Don Martillo und Lordswood Dancing Diamond sind die Sieger bei der WM...

World Breeding Dressage Championships for Young Horses

Don Martillo und Lordswood Dancing Diamond sind die Sieger bei der WM der jungen Pferde bei den fünf- und sechsjährigen Dressurpferde

PK | Dressurreiten – Das zweite Finale der FEI/WBFSH World Breeding Dressage Championships for Young Horses in Ermelo (NLD) ist entschieden! Die Klasse der fünfjährigen Dressurpferde ging heute (06.08.2017) an Don Martillo unter Ann-Christin Wienkamp (Deutschland). Das Paar konnte bereits die Qualifikation eindeutig für sich entscheiden.

Mit einer Gesamtnote von 9,74 setzte er sich klar an die Spitze. Sein Trab wurde mit 9,7 bewertet, Schritt mit 10, der Galopp mit 9,7. Die Durchlässigkeit wurde mit der 9,5 bedacht und seine Perspektive als Dressurpferd mit 9,8 ausgezeichnet. Der imposante Hengst von Don Juan de Hus stammt aus der Zucht von Axel Windeler und ist gemeinsam mit Gut Lonken in seinem Beistz.

An zweiter Stelle platzierte sich der Oldenburger Hengst Ferrari OLD mit dem Routinier der Championatsreiter Andreas Helgstrand (Dänemark). Der Blue Horse Hotline-Sohn wurde im Schritt mit der Note 8,5 bewertet. Seine absoluten Stärken liegen aber im Trab (9,7) und Galopp (9,5). Die Gesamtnote betrug 9,2. Ferrari OLD steht im Besitz des Reiters. Seine Perspektive als Dressurpferd wird mit 9,5 eingeschätzt. Vierjährig gewann der Ausnahmehengst bereits die Abteilung der Hengste beim Oldenburger Landesturnier in Rastede. Bei der PSI Auktion im Dezember 2016 erzielte er die Preisspitze.

Alle guten Dinge sind drei! So ist auch der Drittplatzierte ein Hengst. Hesselhoej Donkey Boy (v. Era Dancing Hi) reihte sich mit Jan Moller Christensen (Dänemark) auf Rang drei mit 9,1 Gesamtpunkten ein. Seine Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp wurden mit 9,5/9 und 9,4 bewertet.

Als einzige Österreicherin schaffte es Stephanie Dearing (Kärnten) in eines der heiß begehrten Finali. Der super schicke Oldenburger Hengst Auheim’s Roi de Coeur erhielt heute mit seiner Reiterin 7,74 Punkte in der Gesamtwertung und reihte sich als Vierzehnter ein.

Eine top Leistung zeigte Österreichs Aushängeschild bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde der letzten Jahre – Stephanie Dearing hier 2017 im Sattel von Auheim’s Roi de Coeur. © DigiShotsMonique de Smit
Eine top Leistung zeigte Österreichs Aushängeschild bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde der letzten Jahre – Stephanie Dearing hier 2017 im Sattel von Auheim’s Roi de Coeur. © DigiShotsMonique de Smit

Sieg für Lordswood Dancing Diamond im Finale der sechsjährigen Dressurpferde
Eine Aufholjagd par excellence legten heute Lordswood Dancing Diamond und seine Reiterin Anne-Kathrin Pohlmeier (Deutschland) hin. Nach der Qualifikation noch auf Rang drei, wurden sie heute nach einem Wahnsinnsritt zu den strahlenden Siegern gekürt, die dem schlechten Wetter trotzten. Sogar zweimal die Bestnote 10, für Trab und Perspektive, stand für das Duo im Protokoll. Aber auch die restlichen Noten sind nicht wirklich schlechter. Nach 9,3 für Schritt, 9,5 für Galopp und einer 9,8 für die Durchlässigkeit, war dem schwarzen Dancier Sohn der Sieg sicher.

Mit 9,06 Punkten platzierte sich der Totilas Sohn Governor-Str auf Rang zwei. Der KWPN-Hengst bekam im Trab die Wertnoten 9,3.  Der Galopp wurde mit 9,0 bewertet. Vorgestellt wurde der Hengst von der Niederländerin Adelinde Cornelissen. Sir Skyfall OLD (v. Sandro Hit) mit dem Deutschen Frederic Wandres im Sattel, konnte sich mit 8,86 Punkten durchsetzen. Der dunkelbraune Oldenburgerhengst bekam in den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp die Wertnoten 9,5/8 und 9.

Rechenfehler während der Siegerehrung
Nach der Siegerehrung der sechsjährigen Dressurpferde kam es zu einem Skandal. Nach furiosen Ehrenrunden und vielen Glückwünschen musste der als Drittplatzierte gefeierte Frederic Wandres (GER), dessen Pferd Sir Skyfall OLD mit einer Gesamtnote von 8,86 bewertet wurde, den Platz am Stockerl wieder abgeben. Severo Jurado Lopez hatte sich mit Quel Filou verritten. Daraufhin kam es zu einem Abzug in der Endnote, wodurch der Rechenfehler zustande kam. Der Fehler wurde erst entdeckt, als die Siegerehrung bereits in vollem Gange war.

Ergebnisüberblick Sonntag 06.08.2017

Finale der fünfjährigen Dressurpferde
1. Wienkamp, Ann-Christin (GER) – Don Martillo 9,74
2. Helgstrand, Andreas (DEN) – Ferrari OLD 9,2
3. Christensen, Jan Møller (DEN) – Hesselhoej Donkey Boy 9,1
Weiters
14. Dearing, Stephanie (AUT) – Auheim’s Roi de Coeur 7,74
Ergebnislink

Finale der sechsjährigen Dressurpferde
1. Pohlmeier, Anne-Kathrin (GER) – Lordswood Dancing Diamond 9,72
2. Cornelissen, Adelinde (NED) – Governor-Str 9,06
3. Jurado Lopez, Severo Jesus (ESP) Quel Filou OLD 8,99
4. Wandres, Frederic (GER) – Sir Skyfall OLD 8,86
Ergebnislink

Starts and Results »
Livestream »
FEI TV »
www.ermeloyh.com

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken