Wir liegen voll auf Kurs: Zwei Zwischenführungen und zwei zweite Plätze ...

FEI World Vaulting Championships for Juniors & FEI European Championships Vaulting for Seniors 2017

Wir liegen voll auf Kurs: Zwei Zwischenführungen und zwei zweite Plätze für Österreich nach Tag 02 in Ebreichsdorf

Pressemitteilung | Voltigieren – An Wettbewerbstag 02 (Donnerstag, 03.08,) standen beim Doppelchampionat in Ebreichsdorf die Pflichten für die Gruppen der Junioren und Senioren sowie die ersten Küren für die Junioren auf dem Programm. Beide österreichischen Gruppen konnten eine starke Pflicht turnen und platzierten sich auf Rang zwei. Sowohl bei den Junioren als auch bei den Senioren machten sich erwartungsgemäß die starken Teams aus Deutschland, der Schweiz und Österreich die Plätze eins bis drei untereinander aus – lediglich die Reihenfolge variierte. Im Junioren Einzel liegt Nicole Brabec (NÖ) weiterhin für Österreich in Führung. Lena Birkenau hat es mit Rang vier ebenfalls in die 2. Runde der besten 15 geschafft.

Nicole Brabec sicherte sich als Papagei Blue aus dem Film Rio souverän die Führung in Runde eins der Junioren WM in Ebreichsdorf. © Andrea Fuchshumer

Im Junioren Pas de deux gab es dann zum Tagesabschluss noch eine weitere österreichische Führung zu feiern, denn Viktoria Feldhofer und Anna Krippl konnten sich überraschend in Führung setzen bei ihrer Championatspremiere. „Es ist unser erstes Championat und damit haben wir echt nicht gerechnet. Wir sind erst seit 9 Monaten als Pas de deux zusammen, haben aber ein sehr erfahrenes Pferd, der bereits vier Championate gegangen ist (Anmerkung: Le Grand Chevalier hat 2013 mit Sandrine Flicker und Heike Hulla in Ebreichsdorf EM Gold im Pas de deux gewonnen). Wenn wir nervös sind, gibt er uns Sicherheit.“ Die Bronzemedaillengewinner von 2016 Clara Köpke und Lara Maurer liegen zur Zeit auf Platz vier, der Abstand zwischen den ersten vier Duos beträgt aber weniger als zwei Zehntel, daher ist hier noch alles möglich. „Wir liegen voll auf Kurs und sind sehr zufrieden mit den Zwischenständen derzeit. Wenn alles nach Plan läuft, können beide Gruppen eine Medaille holen und auch im Einzel der Junioren Damen und im Junioren Pas de deux ist auf jeden Fall mindestens eine Medaille möglich.“ freut sich Österreichs Bundesreferent Manfred Rebel nach diesem heißen, aber erfolgreichen Tag.

Das steirische Pas de deux Viktoria Feldhofer & Anna Krippl überzeugte mit einer sauber geturnten „The last unicorn“ Kür und holte sich bei ihrer ersten WM gleich die Führung. © Andrea Fuchshumer
Das steirische Pas de deux Viktoria Feldhofer & Anna Krippl überzeugte mit einer sauber geturnten „The last unicorn“ Kür und holte sich bei ihrer ersten WM gleich die Führung. © Andrea Fuchshumer

Junioren Gruppe: Deutschland, Österreich und Schweiz in den Medaillenrängen nach der Pflicht
Tag 02 des Doppel Championats in Ebreichsdorf begann mit den Pflichten der Junioren Gruppen. Insgesamt 13 Junioren Gruppen waren am Start. Deutschland und Österreich schafften als einzige eine Pflicht Gesamtnote über 7 und liegen mit 7,358 und 7,025 rund drei Zehntel auseinander auf den Plätzen eins und zwei. Damit ist Österreichs Junioren Gruppe, die 2015 vor Deutschland Weltmeister wurde und 2016 bei der EM hinter Deutschland Bronze holte, auch beim Heim Championat gut im Rennen. Das Kür starke Schweizer Team, das 2016 in Le Mans Europameister geworden war, rangiert nach der Pflicht auf Platz drei.

