Reuhof sperrt zu – 60 Pferde suchen ein neues Zuhause

Gut Reuhof | Pferde in Österreich | News

Reuhof sperrt zu – 60 Pferde suchen ein neues Zuhause

Pferde – Der beliebte Reitstall Gut Reuhof im niederösterreichischen Pillichsdorf sperrt den Einstellbetrieb zu und wird die Anlage nur noch privat nutzen. 60 Pferde suchen jetzt im Nordosten von Wien ein neues Zuhause. Auch die beiden Herbstturniere wurden abgesagt. Als Gründe nennt Eigentümerin Brigitte Biber die aktuellen Einkaufspreise, welche eine wirtschaftliche Weiterführung des Betriebes unmöglich machen sowie den große Aufwand als Stallbesitzer:in.


Quelle: Facebook/ Gut Reuhof

Ungefähr 80 Pferde hatten am Gut Reuhof in Pillichsdorf (NÖ), nordöstlich von Wien, ihr Zuhause. 60 davon sind jetzt auf der Suche nach einer neuen Bleibe, denn: Herbert und Brigitte Biber schließen den Einstellbetrieb mit 1. Oktober 2022, wie sie ihren Einsteller:innen Ende August mitteilten. Nur die eigenen Pferde und einige wenige Freunde werden bleiben und der Stall privat im kleinen Rahmen weitergeführt:

Prinzipiell ist es so, die Einkaufspreise sind so gestiegen, ohne eine enorme Erhöhung der Einstellpreise kann man mit einer so großen, korrekt geführten, Anlage keinen Ertrag erwirtschaften. Wir wissen, dass wir tendenziell zu den preiswerteren Ställen in der Umgebung gezählt haben, eine so starke Erhöhung wollten wir jedoch nicht durchführen.“, erklärte Brigitte Biber im EQWO.net-Gespräch: „Als Stallbesitzer ist man 24/7 im Einsatz, die Einsteller wollen immer etwas von einem. Wenn man denselben zeitlichen und finanziellen Aufwand in ein anderes Business stecken würde, wäre der Ertrag sehr viel höher. Es ist einfach nicht mehr wirtschaftlich.“

Die Familie Biber wird dem Reitsport trotz Schließung des Einstellbetriebes immer verbunden bleiben. Die beiden Töchter waren im Springsport hoch erfolgreich und nahmen an Nachwuchs-Europameisterschaften teil. © 1clicphoto.com I Herve Bonnaud
Die Familie Biber wird dem Reitsport trotz Schließung des Einstellbetriebes immer verbunden bleiben. Die beiden Töchter waren im Springsport hoch erfolgreich und nahmen an Nachwuchs-Europameisterschaften teil. © 1clicphoto.com I Herve Bonnaud

Das Ehepaar Biber ist außerdem umgezogen und hat seinen Wohnsitz jetzt in Kärnten, die beiden springreitbegeisterten Töchter haben beruflich andere Interessen als den Reitstall weiterzuführen, auch wenn sie dem Reitsport immer verbunden sein werden. Als Privatier ist die Familie weiters nicht von dem Gut Reuhof als Einnahmequelle abhängig. Daher steht auch der Hof und alles was sich darauf befindet, nicht zu Verkauf, wie Brigitte Biber betonte. Es wird auch kein(e) Pächter:in gesucht.

Ob der Stall für immer geschlossen bleibe, kann Brigitte Biber noch nicht sagen: „Vielleicht ist es mal anders, vielleicht werden die Bedingungen anders. Aktuell schaut es eben so aus, aber wir werden dem Reitsport immer verbunden bleiben. Immerhin sind auch unsere besten Freunde noch im Stall und auch der Verein wird im kleinsten Rahmen weitergeführt.“, so können beispielsweise Karin Böhmer und ihr Voltgierverein Union Voltigierteam Eligius auf der Anlage bleiben.

Weiterführende Links:
>> Gut Reuhof Facebook
>> NOEPS Reitclub Gut Reuhof
>> Union Voltigierteam Eligius

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.