Im EQWO.net-Portrait: Diana Porsche

Europameisterschaften Dressur Ch, J, YR, U25 Budapest 2020

Im EQWO.net-Portrait: Diana Porsche

EM Dressur Ch, J, YR, U25 Budapest 2020 | Julia Rejlek, Ruth M. Büchlmann – EM-Bronze-Medaillengewinnerin von Hagen, Nr. 1 der U25-Weltrangliste, siebenfache EM-Teilnehmerin, österreichische Junioren-Meisterin: Diana Porsche (S) hat mit ihren Pferden bisher schon etliche Erfolge feiern dürfen. Ihr Erfolgspferd Di Sandro OLD blieb jedoch 2020 zuhause, die 24-jährige Salzburgerin konnte ihr Nachwuchspferd Douglas, einen 12-jährigen KWPN-Wallach von GLOCK’s Johnson TN, für die Europameisterschaften qualifizieren. In Budapest (HUN) trat Diana als einzige rot-weiß-rote Reiterin im U25-Team an, begleitet wurde sie dabei von ihrer Trainerin Leida Collins-Strijk (NED).

Hier stellen wir Euch Diana Porsche näher vor:

Kurs aufs Finale: Diana Porsche (S) und ihr wieder genesener Di Sandro haben sich für die U25-Tour beim Weltfest des Pferdesport in Aachen einiges vorgenommen. © Bildymphonie
Kurs aufs Finale: Diana Porsche (S) und ihr wieder genesener Di Sandro haben sich für die U25-Tour beim Weltfest des Pferdesport in Aachen einiges vorgenommen. © Bildymphonie

INTERVIEW

Was hat sich in der Saison-Planung aktuell verändert durch das Coronavirus?
Da meine aktuellen Toppferde Ravello und Douglas, diese Saison zum ersten Mal in den U25 Klassen an den Start gehen, wollte ich ursprünglich viel mehr internationale U25 Turniere bestreiten. Aufgrund von Covid 19, wurden leider alle diese Turniere abgesagt. Das positive für mich war, dass ich noch mehr Zeit hatte, meine zwei “Burschen” im Training Zuhause in den GP-Lektionen sicherer zu machen.

Bist du 2020 bereits Turniere gegangen?
Wir waren bereits bei der Sichtung in Ebreichsdorf, beim Frühlingsturnier in Stadl Paura und nach der Quarantäne Zeit in St. Margarethen und Ebreichsdorf an dem Start. Die sehr guten Ergebnisse zeigen, dass sich das stetige Trainieren in der Corona Zeit ausgezahlt hat.

Wie sieht so ein typisch pferdiger Tag bei Dir aus?
Ein Pferdetag startet bei mir um 7:00 Uhr, wo ich zunächst eineinhalb Stunden meine eigene Fitness trainiere, in unserem kleinen Fitnessstudio direkt im Stall. Gegen 9:00 Uhr starte ich dann mit dem Reiten meiner sechs Pferde. Wenn ich dann am frühen Nachmittag mit dem Reiten fertig bin, steht Lernen für die Uni auf dem Programm.

Was sind Deine kurzfristigen und auch langfristigen Ziele mit deinen Pferden?
Mein größter Traum ist es Österreich eines Tages bei den Olympischen Spielen vertreten zu dürfen. Meine täglichen Ziele sind es, aus jedem täglichen Training Erfahrungen mitzunehmen und mich stetig zu verbessern, wobei natürlich das Wohlergehen meiner Pferde an erster Stelle steht. Ich liebe meine Pferde über alles und würde auf alles verzichten, damit es ihnen gut geht!

Glückwunsch zur Qualifikation! Wie lief die Qualifikation heuer ab und wie war es für dich sich zu qualifizieren?
Die Qualifikationen waren dieses Jahr definitiv anders als die Jahre zuvor. Ich konnte leider kein einziges Mal international starten, und schätze es deshalb umso mehr, dass ich trotzdem mit meinen “nur” nationalen Ergebnissen vom OEPS nominiert wurde und Österreich bei den U25 Reitern vertreten darf. Ich schätze diese Unterstützung sehr, und freue mich, dass Douglas und ich unser Können zeigen dürfen!

Was muss auf jedes Turnier immer mit bzw. was darf in eurer Turnierkiste niemals fehlen?
In meiner Turnierkiste dürfen, natürlich neben all dem Equipment, welches man zum Reiten braucht, niemals Bananen fehlen. Di Sandro OLD war schon immer ein absoluter Bananenjunkie und hat diese Leidenschaft an seine gesamten Stallkollegen weitergegeben.

Wer begleitet dich nach Budapest?
Neben meiner Trainerin Leida Collins und meiner Pferdebetreuerin Cita, darf, wie bei jedem Turnier, meine Mama natürlich auch nicht fehlen.

