat einfach alles“, schwärmte der Schwede über seinen belgischen Wallach.

Sieger des Großen Preis der Slowakei: Henrik van Eckermann (SWE) und Kind Edward! © Petra Kerschbaum
Sieger des Großen Preis der Slowakei: Henrik van Eckermann (SWE) und Kind Edward! © Petra Kerschbaum

Zweitschnellstes Paar im Stechen wur die Nr. 5 der Welt Marlon Modolo Zanotelli (BRA) auf der zehnjährigen Belgier-Stute Like A Diamond van het Schaeck. Knapp dahinter platzierte sich Maurice Tebbel (GER) mit seinem Rheinländer-Hengst Don Diarado.

Dritter im LGCT-Grand Prix von Samorin: Maurice Tebbel (GER) und Don Diarado. © Petra Kerschbaum
Dritter im LGCT-Grand Prix von Samorin: Maurice Tebbel (GER) und Don Diarado. © Petra Kerschbaum

Max Kühner (AUS/T) hatte auf seinem neunjährigen EIC Coriolis des Isles leider keinen guten Tag und verbuchte im Grand Prix vier Abwürfe.

Global Champions League
Einen weiteren Saison-Sieg sicherte sich Peder Fredricson mit seinem GCL-Team Valkenswaard United. Gemeinsam mit Edwina Tops-Alexander (AUS) und Marcus Ehning (GER) reichte dem Trio ein dritter Platz in Samorin, um die Shanghai Swans mit Max Kühner, Malin Baryard-Johnsson sowie Christian Ahlmann auszustechen und sich den Gesamtsieg 2021 und damit eine Prämie von 1,6 Millionen € zu sichern.

Global Champions League Sieger: Valkenswaard United (Marcus Ehning, Edwina Tops-Alexander, Peder Fredricson) vor den Shanghai Swans (Malin Baryard-Johnsson, Max Kühner, Christian Ahlmann) und den Paris Panthers (Gregory Wathelet, Darragh Kenny, Harrie Smolders). © Petra Kerschbaum
Global Champions League Sieger: Valkenswaard United (Marcus Ehning, Edwina Tops-Alexander, Peder Fredricson) vor den Shanghai Swans (Malin Baryard-Johnsson, Max Kühner, Christian Ahlmann) und den Paris Panthers (Gregory Wathelet, Darragh Kenny, Harrie Smolders). © Petra Kerschbaum

Die besten vier Teams qualifizierten sich außerdem für die GCL-Play Offs in Prag Ende November.

Mehr Eindrücke, Fotos und Videos gibt es im EQWO.net– Storyhighlight „LGCT Samorin“ auf Instagram.

Weiterführende Links:
>> LGCT Ranking
>> Ergebnislisten
>> „Showdown beim GCT-Saisonfinale: Maher vs. Pedricson“, 21.10.2021

Quelle: Pressemitteilung

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.