Nachgefragt: Wie funktioniert das Judging System einer NRHA Show?

NRHA

Nachgefragt: Wie funktioniert das Judging System einer NRHA Show?

CM | Reining – Im NRHA Handbook steht seit 1966 ein Satz, der bis heute gilt: „To rein a horse is not only to guide him, but to control his every movement!“ (Ein Reining Pferd zu führen, heißt nicht nur, es zu leiten, sondern jede Bewegung zu kontrollieren). Und das ist auch die Grundlage für das Judging bei NRHA Shows.

Die NRHA USA legen Wert auf ein einheitliches Judging System. © EQWO.net / CM
Die NRHA USA legt Wert auf ein einheitliches Judging System. © EQWO.net / CM

Die NRHA legt großen Wert auf ein einheitliches und klares Bewertungssystem und bildet Richter aus, die nach bestandener Prüfung befugt sind, offizielle NRHA Turniere zu richten. Ein NRHA Judge muss auch nach seiner Anerkennung alle zwei Jahre einen Wiederholunkgskurs absolvieren und erneut eine Prüfung ablegen.

Wie wird bewertet?
Jeder Reiter kommt mit dem Grundscore von 70 in die Arena. Der Richter bewertet jedes Manöver einzeln in Halb-Punkt-Schritten von – 1 1/2 bis + 1 1/2, wobei 0 eine korrekte Ausführung ohne Schwierigkeitsgrad bedeutet. Strafen/Penalties* (Anmerkung: im Glossar am Ende des Artikels findet sich eine nähere Erklärung zu den Penalties) werden für geringfügige Abweichungen vom Pattern zugewiesen, große Abweichungen resultieren in einem Null-Score.

Anmerkung: Videos zu den einzelnen Manöver einer Reining Pattern findet man hier »

Jeder Richter hat einen Scribe (Schreiber) an seiner Seite, der auf einem Scoresheet (Punkteblatt) die Wertungen der Richter für jedes Manöver notiert. Am Ende jedes Runs werden die Scores zusammengezählt. Die Scoresheets können nach der Prüfung eingesehen werden.

NRHA Sprecher Boris Kook in der Sprecherkabine: Er erklärt uns das Video-Monitoring-System. © EQWO.net / CM
NRHA Sprecher Boris Kook in der Sprecherkabine: Er erklärte uns das Video-Monitoring-System. © EQWO.net / CM

Boris Kook über Videoanalyse in Zweifelsfällen:
Bei großen NRHA Shows sitzen fünf Judges und Scribes in der Arena. Manchmal sind sich die Richter jedoch nicht sicher oder die Scores der Richter unterscheiden sich immens. In diesem Fall gibt es die Möglichkeit, die Ritte auf Video noch einmal anzusehen.

Im Rahmen der NRHA European Futurity in Cremona (25.03.-01.04.2017) sprach EQWO.net Redakteurin Christine Mühlthaler mit Boris Kook, dem Sprecher der europäischen NRHA Shows in über die Videokontrolle: „Der offizielle Videomann steht immer beim Richter zwei in der Mitte am Mittelmarker. So hat man auf der Kamera den gleichen Blickwinkel, den ein Richter auch vom Stuhl aus hat.“

„Seit dem letzten Jahr gibt es auch eine zweite Kamera, die steht am Kopfende genau in der Mitte und zeigt stationär die Arena. Ein „Break of gait“, also Trabschritte im Pattern, sieht man oft aus den Positionen der Richter nicht so gut, von dieser Kamera aus sind sie aber gut zu erkennen“.

Eine Kamera steht immer in der Mitte der Arena. © EQWO.net / CM
Eine Kamera steht immer in der Mitte der Arena. © EQWO.net / CM
Seit dem Jahr 2016 gibt es eine zweite, stationäre Kamera am Kopfende der Arena. © EQWO.net / CM
Seit dem Jahr 2016 gibt es eine zweite, stationäre Kamera am Kopfende der Arena. © EQWO.net / CM

Neben den beiden Kameras gibt es auch eine weitere Person, die den Richtern im Zweifelsfall helfen kann. „Der „Judges Monitor“ sitzt nicht in der Arena. Er ist auch kein „Höchstrichter“, der Entscheidungen der Judges ändern kann. Wenn es Sachen gibt, die reviewed werden dürfen, das sind im Reining Sport Fünfer Penalties*, Score 0* oder Penalty 2* für Break of Gait oder Freeze Up, dann kann der Judges Monitor gemeinsam mit den Richtern in der Abziehpause das Video ansehen und es wird beraten, was zu tun ist. Das passiert aber nur, wenn die Judges stark voneinander abweichende Bewertungen haben, also zum Beispiel wenn von fünf Richtern nur vier ein 5er Penalty gegeben haben.“

Der Judges Monitor unterstützt die Entscheidungen der Judges im Zweifelsfall, hat aber keinerlei Entscheidungskraft. © EQWO.net / CM
Der Judges Monitor unterstützt die Entscheidungen der Judges im Zweifelsfall, hat aber keinerlei Entscheidungskraft. © EQWO.net / CM

Bei fünf Richtern wird der beste und der schlechteste Score gestrichen.

*Penalty Scores:
Folgend ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem NRHA Handbook. Mehr Details findet man im Handbook ab Seite 125.

Penalty Score Zero:
Im NRHA Handbook sind bestimmte Situationen spezifiziert, in denen der Score 0, egal wie die Ausführung des Patterns aussieht, vergeben werden muss:
» wenn mehr als ein Finger zwischen den Zügeln liegt
» wenn das Pattern anders geritten wurde als vorgesehen
» wenn das Pferd verweigert

5 Punkt Penalties
Es gibt vier Situationen, in denen eine Strafe von 5 Punkten verhängt wird:
» Einsatz von Sporen vor dem Cinch (Sattelgurt)
» Einsatz der Hand für Strafe oder Lob
» Halten des Sattel mit der Hand
» eklatanter Ungehorsam (z.B. Kicken)

2 Punkt Penalties
» Break of Gait (z.B. Trabschritte)
» Freeze Up – wird von der NRHA als eine kurze aber offensichtliche Verweigerung beim Start eines Spins oder Rollbacks gesehen
» Patterns die in der Mitte beginnen, müssen mit einem Galopp aus dem Schritt oder Stand beginnen, falls nicht, gibt es zwei Strafpunkte.
» Patterns die mit einem Run-In beginnen, werden mit 2 Strafpunkten bestraft, wenn das Pferd beim ersten Marker noch nicht galoppiert.
» Falls in einem Pattern das Vorbeireiten vor dem Stoppen an einem Marker vorgeschrieben ist, aber nicht die ganze Pferdelänge den Marker passiert hat, werden 2 Strafpunkte vergeben.

Lead Penalties:
» Jedes Mal, wenn sich das Pferd im falschen Galopp befindet, muss der Richter einen Strafpunkt geben. Für jede 1/4 Runde des Zirkels im falschen Galopp gibt es einen Strafpunkt.
» Ein verspäteter Galoppwechsel muss mit 1/2 Punkt bestraft werden.
» Auf den Geraden gibt es keine Lead Penalties.

Jog Penalties: (Trabstrafen)
Reining Patterns werden im Galopp durchgefuhrt.
» 2 Trabschritte bedeuten 1/2 Strafpunkt
» Mehr als 2 Trabschritte bedeuten 2 Strafpunkte

Mehr Informationen über das Judging System der NRHA findet man im offiziellen NRHA Handbook 2017.

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

10