Weltrangliste Dressur: Jessica von Bredow-Werndl bleibt Nr.1, plus: die Österreicher:innen

FEI Weltrangliste Dressur | Reitsport | News

Weltrangliste Dressur: Jessica von Bredow-Werndl bleibt Nr.1, plus: die Österreicher:innen

Dressur – Die Weltspitze des Dressursports bleibt fest in weiblicher Hand: Jessica von Bredow-Werndl (GER) und TSF Dalera BB sind weiterhin die Nummer Eins der Dressur-Welt. Neu in den Top-Ten zu finden ist Cathrine Dufour (DEN), mit ihrem zweiten Spitzenpferd Vamos Amigos.

Unschlagbar: Jessica von Bredow-Werndl (GER) und TSF Dalera BB. Die beiden scorten im Team-Bewerb der Europameisterschaften in hagen
Sie sind weiterhin die Nummer eins der Dressur-Welt: Jessica von Bredow-Werndl (GER) und TSF Dalera BB.© Petra Kerschbaum

Obwohl Jessica von Bredow-Werndl (GER) auf Grund ihrer Babypause seit ihren Siegen bei CDI in Stadl Paura (AUT/OÖ) im April keine Weltcuppunkte mehr gesammelt hat, ist die 36-Jährige noch immer die Führende des FEI Longines World Ranking. Mit ihrer 15-jährigen Erfolgsstute TSF Dalera BB und 3.149 Punkten bleibt sie die Nummer Eins der Dressur-Welt. Dahinter rangiert Cathrine Dufour (DEN) mit dem westfälisch gezogenen Wallach Bohemian (2.826 Punkte) vor Charlotte Dujardin (GBR) mit dem KWPN-Wallach Gio, der im Oktober 2021 an die Nachwuchsreiterin Annabella Pidgley verkauft wurde (2.781 Punkte).

Neu in den Top-Ten zu finden ist Cathrine Dufour (DEN) mit ihrem zweiten Top-Pferd Vamos Amigos, einem zehnjährigen Wallach nach Vitalis. Nach eindrucksvollen Siegen, unter anderem in der 5-Sterne-Tour beim CHIO Aachen, konnte sich das Duo vom 55. auf den sechsten Rang in der FEI Dressur Weltrangliste verbessern (2.950 Punkte).

Qual der Wahl? Cathrine Dufour (DEN) hat zwei heiße Eisen für die Heim-Weltreiterspiele in Herning zur Wahl. © Arnd Bronkhorst
Cathrine Dufour (DEN) und Vamos Amigos konnten im FEI Longines World Ranking einen gewaltigen Sprung nach vorne machen und liegen derzeit auf dem sechsten Rang. © Arnd Bronkhorst

Ansonsten hat sich in den Top-Ten wenig getan: Immer noch auf Platz vier und fünf liegen Isabell Werth (GER) mit Weihegold OLD (2.660) und Carina Cassoe Krueth (DEN) mit Heiline’s Danciera (2.645). Isabell Werth (GER) und DSP Quantaz rutschten einen Platz nach unten (7.), ebenso wie Charlotte Fry (GBR) mit Everdale (8.). Dinja van Liere (NED) mit Hermes (9.) und Patrik Kittel (SWE) mit Touchdown (10.) komplettieren die derzeit zehn besten Dresurreiter:innen der Welt.

Bester Österreicher in der Wertung ist Florian Bacher (ST) mit Fidertraum OLD an der 53. Stelle. Die weiteren rot-weiß-roten Dressurreiter:innen unter den Top-200 der Welt sind: Renate Voglsang (W/107.) mit Fürst Ferdinand zur Fasanenhöhe, Astrid Neumayer (OÖ/145.) mit Zap Zap, Katharina Haas (OÖ/169.) mit Let it be, Amanda Hartung (T/175.) mit Dresscode Black, Bettina Kendlbacher (ST/182.) mit Don Alfredo, Diana Porsche (S/185.) mit Douglas, Timna Valenta-Zach (ST/192.) mit Farant, Isabella Willibald (ST/197.) mit Richterhof’s Farbenfroh und Ulrike Prunthaller (OÖ/198.) mit Bartlgut’s Quantum.

Weiterführende Links:
>> FEI Longines World Ranking
>> Instagram Jessica von Bredow-Werndl
>> Instagram Cathrine Dufour
>> Instagram Charlotte Dujardin
>> Instagram Florian Bacher

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.