Mit welchem Pferd/Pony wirst du in Budapest am Start sein? Was macht ihn zu etwas ganz Besonderem?
Ich konnte meine beiden Pferde Douglas und Ravello für die U25 EM qualifizieren. Da Douglas aber ein Jahr älter als Ravello ist und dadurch schon mehr Turnierroutine hat, werde ich ihn starten. An Douglas ist einfach alles besonders! Er ist nicht nur wunderschön und extrem talentiert, sondern auch der größte Angsthase, den es gibt. Solange er aber seine vertrauten Menschen um sich hat, ist er extrem liebenswert und würde alles für mich geben. Für mich ist er wahrscheinlich deshalb so besonders, weil ich ihn, gleich wie seinen Stallkollegen Ravello, mit der Unterstützung von Leida, von der Klasse L, bis in den GP gebracht habe. Wir hatten in unserer vierjährigen Partnerschaft schon einige Höhen und Tiefen, aber genau deshalb, sind wir auch so ein gutes Team.

Ist das deine erste EM-Teilnahme? Falls nicht, bei welcher EM warst du schon dabei und wie war es für dich?
Dies ist meine 7. EM-Teilnahme und meine 4. bei den U25 Reitern. Meine erste EM startete ich 2013 mit meinem Junioren Pferd Florencia, in Compiegne/Frankreich. Diese EM war wirklich sehr aufregend für mich, da ich nur nicht unglaublich nervös war, sondern auch noch, mit meiner leicht überdrehten Art, einen Moped Unfall am Turniergelände hatte und dann die Nacht irgendwo in einem Krankhaus verbringen musste. Zum Glück ist mir nicht schlimmes passiert und ich konnte weiterhin an der EM teilnehmen, aber diese EM werde ich nie vergessen 😉

Wie bereitest du dich auf die EM vor? Trainiert ihr als österreichisches Team auch einmal gemeinsam?
Da wir in der U25 Klasse dieses Jahr leider kein Team habe, bereite ich mich alleine mit meiner Trainerin Leida auf die EM vor. Wichtig bei dem heißen Wetter ist es, die Pferde nicht zu überfordern und ihnen genug freie Zeit auf der Koppel zu geben, dass sie dann voller Energie fit für Ungarn sind.

Wie läuft ein „freier“ Tag ohne Bewerb ab?
Mein freier Turniertag schaut so aus, dass Douglas in der Früh locker gearbeitet wird und ich ihn am Nachmittag nochmal 20 Minuten Schritt reite. Zuhause hat er eine Paddock Box, deshalb ist es für mich sehr wichtig, dass er öfter am Tag rauskommt.

Welche Ziele hast du bei der EM?
Da Douglas noch sehr wenig Erfahrung in dieser Klasse hat, habe ich mein diesjähriges Ziel, mit der EM-Qualifikation schon mal auf alle Fälle übertroffen. Natürlich ruhe ich mich nicht auf meinen Lorbeeren aus und trainiere intensiv, um eine sehr gute Performance bei der EM bringen zu können. Mein persönliches Ziel ist es unsere Leistungen vom Training ins Viereck zu bringen und uns somit hoffentlich fürs Finale am Freitag qualifizieren zu können.

Diana Porsche und ihr Oldenburger Di Sandro OLD scorten heute mit einer schwierigen Kür 71.325% und beendeten die U25-EM am 11. Finalrang. © Petra Kerschbaum
Diana Porsche und ihr Oldenburger Di Sandro OLD scorten 2019 im Kür-Finale 71.325% und beendeten die U25-EM am 11. Finalrang. © Petra Kerschbaum

WORDRAP

Name: Diana Porsche
Alter: 24
Pferde: Di Sandro OLD, Ravello, Douglas, James Dean, Qunitinus
Trainer: Leida Collins-Strijk
Verein: URC Elixhausen (S)
Dieses Pferd würde ich mir gerne mal ausborgen… Cosmo von Sönke Rothenberger
Das war der verrückteste Pferde-Moment meines Lebens… jeden Tag, wenn James keine Lust mehr auf die Koppel hat und aus dem Stand (er ist ein Dressurpferd und der Zaun ist 1,60 m) rausspringt und alleine zurück in seine Box geht.
Der Höhepunkt meiner Karriere bisher… EM-Bronze bei der U25 EM in Hagen 2016
Bevor ich auf mein(e) Pferde(e) aufsteige… bekommen sie Zucker
Vor einer Prüfung… reite ich die Aufgabe mehrmals im Kopf durch
Immer mit am Turnier ist… meine Mama
Mehr als alles andere wünsche ich mir… dass meine Familie gesund ist
Meine Freunde sagen über mich… dass ich eines Perfektionisten bin, manchmal zu sehr 😉
Mich motiviert… zu sehen, wie sich die konstante fleißige Arbeit auszahlt und deshalb mache ich auch immer mit allem weiter, bis ich es geschafft habe
Meine reiterlichen Ziele sind… es an den Olympischen Spielen teilzunehmen

Wir drücken dir die Daumen und wünschen dir viel Erfolg!

Zeitplan Budapest – Young Rider & U25

Freitag, 21. August
08:00 Grand Prix Freestyle
12:45 Young Riders Freestyle

Alle Ergebnisse gibt es hier: www.horse-events.at
Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.