Charlotte Dujardin und Carl Hester erhalten Ehrung der Spanischen Hofreitschule bei der...

News aus der Welt

Charlotte Dujardin und Carl Hester erhalten Ehrung der Spanischen Hofreitschule bei der Fête Impériale

JS | Dressur – Die Spanische Hofreitschule verleiht der dreifachen Olympiasiegerin Charlotte Dujardin und ihrem langjährigen Trainer und Mentor Carl Hester (Großbritannien) im Rahmen der Fête Impériale am 23. Juni 2017 die „Médaille de l’École d’Èquitation Espagnole de Vienne“.

Carl Hester und Charlotte Dujardin, im Bild mit Valegro und dessen Groom Alan Davies, werden von der Spanischen Hofreitschule geehrt. © Kit Houghton
Carl Hester und Charlotte Dujardin, im Bild mit Valegro und dessen Groom Alan Davies, werden von der Spanischen Hofreitschule geehrt. © Kit Houghton

Diese Auszeichnung wird an aktive, international erfolgreiche Reiter vergeben wird, welche sich der Tradition der klassischen Reitkunst in ihrer ursprünglichen und ehrlichen Form verschrieben haben und dank dieser erfolgreich im internationalen Spitzensport sind. Ausgewählt werden die Preisträger von einer siebenköpfigen Jury bestehend aus Sissy Max-Theurer, Gary Rockwell, Ghislain Fouarge, Thomas Lang, Klaus Haim, Michael Enzinger und Elisabeth Gürtler. 2016 ging die Médaille de l’École d’Équitation Espagnole de Vienne an die deutsche Amazone Kristina Bröring-Sprehe.

„Es ist unglaublich, diesen prestigeträchtigen Award von einer solch profilierten Einrichtung zu erhalten. Ich habe es immer geliebt, Pferde auszubilden. Dafür nun eine Auszeichnung zu erhalten ist eine Ehre. Ich bin dem Komitee sehr dankbar für dieses Privileg und freue mich darauf, mit Charlotte an diesem wundervollen Event teilzunehmen“, ließ Carl Hester wissen.

Auch Charlotte Dujardin fühlt sich geehrt: „Ich habe mich unglaublich gefreut, als ich gehört habe dass Carl und ich diesen Award erhalten. Meine Leidenschaft für Pferde ist so groß und diese Auszeichnung von der Spanischen Hofreitschule zu erhalten, einer Institution die Millionen inspiriert, ist berührend. Ich danke dem Komitee, dass sie uns in dieser Form anerkennt. Carl ist seit mehr als zehn Jahren mein Mentor, Trainer und Freund und ich freue mich sehr, diese Erfahrung mit ihm teilen zu können.“

Neben der Médaille wird auch der „Prix de l’École d’Équitation Espagnole de Vienne“ vom Ehrenkomitee der Spanischen Hofreitschule an eine der breiten Öffentlichkeit bekannte Persönlichkeit vergeben, die sich generationsübergreifend durch ihr Wirken um das Pferd, die Pferdezucht und den Pferdesport verdient gemacht hat. Wer dies sein wird, wurde noch nicht verraten. Vergangenes Jahr ging der Preis erstmals generationsübergreifend an Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Benedikte zu Dänemark, Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg sowie ihre Tochter, Prinzessin Nathalie Sayn-Wittgenstein-Berleburg.

EQWO.net Berichte zur Fête Impériale 2016
» Zwei Prix, Gänse und rot-weiß-rotes Flair
» Fête Impériale: Tanzen & Flanieren in Zahlen
» Acht Gänse, Operettenarien und perfektes Sommerballwetter 
» EQWOsnap: Folgt uns auf die Fête Impériale! 
» Zwei Prix der Spanischen Hofreitschule vergeben 
» Das war die Fête Impériale 2016 
» EQWOsnap: “Best of”- Snaps der Fête Impériale! 

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.