Pratoni: Großbritannien nach Tag 1 in Führung, Kathi Hazrati zeigte eine schöne...

CH-M-C Pratoni del Vivaro (ITA) | Vielseitigkeit | News

Pratoni: Großbritannien nach Tag 1 in Führung, Kathi Hazrati zeigte eine schöne Runde

Vielseitigkeit – Nach dem Auftakt in der Dressur liegt das britische Team vor Neuseeland und den USA in Führung. Als erste österreichische Reiterin ging es gestern für Katrin Khoddam-Hazrati (ST) und ihre Stute Oklahoma ins Dressurviereck. Die beiden anderen Teamreiter:innen Lea Siegl (OÖ) und Harald Ambros (OÖ) starten heute (16.9.) in die WM.

Katrin Khoddam-Hazrati (ST) eröffnete aus österreichischer Sicht gestern die WM der Vielseitigkeit in Pratoni del Vivaro! © Arnd Bronkhorst/ Shannon Brinkmann
Katrin Khoddam-Hazrati (ST) eröffnete aus österreichischer Sicht gestern die WM der Vielseitigkeit in Pratoni del Vivaro! © Shannon Brinkmann

Die erste Hälfte der Dressuren bei der Vielseitigkeits-WM von 15. bis 18. September 2022 in Pratoni (ITA) wurden bereits gezeigt. Nach Tag eins klar in Führung liegt derzeit das britische Team mit 45,5 Minuspunkten. Dahinter auf den Zwischenrängen zwei und drei rangieren im Moment die Mannschaften aus Neuseeland (53,0 Minuspunkte) und den USA (53,5 Minuspunkte). Laura Collet (GBR) und ihr Holsteiner Wallach London zeigten die beste Vorstellung des ersten Dressurtages, welche mit 80,74 % bzw. 19,3 Minuspunkten vom Richterkollegium honoriert wurde. Direkt dahinter ist derzeit die britische Einzelreiterin Yasmin Ingham (GBR) mit dem französisch gezogenen Fuchswallach Banzai du Loir zu finden (22,0 Minuspunkte).


Quelle: Facebook/ FEI Eventing

Katrin Khoddam-Hazrati (ST) und ihre zwölfjährige Trakehner-Stute Oklahoma (Sixtus x Donaumonarch), gezogen von Harald Riedl, starteten als erstes rot-weiß-rotes Paar in die diesjährige Weltmeisterschaft und scorten 63,09 % (36,9 Minuspunkte) für eine schöne und solide Runde mit nur einem Fehler im Fliegenden Galoppwechsel.

Für die 35-jährige Steirerin ist es die erste Vielseitigkeits-Weltmeisterschaft. Dennoch kann man die Steirerin mit Teilnahmen an zwei Nachwuchs-Europameisterschaften, zwei Europameisterschaften der allgemeinen Klasse, fünf Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde & den Olympischen Spiele 2021 als championatserfahren betiteln.

Für Kathrin Khoddan-Hazrati (ST) und Oklahoma gab es in der WM-Dressur von Pratoni 63,09 %. © Arnd Bronkhorst/ Shannon Brinkmann
Für Kathrin Khoddan-Hazrati (ST) und Oklahoma gab es in der WM-Dressur von Pratoni 63,09 %. © Shannon Brinkmann

Für die beiden weiteren österreichischen Pferd-Reiter-Paare wird es in der zweiten, heutigen, Hälfte der Dressurstarts ernst: Harald Ambros (OÖ) und Mountbatton, ein Hannoveraner Wallach nach Mount Etna xx, starten am Freitag (16.9.) um 12:32 Uhr. Für Lea Siegl (OÖ) und ihren 15-jähriges Paradepferd DSP Fighting Line geht es als vorletztes Paar um 17:10 Uhr ins Dressurviereck.

Daumen Drücken!!

Pratoni del Vivaro: Das gesamte Team Österreich drückte Katrin Khoddam-Hazrati für ihre erste WM-Dressur die Daumen! © Arnd Bronkhorst/ Shannon Brinkmannddam-Hazrati (ST)
Pratoni del Vivaro: Das gesamte Team Österreich drückte Katrin Khoddam-Hazrati für ihre erste WM-Dressur die Daumen! © Shannon Brinkman

Weiterführende Links:
>> Start- und Ergebnislisten
>> Website Pratoni
>> Instagram Lea Siegl
>> Instagram Harald Ambros
>> Instagram Katrin Khoddam Hazrati
>> Facebook Eventing Austria
>> Facebook FEI Eventing
>> Instagram Pratoni

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.