Letzter Auftritt in London: Sieg für Charlotte Dujardin & Gio!

CDI-W London-Excel (GBR) | Pferdesport | News

Letzter Auftritt in London: Sieg für Charlotte Dujardin & Gio!

Dressur – Die Weltcup-Etappe von London ist für die dreifache Olympiasiegerin Charlotte Dujardin (GBR) und ihren kleinen Wallach Gio das letzte gemeinsame Turnier. Den Eröffnungs-Grand Prix konnten die beiden mit 82,552 % und deutlichem Abstand zu Frederic Wandres (GER) und Nanna Skodborg Merrald (DEN) gewinnen. Der KWPN-Wallach mit dem Spitznamen Pumpkin wurde an die britische Juniorin Annabella Pidgley verkauft und wird aber weiterhin von Charlotte Dujardin trainiert.

Der 1,62m-kleine Gio sicherte sich nach Olympia-Bronze nun auch noch EM-Silber für Großbritannien unter Charlotte Dujardin (GBR) in Hagen a.T.W. © Petra Kerschbaum
Es ist der letzte gemeinsame Turnierstart für Charlotte Dujardin (GBR) und Gio beim Weltcup in London. © Petra Kerschbaum

Was für ein Abschied! Die Wege von Charlotte Dujardin (GBR) und ihrem Olympia-Pferd von Tokio, Gio, gehen in Zukunft getrennte Wege. Zumindest als Reiterin und Pferd, denn der KWPN-Wallach wurde an die britische Nachwuchs-Reiterin Annabella Pidgley verkauft und soll in Zukunft von ihr auf Turnieren vorgestellt werden. Bei der Weltcup-Etappe in London (GBR) darf das heimische Publikum noch einen letzten Auftritt von den beiden genießen.

Und mit 82,553 % im heutigen Grand Prix war es wirklich ein Genuss! Eine brillante Charlotte Dujardin dirigierte den erst zehnjährigen Apache-Sohn gekonnt durch die Aufgabe und erhielt von den Richtern Höchstnoten für die Rechtspirouette, die Traversalen sowie die Piaffe auf der Schlusslinie. Der nur 1,62 m kleine Fuchwallach mit zwei olympischen Bronze-Medaillen, Einzel-EM-Bronze und EM-Team-Silber aus 2021 in der Tasche, trumpft mit drei außergewöhnlichen Grundgangarten, sowie keinerlei Schwächen auf.

Auf Rang zwei platzierte sich weit abgeschlagen der Weltcup-Führende Frederic Wandres (GER) mit Duke of Britain FRH. Der 14-jährige britisch gezogene Wallach tanzte zu 75,158 % mit Höhepunkten in der Schrittour. Ein Fehler in den Zweierwechseln kostete dem Paar einige Punkte. Für den Bereiter vom Hof Kasselmann ist es heuer bereits der vierte Weltcup-Etappe nach Samorin (SVK), Herning (DEN) und Lyon (FRA), bei der er ebenfalls sein Top-Pferd Duke of Britain am Start hatte.

Die dänische Olympiareiterin Nanna Skodborg Merrald (DEN) und Atterupgaard’s Orthilia ritten zu Rang drei und 75,105 %, vor Charlotte Fry (GBR) auf Dark Legend auf Rang vier (74,526 %).

Morgen, Freitag 17.12., heißt es ab 19:30 Uhr dann wirklich ein Aller-Allerletztes Mal: Charlotte und Gio!

Weiterführende Links:
>> Ergebnisliste Grand Prix
>> Mediathek
>> Instagram London Horse Show
>> Instagram Charlotte Dujardin 

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.