Werth zeigt wie’s geht

LONGINES FEI World Cup™ Finals Gothenburg (SWE)

Werth zeigt wie’s geht

Pferdesport | Dressurreiten – RMB – Mit einem Top-Score von 81.755 % zeigte die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth (GER), dass sie’s einfach drauf hat. Die Deutsche tat mit dem Sieg im Sattel ihrer 14-jährigen Oldenburger Stute Weihegold OLD (Blue Hors Don Schufro x Sandro Hit) heute im schwedischen Scandinavium den ersten Schritt in Richtung Weltcup-Final Hattrick. Denn mit der Blue Hors Don Schufro-Tochter Weihegold OLD hat sie bereits 2017 in Omaha und 2018 in Paris zweimal aufeinanderfolgend den Weltcup geholt. In Schweden stehen die Zeichen auf einen neuerlichen Rekord.

Zufrieden! Isabell Werth (GER) holte sich heute im Sattel ihrer 14-jährigen Oldenburger Stute Weihegold OLD mit 81.755 % den Sieg im Grand Prix dieses FEI Dressage World Cup™ Finals 2019. © FEI/Liz Gregg
Zufrieden! Isabell Werth (GER) holte sich heute im Sattel ihrer 14-jährigen Oldenburger Stute Weihegold OLD mit 81.755 % den Sieg im Grand Prix dieses FEI Dressage World Cup™ Finals 2019. © FEI/Liz Gregg

Die Deutsche lag heute deutlich vor der Zweitplatzierten US-Amerikanerin Laura Graves, die mit ihrem inzwischen 17-jährigen Verdades (Florett As x Goya) 80,109 % scorte. Platz drei ging heute an den Dänen Daniel Andersen-Bachmann und seinen 15-jährigen KWPN Hengst Zack (Rousseau x Jazz), der auf dem linken Auge erblindet ist (78.152 %).

Mit 80.109 % ging Platz zwei im Grand Prix dieses FEI Dressage World Cup™ Finals 2019 an die US-Amerikanerin Laura Graves auf ihrem 17-jährigen Verdades. © FEI/Liz Gregg
Mit 80.109 % ging Platz zwei im Grand Prix dieses FEI Dressage World Cup™ Finals 2019 an die US-Amerikanerin Laura Graves auf ihrem 17-jährigen Verdades. © FEI/Liz Gregg

„Ich war schon nach dem Aufwärmen ganz zuversichtlich, aber man weiß ja nie“, sagte Werth nach dem Grand Prix hoch erfreut über den Sieg.

Platz drei im Grand Prix dieses FEI Dressage World Cup™ Finals 2019 ging heute mit 78.152 % an den Dänen Daniel Andersen-Bachmann und seinen 15-jährigen KWPN Hengst Zack. © FEI/Liz Gregg
Platz drei im Grand Prix dieses FEI Dressage World Cup™ Finals 2019 ging heute mit 78.152 % an den Dänen Daniel Andersen-Bachmann und seinen 15-jährigen KWPN Hengst Zack. © FEI/Liz Gregg

Die Entscheidung über den Weltcup-Gesamtsieg fällt am Samstag (06.04.) um 16.00 Uhr im Grand Prix Freestyle.

FEI Dressage World Cup™ Final 2019 – Grand Prix
1. Weihegold OLD – Isabell Werth (GER) 81.755 %
2. Verdades – Laura Graves (USA) 80.109 %
3. Blue Hors Zack – Daniel Bachmann Andersen DEN) 78.152 %
4. Goerklintgaards Dublet – Kasey Perry-Glass (USA) 77.267 %
5. Damsey FRH – Helen Langehanenberg (GER) 76.957 %
6. Delaunay OLD – Patrik Kittel (SWE) 76.304 %
7. Apache – Emmelie Scholtens (NED) 75.792 %
8. Salvino – Adrienne Lyle (USA) 75.326 %
8. Glock’s Dream Boy N.O.P. – Hans Peter Minderhoud (NED) 75.326 %
> Ergebnis FEI Dressage World Cup™ Final – Grand Prix 2019

> Start- und Ergebnislisten FEI Weltcup Finale Göteborg 2019

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.