Nach Gehirnblutung: Juan Matute Guimon zurück im Dressurviereck

Pferdesport-News

Nach Gehirnblutung: Juan Matute Guimon zurück im Dressurviereck

Dressur | Julia Rejlek – Er ist zurück! Nach einer schweren Gehirnblutung im April, mehreren OP’s inklusive Komplikationen und Wochen der Ungewissheit, ob er überhaupt jemals wieder ansprechbar sein wird (EQWO.net berichtete), ist der 23-jährige Spanier Juan Matute Guimon (ESP) wieder auf Dressurturnieren unterwegs.

Toll! Juan Matute Guimon erlitt im April eine schwere Hirnblutung, vergangenes Wochenende ist er erstmals wieder ins Turniergeschehen eingestiegen. © IG: juan_matute_guimon
Toll! Juan Matute Guimon erlitt im April eine schwere Hirnblutung, vergangenes Wochenende ist er erstmals wieder ins Turniergeschehen eingestiegen. © IG: juan_matute_guimon

Juan Matute Guimon (ESP) ist bereits sein einigen Monaten zurück im Sattel. Vergangenes Wochenende traute sich der junge Spanier erstmals wieder ins Turniergeschehen einzusteigen und das mit großer Freude, wie er via Instagram mitteilt:

„Wir sind zurück! Es war ein Wochenende voller Emotionen. Den Respekt und die Unterstützung der Zuseher hat mir unglaublich viel gegeben. Wie mein Vater immer sagt, tu alles mit Leidenschaft und mach das Unmögliche möglich, wir sind am richtigen Weg!“

Quelle: Instagram @juan_matute_guimon

Die ganze Vorgeschichte könnt ihr hier nachlesen:
–> Hirnblutung! Juan Matute Guimon in der Klinik
–> Gottseidank! Juan Matute Guimon am Weg der Besserung
–> Update: Juan Matute Guimon weiterhin im künstlichen Koma
–> Update: Juan Matute Guimon erwacht aus dem künstlichen Koma
–> Endlich! Juan Matute Guimon ist wach
–> Ein Wunder! Juan Matute Guimon spricht wieder
–> Update! Juan Matute Guimon meldet sich erstmals via Instagram!

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.