10 KWPN-Hengste positiv auf WFFS getestet

Gesundheit und Medizin

10 KWPN-Hengste positiv auf WFFS getestet

CM | Gesundheit und Medizin – Der niederländische Warmblutzuchtverband KWPN hat 250 Zuchthengste auf das Warmblood Fragile Foal Syndrome (WFFS) testen lassen. Zehn der getesteten Hengste waren positiv. Laut KWPN werden die Hengste weiterhin zur Zucht zugelassen, allerdings ist es nicht ratsam, diese mit Stuten die das Gen ebenfalls tragen, zu paaren.

10 der 250 auf die Erbkrankheit WFFS getesteten KWPN-Hengste waren positiv. © pexels
10 der 250 auf die Erbkrankheit WFFS getesteten KWPN-Hengste waren positiv. © pexels

10 KWPN-Hengste positiv getestet
Der KWPN-Hengst Everdale (v. Lord Loxley) war bereits als Träger des Gens identifiziert. Hinzu kommen jetzt seine Söhne Inclusive und Inspire sowie Guardian S v. Bodyguard Moorland, Habanna v. Vivaldo, Indian Rock v. Apache, Jack v. Fernando H, Jubel ES v. Harley, Regino v. Animo und Total US v. Totilas.

Weitere Hengste sollen noch untersucht werden, darunter Tiere, die noch nicht im Deckeinsatz stehen sowie bewährte Vererber.

Mehr Informationen über WFFS findet man hier »

Quelle: www.kwpn.nl

Dieser Text wurde EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.