WBFSH-Ranking: Chacco-Blue zum 7. Mal in Folge bester Spring-Vererber

Zucht | NEWS | WBFSH Sire Ranking

WBFSH-Ranking: Chacco-Blue zum 7. Mal in Folge bester Spring-Vererber

Zucht – Chacco-Blue ist und bleibt der beste Springvererber der Welt! Bereits zum siebenten (!) Mal in Folge sind die Nachkommen des Mecklenburger Hengstes die erfolgreichsten Springpferde im Parcours. Wie auch schon 2019 vervollständigen das WBFSH-Podium Diamant de Semilly und Casall.

Quelle: YouTube/ClipMyHorse.TV

Der erfolgreichste Vererber im Springsport ist der Liebling von Paul Schockemöhle himself: Chacco-Blue. Der Chambertin- Contender- Nachkomme wurde 1998 bei Karl-Heinz Köpp geboren und begeisterte bereits jung auf dem Bundeschampionat. Im Besitz von Paul Schockemöhle wurde er schnell zum Elitehengst ernannt und konnte unter Andreas Kreuzer (GER) geniale Erfolge wie einen dritten Platz im Großen Preis von Aachen und einen Sieg in Neumünster feiern.

Chacco-Blue ist 2021 zum siebenten Mal in Folge bester Spring-Vererber des WBFSH Rankings. © Paul Schockemöhle
Chacco-Blue ist 2021 zum siebenten Mal in Folge bester Spring-Vererber des WBFSH Rankings. © Paul Schockemöhle

Seine Leistungen als Sportler, werden von jenen als Vererber noch übertrumpft: bereits zum siebenten Mal in Folge beförderten 2021 seine Nachkommen, den mit nur 14 Jahren plötzlich an Borreliose verstorbenen Mecklenburger an die Spitze des WBFSH-Rankings. Allen voran sein Sohn Explosion W aus einer Baloubet du Rouet-Mutter, der unter Ben Maher (GBR) diese Saison Olympisches Einzel-Gold nach Hause brachte.

Der Einzel-Olympiasieger von Tokio, Ben Maher (GBR) und Explosion W mussten im LGCT-Finale drei Abwürfe hinnehmen und rangieren schlussendlich auf Rang vier! © Petra Kerschbaum
Einzel-Olympiasieger von Tokio Explosion W ist unter Ben Maher (GBR) der erfolgreichste Sohn des Chacco-Blue! © Petra Kerschbaum

158 gekörte Söhne, 167 (!) 1,60m-erfolgreiche Nachkommen und Tatsachen, wie dass z.B. acht seiner Nachkommen bei den Weltreiterspielen 2018 in Tryon am Start waren, zeigen die beeindruckende Vererber-Leistung des Chambertin-Sohnes Chacco-Blue.

Top-Ten
Hinter ihm auf den Rängen zwei und drei, mit einem respektablen Abstand, finden sich erneut der Selle-Francais-Hengst Diamant de Semilly (Le Tot de Semilly x Elf III) und der Holsteiner Hengst Casall, der unter Rolf-Göran Bengtsson (SWE) selbst höchst erfolgreich war.

Auch Mylord Carthago, Cardento, Toulon, Nabab de Reve und Kashmir van Schuttershof können sich durch Top-Leistungen ihrer Nachkommen im Sport auch 2021 in den Top-10 behaupten. Neu sind lediglich Cornet Obolensky, der sich von Rang elf auf acht verbessert und Verdi, der von Rang 13 den Sprung unter die besten zehn Spring-Vererber schafft.

Wie kommen die Punkte zustande?
Das WBFSH-Ranking ergibt sich aus der Gesamt-Punkte Anzahl aller Nachkommen eines Hengstes zwischen dem 1. Oktober des Vorjahres, und dem 30. September diesen Jahres. Die Punkte ergeben sich aus der Einteilung der FEI-Turnier in verschiedenen Kategorien in Art des Bewerbes (ab 3*) und Dotierung (Springen). Auch einer starke Konkurrenz wird mehr Bedeutung zugemessen. Bonuspunkte gibt es für Weltmeisterschaften und Olympische Spiele.

WBFSH Top 10 Springen Hengst Ranking
1 (1) Chacco-Blue – 25448
2 (2) Diamant de Semilly – 21157
3 (5) Casall – 13069
4 (4) Mylord Carthago – 11943
5 (8) Cardento – 10986
6 (3) Toulon – 9966
7 (9) Nabab de Reve – 9036
8 (11) Cornet Obolensky – 8079
9 (7) Kashmir van Schuttershof – 8075
10 (13) Verdi – 7671

In Klammer befindet sich das Vorjahres-Ranking.

Hier geht es zum gesamten Ranking: www.wbfsh.org

Weiterführende Links:
>> WBFSH Ranking 2021 Dressur
>> WBFSH Ranking 2021 Vielseitigkeit

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.