Dressurqueen Werth gewinnt die Weltcup-Etappe in Amsterdam mit Weihegold

Reem Acra FEI World Cup™ Dressage 2015/2016

Dressurqueen Werth gewinnt die Weltcup-Etappe in Amsterdam mit Weihegold

FEI_WorldCup_Dressage_Livestream_194x125pxIsabell Werth hat so ziemlich alle überrascht, als sie heute auf Weihegold die siebte Etappe des Reem Acra FEI World Cup™ Dressage 2015/2016 der Western European League in der ausverkauften RAI Arena in Amsterdam (NED) gewonnen hat. Die wunderschöne Stute bestritt an diesem Wochenende ihre erste internationale Kür, aber unter dem Sattel der 46-jährigen deutschen Dressurqueen, die bereits sechs olympische Goldmedaillen ihr Eigen nennen darf und zwei Weltcup-Finale gewinnen konnte, brillierte die erst 11-jährige Stute.

WerthIsabell_Weihegold_Amsterdam_GPF_Sa_Worldcup_SE_cFEIArndBronkhorst
Deutschlands Isabell Werth gewinnt die siebte Etappe des Reem Acra FEI World Cup™ Dressage 2015/2016 der Western European League in der ausverkauften RAI Arena in Amsterdam (NED) im Sattel von Weihegold. © FEI/Arnd Bronkhorst

“Es war eine Überraschung, weil die Kür in dieser Atmosphäre wirklich schwierig ist und die Konkurrenz enorm stark war. Wir wissen alle wie es in der Kür laufen kann, wir hatten nicht die beste Startnummer, deswegen habe ich nicht mit dem Sieg gerechnet. Aber am Ende der Prüfung habe ich mich wirklich sicher gefühlt – ich bin so so so glücklich!“, kommentierte Werth.

Deutschland schnappte sich mit Jessica von Bredow-Werndl und Unee BB ebenfalls Platz zwei, gefolgt vom Holländer Diederik van Silfhout und dem leichtfüßigen Arlando N.O.P. Auf Platz vier war Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin, sowie die regierende Weltcup-Final-Siegerin, Charlotte Dujardin (GBR) auf dem kleinen aber kraftvollen Hengst Uthopia zu finden.

Weihegold’s Prüfung war an Energie, Konzentration und Motivation kaum zu übertreffen. Die elegante Stute zeigte eine makellose Piaffe, eine wunderschöne Passage und tolle Trabverstärkungen, sowie eine starke Galopparbeit. Werth hat Großes mit der Ausnahmestute vor: „Sie (Weihegold) ist jetzt mit Sicherheit eine Option für das Deutsche Team bei den Olympischen Spielen. Ich reite sie um ihr meine Erfahrung mitzugeben, aber Beatrice Buchwald wird sie ebenfalls weiterhin reiten. Dann werden wir versuchen die stärkste Kombination für Rio zu finden. Ich bin wirklich glücklich so tolle Pferde zu haben.“

„Mein Ziel mit Weihegold ist es sie mehr und mehr zu verbessern. Sie ist erst 11-jährig und ein sehr elegantes Pferd mit allen Möglichkeiten – sie ist ein wirklich aufregendes Pferd!“, lobt Werth die bildschöne Superstute.

Ergebnis Weltcup Kür Amsterdam
1. Weihegold Old (Isabell Werth) GER 83.450%
2. Unee BB (Jessica von Bredow-Werndl) GER 83.350%
3. Arlando NOP (Diederik van Silfhout (NED) 82.750%
4. Uthopia (Charlotte Dujardin) GBR 82.375%
5. Glock’s Flirt (Hans Peter Minderhoud) NED 82.250%
6. Glock’s Voice (Edward Gal) NED 82.100%
7. Watermill Scandic (Patrik Kittel) SWE 79.950%
8. Annarico (Fanny Verliefden) BEL 78.975%
9. Donnperignon (Anna Kasprzak) DEN 78.175%
10.Apache (Emmelie Scholtens) NED 75.450%
11.Rubicon D (Beata Stremier) POL 75.125%
12.Tiamo (Jorinde Verwimp) BEL 74.625%
13.Eres Dl (Jeroen Devroe) BEL 74.350%
14.Jojo Az (Agnete Kirk Thinggaard) DEN 73.900%
15.Rainbow Dancer (Anne Lene Holmen) NOR 71.20%
Ergebnislink

www.fei.org

Quelle: Pressemeldung FEI | Übersetzung © EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net