Paradressur Doha: Puch und Strobl mit Top-Scores am Siegespodest!

CPEDI3* Al Shaqab, Doha (QAT)

Paradressur Doha: Puch und Strobl mit Top-Scores am Siegespodest!

Paradressur | Julia Rejlek, RMB – Yes! Zwei rot-weiß-rote Favoritensiege in Doha lassen für den Nationenpreis Großes hoffen! Pepo Puch (ST) gewann mit Sailor’s Blue trotz einer nicht fehlerfreien Runde mit 76,111% in Grad II und Valentina Strobl (T) feierte auf Bequia Simba mit 71,434% einen souveränen Grad V-Sieg. Bernd Brugger (NÖ) scorte mit Bellagio 67% und rangierte auf Rang fünf (Grad IV).

Winner! Pepo Puch (AUT/ST) und Sailor's Blue gewinnen haushoch den ersten Bewerb in Doha. © Mario Grassia/CHI Al Shaqab 2021
Winner! Pepo Puch (AUT/ST) und Sailor’s Blue gewinnen haushoch den ersten Bewerb in Doha. © Mario Grassia/CHI Al Shaqab 2021

Auch wenn die Konkurrenz nicht sonderlich stark vertreten war (Pepo Puch hatte nur eine Gegnerin, Valentina Strobl zwei) sind die beiden Siege mit tollen Noten hoch einzuschätzen. Gerade in Hinblick auf die Paralympischen Spiele im Sommer!

Pepo Puch und sein 13-jähriger Swarowski-Nachkomme Sailor’s Blue erhielten von den Richtern über 76 Prozent – und dabei war die Runde lange nicht fehlerfrei.

„Pepo hatte im heutigen Test eine sehr motivierte Blue zu managen. Trotz ein paar Fehler haben sie mit 76% den Bewerb gewonnen. Aber Pepo sagte, dass Blue ziemlich beeindruckt war von der riesigen Arena… gut, dass wir nach so einer langen Pause wieder am Turnier sein können!“, heißt es auf der offiziellen Instagram-Seite des Paralympics-Siegers optimistisch für die weiteren Bewerbe.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pepo Puch (@pepopuchofficial)

Quelle: Instagram/pepopuchofficial

Im Grad V, bei dem die am wenigsten beeinträchtigten Reiter antreten, zeigten Valentina Strobl (T) auf dem elfjährigen Hannoveraner Wallach Bequia Simba der Konkurrenz wo es lang geht: 71,434% bedeuteten mit einem Vorsprung von über drei Prozent den klaren Sieg!

Doha: Die Tirolerin Valentina Strobl konnte mit Bequia Simba ebenso an die Erfolge des Vorjahres anschließen und gewann mit 71,434% den Team-Test im Grad V! © Mario Grassia/CHI Al Shaqab 2021
Doha: Die Tirolerin Valentina Strobl konnte mit Bequia Simba ebenso an die Erfolge des Vorjahres anschließen und gewann mit 71,434% den Team-Test im Grad V! © Mario Grassia/CHI Al Shaqab 2021

Bernd Brugger (NÖ) musste in Grad IV mit sechs Konkurrenten gegen das größte Starterfeld kämpfen und konnte sich gemeinsam mit seinem 16-jährigen Bellagio (Belissimo M x Davignon I) auf Rang fünf platzieren (67%).

Freitag geht es mit dem Einzelbewerb weiter, bevor am Samstag die Musikkür am Programm steht! Wir drücken weiterhin die Daumen 😀

Weiterführende Links:

>> Website Al Shaqab
>> Start- & Ergebnislisten
>> ClipMyHorse-Stream

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.