WM der jungen Dressurpferde findet statt – aber ohne Zuseher

Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde, Verden (GER)

WM der jungen Dressurpferde findet statt – aber ohne Zuseher

Dressur, Zucht | Julia Rejlek – Lockdown hin oder her, die Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde findet statt! Von 9. bis 13. Dezember kämpfen in Verden, Deutschland, die besten fünf-, sechs- & siebenjährigen Dressurpferde um die Meisterschaftstitel. Es ist eine doppelte Premiere: zum ersten Mal wird die WM Indoor ausgetragen und ebenfalls zum ersten Mal werden keine Zuseher den frisch gekürten Champions zuklatschen können. Das Trostpflaster aus Sicht von Rot-Weiß-Rot? Herausragende Dressurpferde und: Mit dabei sind auch vier österreichische Paare!

Mit der Traumnote 10 für den Trab und einer Durchschnittswertnote von 9.44 Punkten wurde der Ausnahmehengst Revolution (Rocky Lee x Rouletto) heute unter Andreas Helgstrand (DEN) mit lediglich 0.22 Punkten Unterschied Vize-Weltmeister. © Petra Kerschbaum
Die WM der jungen Dressurpferde wird 2020 Corona bedingt erstmals Indoor und ohne Zuseher stattfinden. Am Foto: Vize-Weltmeister 2019 der sechsjährigen Dressurpferde: Revolution und Andreas Helgstrand (DEN) himself. © Petra Kerschbaum

Zuseher seien „im Interesse aller Gesundheit und Schutz derzeit nicht realisierbar“, erklärt Turnierleiterin Ulrike Kubelke, zu viele Teilnehmer hätten sich angemeldet, sodass mit Publikum schlichtweg zu viele Personen gleichzeitig in der Niedersachenhalle in Verden (GER) wären. Eine vorläufige Genehmigung des zuständiges Landkreises läge jedoch vor, einer Austragung ohne Zuseher stünde also derzeit nichts im Wege!

Für Fans wird die Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde live über den Clipmyhorse-Stream zur Verfügung stehen. Neben den Favoriten aus Deutschland, wie zum Beispiel Helgstrand-Millionenhengst Revolution (7-jährig), Secret (6-jährig) oder So Unique (5-jährig) schickt auch Österreich vier Reiter-Pferd-Paare ins Rennen! Drei davon sogar mit österreichischem Brandzeichen.

Dark Knight Rises (De Niro x Romanov) © Matthias Mayer
Martin Hauptmann und Dark Knight Rises (De Niro x Romanov) treten bei den fünfjährigen Dressurpferden in Verden an. © Matthias Mayer

Zwei fünfjährige österreichische Warmblüter konnten sich für die Weltmeisterschaft qualifizieren: der gekörte Hengst Faberge EP (For Romance I x Literat) unter Giulia Schwab (OÖ), sowie Bundeschampion Dark Knight Rises (De Niro x GLOCK’s Romanov Blue Hors) mit Martin Hauptmann (ST).

Im Lot der siebenjährige findet sich der ÖWB-Wallach Don Alfredo (Destano x His Highness), der von Bettina Kendlbacher (ST) vorgestellt wird. Auch ein Oldenburger wird die rot-weiß-roten Nationalfarben vertreten: Don Jon OLD v. Don Juan de Hus x Benetton Dream unter Peter Gmoser (B), der bereits 2019 an den Start ging.

Mit einer Gesamtnote von 7.92 Punkten beendete der Oldenburger Hengst Don Jon OLD (Don Juan de Hus x Benetton Dream) unter Peter Gmoser die erste Qualifikation. © Petra Kerschbaum
Mit einer Gesamtnote von 7.92 Punkten beendete der Oldenburger Hengst Don Jon OLD (Don Juan de Hus x Benetton Dream) unter Peter Gmoser die erste Qualifikation vergangenes Jahr in Ermelo (NED). © Petra Kerschbaum

Mehr Infos gibt es hier.

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.