Nachwuchs-Dressur-EM: Österreichs Tag 1 lief nicht ganz wie erhofft

Nachwuchs-Europameisterschaften | CH-EU-Y,J,CH-D Oliva Nova (ESP)

Nachwuchs-Dressur-EM: Österreichs Tag 1 lief nicht ganz wie erhofft

Dressur –  Für die Junioren und Jungen Reiter standen heute die ersten Teambewerbe der Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaften in Oliva in Valencia (ESP) an. Die Children starteten in die Preliminary Runde. Ein EM-Start, der nicht ganz so verlaufen ist, wie wir es uns gewünscht hätten – leider! Anna Schwarzlmüller und Oskar Ochsenhofer, sowie Helene Grabenwöger und Chiara Pengg machten für Österreich den Anfang und platzierten die Teams auf den Zwischenrängen 15 und 9. Heutiger Endgegner: die fliegenden Wechsel!

Anna Schwarzlmüller und Sansita waren an Tag 1 der Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaften 2021 das beste österreichische Paar! Im Junioren Team Bewerb scorten sie 67,818% - Rang 18. Foto: Samorin 2021 © Petra Kerschbaum
Anna Schwarzlmüller und Sansita waren an Tag 1 der Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaften 2021 das beste österreichische Paar! Im Junioren Team Bewerb scorten sie 67,818% – Rang 18. Foto: Samorin 2021 © Petra Kerschbaum

Das Eröffnungspaar der diesjährigen Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaften 2021 waren Anna Schwarzlmüller (OÖ) und ihre 15-jährige baden-württembergisch gezogene Stute Sansita (v. Sunny Day) – sie starteten als Erste im Junioren Team-Bewerb. Die beiden hatten teure Fehler, wie bei dem fliegenden Wechsel über die Diagonale, scorten aber noch 67,818% (Rang 18). Es gibt also viel Raum für Verbesserung in den kommenden Tagen:

„Ich bin dennoch sehr zufrieden mit dem Ergebnis, da es mit dem Ritt vollkommen übereinstimmt!“, resümierte die junge Oberösterreicherin nach ihrer Prüfung fair und zugleich selbstkritisch.

Die Führung übernahm Evi van Rooij (NED) auf Don Tango B (73,879 %) vor Lena Merkt (GER) mit dem ehemaligen Körungssieger und Deckhengst Sarotti Mokka Sahne (73,212 %) und Teamkollegin Kenya Schwierking (GER) auf Cecil (72,606 %).

„Wechselwurm“ bei Oskar Ochsenhofer
Oskar Ochsenhofer (B) und Sanibel, die 15-jährige Hannoveranerstute von Samarant, waren das zweite österreichische Paar an diesem ersten Tag der Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaften 2021. Nach einer guten Trab- & Schritttour mit etlichen Noten von 6,5 und 7, hatten die beiden dann leider einen richtigen „Wechselwurm“ drin. Gesamtheitlich wurde der Ritt von den fünf Richtern mit 62,182% bewertet (Rang 34).

Einen richtigen Wechselwurm hatten heute Oskar Ochsenhofer und Sanibel - das bedeutete 62,182% und Rang 34 im Zwischenergebnis dieser Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaften 2021! Foto: Samorin 2021 © Petra Kerschbaum
Einen richtigen Wechselwurm hatten heute Oskar Ochsenhofer und Sanibel – das bedeutete 62,182% und Rang 34 im Zwischenergebnis dieser Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaften 2021! Foto: Samorin 2021 © Petra Kerschbaum

In der Teamwertung liegt Österreich unter 16 Nationen daher aktuell nur auf Platz 15. Die Führung übernahm das favorisierte deutsche Team vor den Niederlanden und Dänemark.

Morgen folgen Leon Aschauer (W) auf Formidable und Paul Jöbstl (ST) mit Bodyguard. Daumendrücken heißt es somit für Österreichs Team ab 08:08 Uhr und 10:46 Uhr!

Zwischenrang neun bei den jungen Reitern
Im Young Rider Teambewerb war heute Milou Dees (NED) mit 74% auf Francesco unschlagbar. Sie siegte vor Helena Schmitz-Morkramer (GER) auf DSP Lifestyle (72,647 %) und Quinty Vossers (NED) auf Hummer (70,441 %).

Beste Österreicherin war Chiara Pengg (K) und der 13-jährige Hannoveranerwallach Auheim’s Feliciano (v. Fidertanz). Das Paar zeigte eine grundsolide Runde ohne Fehler und ausschließlich Noten von 6 und höher. Die Richter vergaben 67,441 %, damit rangiert die Kärntnerin im Zwischenklassement auf dem guten zwölften Rang.

Chiara Pengg und Auheim`s Feliciano vertreten Österreich bei der FEI EM Dressur Junioren in Roosendaal (NED). © Horse Sports Photo
Chiara Pengg und Auheim`s Feliciano vertreten Österreich bei der FEI EM Dressur Junioren in Roosendaal (NED). © Horse Sports Photo

Bei Helene Grabenwöger (NÖ) und ihrem ebenfalls 13-jähriger De Niro-Sohn Der Fuchs, waren sich die Richter nicht ganz einig: zwischen knapp 62 und 67% war alles dabei. Leider war auch diese Runde nicht fehlerfrei. Wieder die Wechsel und auch eine  Galopppirouette drückten die Note zu einem Gesamtergebnis von 63,412% und Zwischenrang 20 von 26 Starter:innen.

Helene Grabenwöger und der De Niro-Sohn Der Fuchs treten bei der Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaft 2021 in Oliva für Österreichs Young Riders-Team an. Foto: Samorin 2021 © Petra Kerschbaum
Helene Grabenwöger und der De Niro-Sohn Der Fuchs treten bei der Nachwuchs-Dressur-Europameisterschaft 2021 in Oliva für Österreichs Young Riders-Team an. Foto: Samorin 2021 © Petra Kerschbaum

In der Teamwertung der Jungen Reiter liegen damit aktuell die Niederlande mit 72,221 % im Schnitt vor Deutschland (69,589 %) und Schweden (68,353 %) in Führung. Österreich liegt hier aktuell mit 65,427 % am neunten Rang.

Der zweite Teil des Teams, Felix Artner (K) auf Auheim’s Divine Etincelle und Lilli Ochsenhofer (B) auf Roi du Soleil MT, werden am morgigen Donnerstag um 16:35 und 19:29 einreiten!

Lena Abfalterer bei Children-Preliminary auf Zwischenrang 15
Lena Abfalterer (T) ist Österreichs einzige Starterin in dieser Alterklasse. Die Schülerin von Grand Prix-Reiterin Amanda Hartung (T) startete auf Fjodor, einem erst siebenjährigen (!) For Romance-Sohn aus dem Hause Neumayer. Das Paar zeigte eine solide Runde mit Höhepunkten im Schritt, ein Richter vergab sogar über 71%! Insgesamt erhielt die 14-jährige Tirolerin 68,899%, Rang 15 in dem mit 21 Startern besetzten, ersten Teil der Einlaufprüfung.

Lena Abfalterer (T) und Avatar ritten zu hervorragenden 71,067% und rangierten am Ende auf Platz 23! © Petra Kerschbaum
Nachdem Lena Abfalterer’s Avatar leider längere Zeit ausfällt, hat sie aktuell Fjodor unter dem Sattel! Ein erst siebenjähriger For Romance-Nachkommen aus dem Hause Neumayer. © Petra Kerschbaum

Weiterführende Links:
>> Start- & Ergebnislisten
>> Livestream + Mediathek

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.