Budapest: Spitzenplätze für Österreichs Springreiter – Top: Puck und Köfler!

CSI2*-W Budapest (HUN)

Budapest: Spitzenplätze für Österreichs Springreiter – Top: Puck und Köfler!

Springreiten | Julia Rejlek – Top! Budapest erwies sich vergangenes Wochenende (27.-29. November) einmal mehr als super Boden für Österreichs Springreiter: Gerfried Puck (ST) konnte sich auf seiner erst achtjährigen Stute Melody VD Smidshoeve mit einer fehlerfreien Runde Platz zwei im Weltcup über 1,60 m sichern; Teamkollege Dieter Köfler (K) und Farah Dibah sprangen am Sonntag im Longines Grand Prix über 1,45 m auf Rang zwei!

Gerfried Puck (ST) und Melody VD Smidshoeve platzieren sich im Weltcup von Budapest auf Rang zwei! © IG: Alpenspan
Gerfried Puck (ST) und Melody VD Smidshoeve platzierten sich im Weltcup von Budapest auf Rang zwei! © IG: Alpenspan

Das österreichische AlpenSpan-Duo Gerfried Puck (ST) und Dieter Köfler (K) meldeten sich bereits in der Weltcup-Qualifikation für Spitzenplätze an. Während der Quali-Sieg am Freitag (27.11.) an den Steirer Gerfried Puck und seine belgisch gezogene Melody VD Smidshoeve ging, konnte Dieter Köfler gleich zwei Pferde in den Top-10 platzieren: seine Erfolsstute Farah Dibah auf Rang drei, den zehnjährige Oldenburger Be Check it out auf Rang neun.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Alpenspan (@alpenspan_)

Quelle: Instagram/Alpenspan

Im Hauptbewerb am Samstag (28.11.) platzierte sich Gerfried Puck mit seiner belgisch gezogenen Epleaser Van T Heike- Tochter und einer tollen Null-Runde mit nur sieben Zehntel Rückstand auf Platz zwei. Dieter Köfler verbuchte mit Be Check it out leider 13 Fehlerpunkte, und konnte die Platzierung vom Vortag nicht bestätigen. Farah Dibah hatte der Kärntner für den Grand Prix am Sonntag aufgespart. Die absolut richtige Entscheidung! 😀

Der Zwei-Sterne Grand Prix über 1,45 m zählt zum Longines-Weltranglisten-Ranking und brachte Köfler mit seiner zehnjährigen KWP-Stute Farah Dibah satte 80 Punkte für den zweiten Platz! Von den zehn Reitern im Stechen blieben nur fünf fehlerfrei, das österreichische Paar verpasste mit 39,43 Sekunden um zwei Zehntel den Sieg.


Quelle: Facebook/Alpenspan

Die Silber-Tour des CSI2* über 1,40/1,45 m gewann am Sonntag eine weitere rot-weiß-rote Springreiterin: Bianca Babanitz (B) und ihr Sportpartner Game DK Z konnten sich im Stechen gegen 13 Konkurrenten fehlerfrei und mit der absolut schnellsten Runde durchsetzen! Im Weltcup platzierte sich das Paar auf Rang zwölf.


Quelle: Facebook/Bianca Babanitz

Auch die anderen Österreicher erbrachten tolle Leistungen: Valerie Wick (W) auf Kingston Vh Maarlohof, sowie Markus Saurugg (ST) mit Chester platzierten sich auf Rang sechs bzw. acht in der Bronze-Tour über 1,40 m. Außerdem am Start in Budapest war noch Marianne Schindele (K).

Alle Ergebnisse gibt es hier: www.dijugratas.hu

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.