Nations Cup Linz: Rang 6 für Österreich – zwei Nuller von Csillaghy...

CSIO Linz (OÖ)

Nations Cup Linz: Rang 6 für Österreich – zwei Nuller von Csillaghy und Kühner

Pressemitteilung – Einen Knalleffekt erlebten die Fans beim 4-Sterne Nationenpreis im Rahmen des mit dem 129.000 € dotierten Sprehe CSIO in Linz Ebelsberg. Österreich hatte in der Auslosung den undankbaren Startplatz eins gezogen. Startreiter im Nationenpreis war damit der Wiener Miklos Tassilo Csillaghy, der gleich eine Traumrunde hinlegte und schlußendlich mit diesem fehlerfreien Ritt sogar den ersten Umlauf gewann.
Ziel der rot-weiß-roten Equipe powered by Fixkraft war das Erreichen des zweiten Umlaufs gewesen und dies gelang mit Rang sechs in Runde eins souverän.

Platz sechs für Österreich beim FEI Nations Cup in Linz. © Team Myrtill/Linzer Pferdefestival
Platz sechs für Österreich beim FEI Nations Cup in Linz. © Team Myrtill/Linzer Pferdefestival

Am Ende gab es für das „jüngste österreichische Team aller Zeiten“ Gesamtrang sechs, der aber gleichzeitig den Sieg in der Division II, Gruppe C  bedeutete. Österreich hatte nämlich alle Konkurrenten (Portugal 24 Fehlerpunkte, Tschechien 25, Slowakei 36, Ungarn 40 und Slowenien nach 2 Aufgaben out) im Kampf um den Halbfinalplatz in Budapest (9.-12.8.2018), wo es um die FEI Nations-Finaltickets für Barcelona (4.-7.10.2018) geht, schlagen können.

Miklos Tassilo Csillaghy (W) und Clasitano Z eröffneten den Nationenpreis in Linz mit einer souveränen Nullrunde für Österreich. © Team Myrtill/Linzer Pferdefestival
Miklos Tassilo Csillaghy (W) und Clasitano Z eröffneten den Nationenpreis in Linz mit einer souveränen Nullrunde für Österreich. © Team Myrtill/Linzer Pferdefestival

Die „junge Auswahl“ von OEPS Equipechef Marcus Wallishauser zeigte sich vor allem in Runde eins stark: Neben dem Nuller von Miklos Tassilo Csillaghy (W/26 Jahre), gab es für Felix Koller (OÖ/21) einen Abwurf und einen Zeitfehler (5 Fehler) sowie für Routinier Max Kühner (T/44) und Nationenpreis-Neuling Willi Fischer (OÖ/24) je zwei Fehler. Im zweiten Umlauf blieb Max Kühner dann mit Alfa Jordan fehlerfrei für Österreich.

Max Kühner und Alfa Jordan lieferten nach einem unglücklichen ersten Umlauf im zweiten Umlauf eine wichtige Nullrunde für Österreich ab. © Team Myrtill/Linzer Pferdefestival
Max Kühner und Alfa Jordan lieferten nach einem unglücklichen ersten Umlauf im zweiten Umlauf eine wichtige Nullrunde für Österreich ab. © Team Myrtill/Linzer Pferdefestival

Den Nations Cup-Gesamtsieg in Linz holte erstmals Belgien vor Dänemark. Auf Platz drei  rangieren ex aequo Italien und Großbritannien.

Felix Koller (OÖ) und Captain Future lieferten zwei souveräne Umläufe ab mit nur je einem Abwurf. © Team Myrtill/Linzer Pferdefestival
Felix Koller (OÖ) und Captain Future lieferten zwei souveräne Umläufe ab mit nur je einem Abwurf. © Team Myrtill/Linzer Pferdefestival
Willi Fischer und Colmar können mit ihrem Nationenpreisdebut für Österreich durchaus zufrieden sein. © Team Myrtill/Linzer Pferdefestival
Willi Fischer und Colmar können mit ihrem Nationenpreisdebut für Österreich durchaus zufrieden sein. © Team Myrtill/Linzer Pferdefestival

CSIO**** Nationenpreis by Sprehe (1,60m)
1. Belgien 4 FP
Gilles Dunon, Yves Vanderhasselt, Frederic Vernaet, Wilm Vermeir
2. Dänemark  17 FP
3. Italien  18 FP
3. Großbritannien 18 FP

6. Österreich 27 FP (13/14)
Miklos Tassilo Csillaghy (0/12/Clasitano)
Felix Koller (5/5/Captain Future)
Willi Fischer (9/9/Colmar)
Max Kühner (8/0/Alfa Jordan)

>> Alle Ergebnisse gibt es hier. 
>> Alle Ritte findest du bei clipmyhorse.tv

Die Siegerliste vom FEI Nations Cup Linz 1993 – 2018:

1993 Deutschland (Österreich Rang 2 ex aequo m. der Schweiz)
1994 Niederlande (Österreich Rang 4)
1995 Italien (Österreich Rang 2)
1996 Schweiz (Österreich Rang 3)
1997 Italien (Österreich Rang 3)
1998 Niederlande (Österreich Rang 4)
1999 Italien (Österreich Rang 5)
2000 Deutschland (Österreich Rang 6)
2001 Deutschland (Österreich Rang 6)
2002 Italien (Österreich Rang 7)
2003 Deutschland (Österreich Rang 4)
2004 Brasilien (Österreich Rang 3)
2005 Spanien (Österreich Rang 2)
2006 Schweden (Österreich Rang 2 ex equo m. der Niederlande) (Halle)
2007 Irland (Österreich Rang 3)
2008 Italien (Österreich Rang 3)
2009 Österreich (Ex aequo mit Frankreich)
2010 Großbritannien (Österreich Rang 8)
2011 Deutschland (Österreich Rang 8)
2012 Ukraine (Österreich Rang 14)
2013 Schweiz (Österreich Rang 4)
2014 Finnland (Österreich Rang 2)
2015 Tschechische Republik (Österreich Rang 9)
2016 Polen (Österreich Rang 6)
2017 Italien (Österreich Rang 7)
2018 Belgien (Österreich Rang 6)

 

CSIO3* CSIU25-A CSIYH1* CSIAm-A CSIAm-B Linz-Ebelsberg (AUT/OÖ)
Start- und Ergebnislisten 
Livestream 
www.linzerpferdefestival.com

Quelle: Pressemitteilung Linzer Pferdefestival