Sentower Park: Platz 3 für Max Kühner und Cooley Jump The Q

CSI2* Opglabbeek (BEL) | Reitsportnews | Springsport

Sentower Park: Platz 3 für Max Kühner und Cooley Jump The Q

Springreiten – Max Kühner erneut am Podium! Auch in Woche zwei im Sentower Park von Opglabbeek (BEL) pilotierte der Wahlösterreicher seinen neunjährigen Pacino-Sohn EIC Cooley Jump The Q im Großen Preis über 145 cm fehlerfrei unter die besten drei. Der Sieg ging an den Schweizer Championatsreiter Pius Schwizer mit Wh Delilah vor dem Niederländer Leopold van Asten auf VDL Groep Nino du Roton.

Quelle: Facebook/ Sentower Park

60 Reiter-Pferd-Paare waren im Zwei-Stern-Grand Prix am Sonntag (16.1.) im belgischen Sentower Park am Start. Nur 16 davon schafften den Grunddurchgang über 145 cm ohne Abwurf und in der Zeit.

Der Schnellste im Stechen mit einer Zeit von 35,11 Sek. war Pius Schwizer (SUI) mit seiner elfjährigen Boritas-Tochter Wh Delilah. Die beiden hatten bereits vergangene Woche die Qualifikation für den Grand Prix gewonnen. Rang zwei belegte der niederländische Olympiateilnehmer von 2004, Leopold van Asten (NED) auf VDL Groep Nino du Roton, einem neunjährigen BWP-Wallach (Iron Man van de Padenborre x Codex).

Auf Platz drei sprang der Grand Prix-Sieger der Vorwoche: EIC Cooley Jump The Q (Pacino x Obos Quality 004) zeigte unter Österreichs Nr. 1 Max Kühner (T) zwei fehlerfreie Runden und galoppierte im Stechen in 36,25 Sek. ins Ziel. Das bedeutete Rang drei und ein tolles Geburtstagsgeschenk für seinen Reiter und Besitzer, der am 15. Jänner 48 Jahre alt wurde.

Quelle: Facebook/Max Kühner Sporthorses

Bereits über 135 cm war Cooley Jump The Q an diesem Wochenende zweimal ohne Abwurf geblieben, wie auch schon in allen Bewerben in Opglabbeek zuvor. Was für eine Konstanz: neun Durchgänge, neun Nullrunden im Jahr 2022!

Weiterführende Links:
>> Ergebnislisten
>> Mediathek

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.