Doha: Grand-Prix-Sieg für Christian Ahlmann und Dominator Z – Kühner platziert

CSI5* Al Shaqab, Doha (QAT)

Doha: Grand-Prix-Sieg für Christian Ahlmann und Dominator Z – Kühner platziert

Springreiten – Spannung pur! Der Deutsche Christian Ahlmann (GER) setzte sich auf dem elfjährigen Zangersheide Hengst Dominator 2000 Z in dem spektakulären Finale des CSI5* Grand Prix in Al Shaqab am Samstag (27.2.) knapp gegen die Besten der Besten durch. Max Kühner (T) und Elektric Blue P hatten in den beiden Grundumläufen jeweils einen Fehler und platzierten sich im Gesamklassement auf Rang 16.

In der beeindruckenden Longines Arena der Al Shaqab-Anlage in Doha holt Christian Ahlmann (GER) auf Dominator 2000 Z den Sieg im Großen Preis. © Stefano Grasso /CHI Al Shaqab 2021
In der beeindruckenden Longines Arena der Al Shaqab-Anlage in Doha holt Christian Ahlmann (GER) auf Dominator 2000 Z den Sieg im Großen Preis. © Stefano Grasso /CHI Al Shaqab 2021

Das siegreiche Paar glänzte mit drei Nullrunden in jeweils zwei Grunddurchgängen und dem Stechen. Mit einer Zeit von 36,17 Sekunden waren Christian Ahlmann (GER) und Dominator 2000 Z die schnellsten von insgesamt sechs Reiter-Pferd-Paaren im Jump-Off.

„Ich bin wirklich glücklich und stolz, hier bei Al Shaqab zu sein, besonders in diesen schwierigen Zeiten. Vielen Dank an das Al Shaqab-Team, das diesen Event möglich gemacht hat. Wir fühlen uns alle sehr sicher hier in Katar“, sagte der glückliche Deutsche nach seinem Sieg „Ich hatte einen sehr guten Tag im Großen Preis. Mein Pferd ist erstaunliche drei Runden gesprungen. Es war eine gute Leistung und ich hoffe, dass ich diese Form beibehalten kann.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Christian Ahlmann (@ahlmannchristian)

Quelle: Instagram/ahlmannchristian

Mit nur einem Zehntel dahinter rangierte Olivier Robert (FRA) auf Vivaldi des Meneaux, 36,82 Sekunden benötigten Niels Bruynseels (BEL) und Delux van T & L für Rang drei.

Max Kühners (T), der am Vortag auf Vancouver Dreams zu Platz drei sprang, hatte mit dem Vorjahres-Zweiten Elektric Blue P (v. Eldorado Vd Zeshoek) jeweils einen Fehler in den Grunddurchgängen und platzierte sich im 37-köpfigem Starterfed auf Rang 16.

Max Kühner (AUT/T) und Elektric Blue P kassieren in den beiden Grunddurchgänge des Großen Preises jeweils einen Fehler und platzieren sich auf Rang 16. © Mario Grassia/CHI Al Shaqab 2021
Max Kühner (AUT/T) und Elektric Blue P kassieren in den beiden Grunddurchgänge des Großen Preises jeweils einen Fehler und platzieren sich auf Rang 16. © Mario Grassia/CHI Al Shaqab 2021

Weiterführende Links:

>> Website Al Shaqab
>> Start- & Ergebnislisten
>> ClipMyHorse-Mediathek

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.