Badminton: Rekord-Sieg für Laura Collett, Khoddam-Hazratis’s Cosma nicht fit

CCI5*-L Badminton (GBR) | Vielseitigkeit | News

Badminton: Rekord-Sieg für Laura Collett, Khoddam-Hazratis’s Cosma nicht fit

Vielseitigkeit – Neuer Rekord in Badminton: Laura Collett (GBR) und ihr 13-jähriger Holsteinerwallach London beendeten eine der schwersten Vielseitigkeitsstrecken der Welt mit nur 21,4 Minuspunkten, dem niedrigsten Resultat in der Geschichte Badmintons. Für Österreich lief es leider nicht wie erhofft: Katrin Khoddam Hazrati’s Cosma vertrat sich im Gelände.

Das beste Vielseitigkeitspferd 2021, London unter Laura Collett (GBR) wurde von dem Norddeutschen Ocke Riewerts gezüchtet. © Dirk Caremans
Laura Collett (GBR) und London siegten beim CCI5*-L in Badminton (GBR) in beeindruckender Manier! © Dirk Caremans

Beim diesjährigen CCI5*-L Turnier in Badminton, was als eines der schwersten der Welt gilt, sollte für die Mannschaftsolympiasiegerin Laura Collett (GBR) ein Traum in Erfüllung gehen. Den Grundstein für den späteren Sieg legte die Britin bereits in der Dressur. Sie zeigte mit ihrem Spitzenpferd London 52, der erst vor wenigen Wochen zum besten Vielseitigkeitspferd des Jahres 2021 gekürt wurde, eine schöne Runde und am Ende gab es von den Richtern 79,01 % (21 Minuspunkte).

In der Gelände-Teilprüfung, die heuer aufgrund des enormen Schwierigkeitsgrad inoffiziell eher als eine 6*-Prüfung beurteilt wurde, konnte das Duo ihre Stärke beweisen und so blieben die beiden ohne Hindernis- und Zeitfehler. Im abschließenden Springen sollten lediglich 0,4 Fehlerpunkte für Zeitüberschreitung hinzu kommen, was ein Gesamtresultat von 21,4 Minuspunkten und einen neuen Badminton-Rekord bedeutete!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Laura Collett MBE (@laura_collett)

Quelle: Instagram/ Laura Collett

Die Plätzte zwei und drei gingen ebenfalls nach Großbritannien: Mit insgesamt 26,0 Minuspunkten konnten sich Rosalind Canter (GBR) und der zehnjährige Lordships Graffalo nach Grafenstolz den zweiten Rang sichern. Hinter ihnen reihte sich Oliver Townend (GBR) mit seinem irischen Wallach Swallow Springs ein.

Für Österreich lief es in Badminton leider nicht wie erhofft. Katrin Khoddam Hazrati (ST) und ihre Stute DSP Cosma gingen mit 36,7 Minuspunkten aus der Dressur ins Gelände. Wie die Steirerin auf ihrer Facebook-Seite bekannt gibt, dürfte sich die 13-jährige Fuchsstute beim Absprung zu Hindernis zwölf verletzt haben und so wurde auf ein Weiterreiten verzichtet:

„Cosma dürfte sich am Absprung der Eierbecher verletzt haben, ich spürte, dass irgendwie was nicht in Ordnung war, danach stoppte sie zum Glück, ich sprang sofort runter und wir gingen nach Hause! Cosma geht es heute schon wieder viel besser, sie wird sicher eine Zeit zur Genesung brauchen aber das ist mir egal. Solange sie wieder über die Wiesen galoppieren kann. Der Sport ist nicht immer einfach, aber es kann immer etwas passieren, ob auf der Koppel oder am Turnier!“, veröffentlichte die Olympia-Teilnehmerin Katrin Khoddam-Hazrati via Facebook.


Quelle: Facebook/ Katrin Khoddam Hazrati 

Weiterführende Links:
>> Ergebnislisten
>> Badminton Horse Trials 2022
>> Instagram Laura Collett
>> Instagram Katrin Khoddam Hazrati
>> Facebook Katrin Khoddam Hazrati

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.