CSI5* GHPC: 5-Sterne-Sieg für Jur Vrieling, Max Kühner Vierter

CSI5* CSI2* CSIYH1* GHPC 2019

CSI5* GHPC: 5-Sterne-Sieg für Jur Vrieling, Max Kühner Vierter

Pferdesport | Springreiten – Das erste von insgesamt fünf LONGINES Weltranglistenspringen stand am heutigen Freitag (01.02.2019) ab 16 Uhr als Tageshighlight auf dem Programm des CSI5* International Show Jumping im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER Austria und der Sieg gin mit Jur Vrieling absolut verdient in die Niederlande. Grund zum Jubel für die rot-weiß-roten Pferdesportfans lieferten Max Kühner (AUT/T) und sein Cornet Kalua auf Rang vier.

Eine großartige Runde gelang Jur Vrieling (NED) heute mit VDL Glasgow vd Merelsnest N.O.P. in der mit 62.000 Euro dotierten CSI5* GLOCK’s Perfection Tour beim GLOCK’s Season Opening. © © Nini Schäbel
Eine großartige Runde gelang Jur Vrieling (NED) heute mit VDL Glasgow vd Merelsnest N.O.P. in der mit 62.000 Euro dotierten CSI5* GLOCK’s Perfection Tour beim GLOCK’s Season Opening. © Nini Schäbel

Mit einer Dotation von 62.000 Euro und einer Maximalhöhe von 1,50 m war die 5-Sterne-Springprüfung bereits die erste große Herausforderung an diesem Wochenende. 45 der besten Springreiter der Welt waren in der CSI5* GLOCK’s Perfection Tour am Start. 12 Paare qualifizierten sich mit einem tadellosen Grundparcours für das anschließende Stechen. Der verkürzte Stechparcours führte über acht Sprünge auf einer Länge von 320 m und musste in maximal 55 Sekunden möglichst fehlerfrei absolviert werden, um keine Zeitfehler zu kassieren und Chancen auf die satte Siegesprämie von 15.500 Euro zu haben.

Lediglich um zwei Hundertstelsekunden schrammten Daniel Deusser (GER) und Calisto Blue in der 1,50 m hohen CSI5* GLOCK’s Perfection Tour am Sieg vorbei. © Arnd Bronkhorst
Lediglich um zwei Hundertstelsekunden schrammten Daniel Deusser (GER) und Calisto Blue in der 1,50 m hohen CSI5* GLOCK’s Perfection Tour am Sieg vorbei. © Nini Schäbel

Die Nummer sechs der Welt Daniel Deusser (GER) legte als erster Starter im Stechen im Sattel von Calisto Blue gleich eine super Zeit von 38,18 vor, die am Ende für Rang zwei reichte. Olympia-Silbermedaillist, Welt- und Europameister Jur Vrieling (NED) bewies auf VDL Glasgow vd Merelsnest N.O.P., dass es doch noch ein bisschen schneller geht und holte sich in 38,16 Sekunden den überragenden Sieg. „Es sind wirklich sehr gute Reiter hier. Glasgow hatte jetzt zwei Monate Ferien und ich hoffe natürlich, dass wir an diesem Wochenende noch die eine oder andere Prüfung gewinnen können“, strahlte Jur Vrieling bei der feierlichen Siegerehrung.

Hervorragender dritter Platz beim GLOCK’s Season Opening für Wilm Vermeir (BEL) und Iq van het Steentje. © Arnd Bronkhorst
Hervorragender dritter Platz beim GLOCK’s Season Opening für Wilm Vermeir (BEL) und Iq van het Steentje. © Nini Schäbel

Dritter wurde der Belgier Wilm Vermeir, der mit Iq van het Steentje in 39,73 Sekunden ebenfalls eine zweite Nullrunde hinlegte.

Österreichs Max Kühner blieb mit Cornet Kalua sowohl im Grundumlauf als auch im Stechen fehlerfrei und wurde als bester Österreicher in der CSI5* GLOCK’s Perfection Tour hervorragender Vierter. © Arnd Bronkhorst
Österreichs Max Kühner blieb mit Cornet Kalua sowohl im Grundumlauf als auch im Stechen fehlerfrei und wurde als bester Österreicher in der CSI5* GLOCK’s Perfection Tour hervorragender Vierter. © Nini Schäbel

Bester Österreicher in diesem LONGINES Ranking Springen war der Sechstplatzierte der Weltmeisterschaften 2018 in Tryon, Max Kühner (T). Die Nummer eins der Top of Austria hatte den 14-jährigen Cornet Obolensky-Sohn Cornet Kalua gesattelt und wurde hervorragender Vierter (0/40,73).

05 CSI5* GLOCKs Perfection Tour
Int. Springprüfung mit Stechen (1,50m)
Die Prüfung zählt für das LONGINES Ranking
1. VDL Glasgow vd Merelsnest N.O.P. – Jur Vrieling (NED) 0/38,16 Im Stechen
2. Calisto Blue – Daniel Deusser (GER) 0/38,18 Im Stechen
3. Iq van het Steentje – Wilm Vermeir (BEL) 0/39,73 Im Stechen
4. Cornet Kalua – Max Kühner (AUT/T) 0/40,73 Im Stechen    
5. Glock’s Cognac Champblanc – Gerco Schröder (NED) 0/45,88 Im Stechen
6. Usual Suspect d’Auge – Julien Epaillard (FRA) 4/37,94 Im Stechen
7. JB’s Hot Stuff – John Whitaker (GBR) 4/38,59 Im Stechen
8. Cicero II – Guy Williams (GBR) 4/40,51 Im Stechen
9. Icos – Olivier Philippaerts (BEL) 8/42,22 Im Stechen
10. Zypria S – Willem Greve (NED) 8/44,41 Im Stechen
11. Sterrehof’s Calimero – Marc Houtzager (NED) 25/71,83 Im Stechen
12. Caspar 232 – Emanuele Gaudiano (ITA) Aufgegeben Im Stechen
Ergebnislink