Pepo Puch’s Fine Feeling ist tot

Pferdesport-News | Paradressur

Pepo Puch’s Fine Feeling ist tot

Pferdesport-News  | Julia Rejlek, Ruth M. Büchlmann – Traurige Nachrichten aus dem Parasport! Fine Feeling, die Erfolgsstute von Österreichs Nr. 1 der Paradressur Pepo Puch, musste heute (8.10.) nach einem schweren Koppelunfall mit 23 Jahren eingeschläfert werden. Das teilte der Paralympics-Sieger in einem emotionalen Post via Facebook mit.

Fine Feeling alias "Fifi" wurde nach einer erfolgreichen Karriere unter Pepo Puch (ST) mit 23 Jahren aufgrund eines Koppelunfalls eingeschläfert. © Petra Kerschbaum
Fine Feeling alias „Fifi“ wurde nach einer erfolgreichen Karriere unter Pepo Puch (ST) mit 23 Jahren aufgrund eines Koppelunfalls eingeschläfert. © Petra Kerschbaum

„Fifi war eine außergewöhnliche Stute: wunderschön, willensstark, liebte die Bühne und war immer dazu bereit im Viereck ihr Bestes zu geben. Auch wenn sie zuhause auch mal faul und launisch war.“, nahm Pepo Puch schweren Herzens von seiner Erfolgsstute Abschied.


Quelle Facebook

Die 23-jährige Dunkelfuchsstute genoss bereits ihre Pension, hinter ihr lag eine höchst erfolgreiche Karriere. So durfte sich die Fabriano-Tochter Paralympische Gold- und Bronzemedaillengewinnerin von 2012 in London nennen, vierfache Europameisterin und außerdem ungeschlagene Weltrekordhalterin mit 84,33% in der Kür der Klasse 1b. Vor allem aber war sie für Pepo Puch jahrelang eine treue Sportpartnerin und trug einen großen Teil zu seinem internationalen Erfolgen bei.

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.