Junioren Einzel: Nicole Brabec weiter auf Goldkurs – Lena Birkenau auf Rang vier
Die Niederösterreicherin Nicole Brabec von der Voltigiergruppe Club 43 konnte ihre Führung mit einem Sieg in der Kür weiter ausbauen. „Ich bin in meiner Kür der blaue Papagei Blue aus dem Animationsfilm Rio. Ich bin total happy über mein super Zwischenergebnis weil die Deutschen ja letztes Jahr so stark waren und ich in Le Mans dann Vierte geworden bin.“ freute sich die 17-jährige Niederösterreicherin über ihre Zwischenführung. Die Silbermedaillengewinnerin der der WM 2015 und EM 2016, Franziska Peitzmeier (GER), liegt ihr allerdings mit nur etwas mehr als einem Zehntel Rückstand dicht auf den Fersen. Auf Platz drei nach der ersten Runde liegt die Schwedin Johanna Lindberg (SWE), die sich damit um einen Rang verbessert hat. Die Niederösterreicherin Lena Birkenau rangiert sehr hoffnungsvoll auf Rang vier: „Ich hatte mir das Erreichen der Top 15 als Ziel gesetzt und damit eigentlich jetzt schon meine eigenen Erwartungen übertroffen.“ strahlt die 18-jährige Lena, die erstmals im Einzel bei einem Championat war und heuer ihr letztes Junioren Jahr erlebt. Damit haben wir zwei Österreicherinnen in der zweiten Runde der besten 15 Junioren Voltigierer der Welt.

Deutschland hat mit der EM Bronzemedaillengewinnerin 2016, Hannah Steverding (5.) und der amtierenden Europameisterin Mara Xander (7.)  zwei weitere starke Athletinnen in der 2. Runde der besten 15 Junioren der Welt. Die Schweiz (Sarah Linder und Samira Garius)  und Dänemark (Anna Victoria Damm & Emma Helena Kaps) sind ebenso wie Österreich mit zwei Athleten vertreten. In Runde zwei sind erneut ein Pflicht- und ein Kürdurchgang zu absolvieren im Kampf um die begehrten WM Medaillen.

Junioren Herren: Juan Martin Clavijo (COL) hält die deutschen Junioren auf Abstand
Der amtierende Junioren Weltmeister (2015 Ermelo) Juan Martin Clavijo ist auch bei diesen Junioren Weltmeisterschaften das Maß aller Dinge. Er liegt nach der ersten Runde souverän in Führung vor der deutschen Phalanx aus Gregor Klehe, Philipp Stippel und Jannik Liersch. Österreich hat mit dem Niederösterreicher Philip Clement (7. Platz) und dem Tiroler Georg Gabl (12. ) zwei Athleten im Finale der besten 15, das morgen mit dem zweiten Pflichtdurchgang weitergeht.

Senioren Gruppen: Schweiz vor Österreich und Deutschland
Bei den Senioren Gruppen dominierten erwartungsgemäß Schweiz, Österreich und Deutschland in der Pflicht. Waren es im Gruppenbewerb der Junioren die Deutschen, die sich vor Österreich und die Schweiz auf Platz eins setzten, so haben bei den Senioren Platz eins und drei getauscht. In Führung liegt die Schweiz vor Österreich und Deutschland. Alle drei Gruppen liegen innerhalb von drei Zehntel, damit bleibt es definitiv spannend. Die ersten Senioren Gruppenküren sehen wir am Samstag (05.08.) Abend.

Ergebnisübersicht WM JUNIOREN

Individual Female Junior 1st round
1. Nicole Brabec (AUT/NÖ) – Royal Salut L: Manuela Barosch 7,872
2. Franziska Peitzmeier (GER) – Dorian Grey L: Anna Brinkmann 7,755
3. Johanna Lindberg (SWE) – Real Easy L: Dusan Berci 7,595
4. Lena Birkenau (AUT) – Royal Salut L: Manuela Barosch 7,565
5. Hannah Steverding (GER) – Celebration 38 L: Alexandra Dietrich 7,442
6. Sarah Lindner (SUI) – For Ever du Chalet CH L: Rita Blieske 7,425
7. Mara Xander (GER) – Luigi 198 L: Andra Blatz 7,144
8. Samira Garius (SUI) – Calaro AV L: Mirjam Degiorgi 7,098
9. Vanessa Kristofova (CZE) – Landar L: Petra Cinerova 7,065
10. Anais Bega (FRA) – Tosca L: Sandra Tronchet 7,046
11. Ana Schult (USA) – Dresdn L: Corinne Bosshard 7,005
12. Anna Victoria-Damm (DEN) – Rocher H L: Lise-Lotte Bjarndahl 6,995
13.Emma Helena Kaps (DEN) – Klintholms Ramstein L: Lasse Kristensen 6,964
14.Charlotte Lhommeau (FRA) – Quiece D Aunis L: Sandra Tronchet 6,940
15.Melanie Harcourt-Cooke (RSA) – Louis Vicomte L: Lars Hansen 6,920

