Ein Millionär geht in Rente: Marcus Ehning’s Comme il faut NRW

Pferdesport-News | Springsport

Ein Millionär geht in Rente: Marcus Ehning’s Comme il faut NRW

Springen – Mit einer Preisgeldsumme von rund 1,6 Millionen Euro verabschiedete sich quietschfidel der 16-jährige westfälische Deck- und Sporthengst Comme il faut NRW im Rahmen der Europameisterschaften im Springreiten in Riesenbeck (GER) in seinen wohlverdienten Ruhestand. Dort wo er einst in den Stallungen seines Züchters Ludger Beerbaum das Licht der Welt erblickte, sollte auch seine sportliche Reise zu Ende gehen, so der Wunsch seines Erfolgsreiters Marcus Ehning (GER), der mit dem Ausnahmesportler nicht nur den Großen Preis von Wien gewinnen konnte, sondern auch in Chantilly (FRA), Madrid (ESP), Barcelona (ESP) oder Brüssel (BEL) siegreich war.

Comme Il Faut machte seinen Reiter Marcus Ehning (GER) und seinen Züchter Ludger Beerbaum (GER) glücklich. © Sportfotos Lafrentz
Comme Il Faut (Cornet Obolensky x Ramiro) machte seinen Reiter Marcus Ehning (GER) und seinen Züchter Ludger Beerbaum (GER) glücklich. Jetzt wurde er im Rahmen der EM in Riesenbeck aus dem Sport verabschiedet. © Sportfotos Lafrentz

Der von Franz-Josef, „Pepi“, Dahlmann, Sieger im Großen Preis von Salzburg, ausgebildete 167 cm große Braune (Cornet Obolensky x Ramiro) startete seine einzigartige Karriere mit je einer Silbermedaille beim Deutschen Bundeschampionat in Warendorf (GER) und bei den Weltmeisterschaften der Jungen Pferde in Lanaken (BEL), wo er genau in jener Arena glänzte, die nach seiner berühmten Mutter Ratina Z benannt war.

Höhepunkt seiner Karriere war mit der Sicherheit der Gewinn der Silbermedaille bei den Europameisterschaften in Rotterdam (NED) mit dem deutschen Team unter Marcus Ehning, der ihn seit achtjährig unter dem Sattel hat.

Comme Il Faut ist ein Pferd, das mir immer in guter Erinnerung bleiben wird“, sagte Ehning bei der Verabschiedung, „Es gibt nicht viele Pferde mit seiner Art von Mentalität und Kampfgeist. Er ist ein selbstbewusstes Pferd, er hat seinen eigenen Charakter – auf eine gute Art und Weise – und ich denke, jeder, der ihn jemals im Turnierring gesehen hat, konnte sehen, wie sehr er den Sport genossen hat.“

Quelle: Facebook/Clipmyhorse.tv Deutschland

Jetzt wird Comme il faut NRW neben seinem Vater Cornet Obolensky seine Box auf dem ukrainischen Gestüt Zhaschkov beziehen und sich wieder seiner Aufgabe Deckhengst widmen.

Auch in Österreich hat der Ausnahmespringhengst Come il faut NRW direkt oder über einen seiner 37 grkörten Söhnen seine Spuren in der Warmblutzucht hinterlassen. So wird man in 14 Tagen mit Sicherheit beim Österreichichen Bundeschampionat in Stadl-Paura den klingenden Namen Come il faut NRW noch einige mal akustisch vernehmen.

Weiterführende Links:
>> Holsteinerverband: Comme il faut

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.