Individual Male Junior 1st round
1. Juan Martin Clavijo COL – Quiece D Aunis L: Sandra Tronchet 8,025
2. Gregor Klehe GER – Adlon 59 L: Alexander Hartl 7,762
3. Philipp Stippel GER – Sir Valentin 5 L: Dina Menke 7,643
4. Jannik Liersch GER – Adlon 59 L: Alexander Hartl 7,626
5. Giovanni Bertolaso ITA – Monaco Franze 4 L: Nelson Vidoni 7,594
6. Atholl Pettinger GBR – ILPH Islay L: Liz Mackay 7,369
7. Sebastien Martin SVK – KCM Vaultinghorses Lord L: Andrea Bicová 7,334
7. Philip Clement AUT/NÖ – Dacia L: Miriam Hilbert 7,334
9. Ákos Király HUN – Landar L: Petra Cinerová 7,290
10. Théo Gardies FRA – Tosca L: Sandra Tronchet 7,246
11. Luke Overton USA – Dresdn L: Corinne Bosshard 7,132
12. Georg Gabl AUT/T – Raffaelo Nero L: Cornelia Suitner 7,086
13. Aleksandr Stikin RUS – KCM Vaultinghorses Lord L: Andrea Bicová 6,994
14. Filippo Facini ITA – Emir du Beumont L: Claudia Petersohn 6,885
15. Cedric Hofer SUI – Candy Man IV L: Corinne Stump 7,334
Ergebnislink

Pas de Deux Junior 1st Round
1. Anna Krippl/Viktoria Feldhofer AUT/ST – Le Grand Chevalier L: Eva Maria Kreiner 7,860
2. Ronja Kähler/Julian Kögl GER – Daytona L: Lars Hansen 7,847
3. Janie Salisbury/Bridget Kiernan USA L: Carolyn Bland 7,761
4. Clara Köpke/Lara Maurer AUT – Louis Bonheur 7,694
Ergebnislink

Gruppe Junioren Pflicht 1. Runde
1. Germany Jun – Humphrey Bogart 6 L: Andrea Blatz 7.358
2. Austria Jun (VG Club 43) – Darwin L: Karen Asmera 7.025
3. Suisse Jun – Isabella IV L: Corinne Bosshard        6.856
4. USA Jun – Amontillado 9 L: Carolyn Bland 6.482
5. Czech Republic Jun – Patriot L: Andrea Videnková 6.467
6. Italy Jun – Cobra Boy L: Francesco Bortoletto 6.294
7. Great Britain Jun – Bankey Moon L: Rebecca Hewit 6.198
8. Denmark Jun – Gulager Linus L: Hanne Haagen Hansen 5.938
9. Slovakia Jun – Trouble Maker Z L: Marián Pavlak 5.819
10.Hungary Jun – Zakarias L: Natalia Sandor 5.684
11.South Africa Jun – Rajan L: Lars Hansen 5.670
12.Finland Jun – Vigaro 21 L: Stefanie Nussmüller 5.667
13.Russia Jun – Sorbonne L: Elena Stikina 4.657
Ergebnislink

Ergebnisübersicht EM SENIOREN
Gruppe Senioren Pflicht 1. Runde
1. Suisse – Rayo de la Luz L: Monika Winkler-Bischofsberger 7.848
2. Austria – Alessio L Amabile L: Maria Lehrmann 7.652
3. Germany – Danny Boy 25 L: Patric Looser 7.588
4. The Netherlands – Rubin Royal 20 L: Cynthia Danvers 7.071
5. France – Wizner L: Sandra Tronchet 7.043
6. Italy – Hot Date Tek L: Laura Carnabuci 7.007
7. Sweden –  Dickens Hardsyssel L: Ronja Persson 6.670
8. Denmark – Turbo Af Kloster L: Maria Louise Rasmussen 6.123
9. Great Britain – Demezza L: Julie Newell 5.815
10.Russia – Rimlyanin L: Elena Zhelanova 4.558
Ergebnislink

Quelle: Pressemitteilung