Vici Max-Theurer punktegleich mit Sieger, Diana Porsche dominiert U25-Tour

CDI4* Achleiten

Vici Max-Theurer punktegleich mit Sieger, Diana Porsche dominiert U25-Tour

Pressemitteilung CDI Achleiten | Dressur – Österreichs Equipe zeigte sich am Freitag beim CDI4* in Achleiten im Grand Prix der Special-Tour in EM-Form. Allen voran Victoria Max-Theurer mit Benaglio, die mit 72,087 Prozent den Bewerb punktegleich aber aufgrund der FEI-Regel 434 nicht ex aequo mit dem finnischen Sieger Henri Ruoste und Rossetti auf Platz 2 beendete.

Victoria Max-Theurer beendete den Grand Prix auf Benaglio mit 72,087 Prozent auf Rang 2. © Michael Rzepa
Victoria Max-Theurer beendete den Grand Prix auf Benaglio mit 72,087 Prozent auf Rang 2. © Michael Rzepa

Diese Regel besagt nämlich, dass im Fall von Punktegleichheit bei Platzierungen von 1 bis 3 der jeweilige dritthöchste Score von den 5 Richternoten zählt. Am Ende gaben also 0,109 Punkte den Ausschlag zu Gunsten des Finnen.

Henri Ruoste und Rossetti siegten im Grand Prix der Kürtour für Finnland. © Michael Rzepa
Henri Ruoste und Rossetti siegten im Grand Prix der Kürtour für Finnland. © Michael Rzepa

Österreichs Rekord-Staatsmeisterin war das egal, sie war voll des Lobes für ihren 11-jährigen Oldenburger Wallach: „Die Runde von Beni war angesichts der hohen Temperaturen richtig brav, er hat einfach eine super Einstellung, ist immer top-motiviert und wird von Prüfung zu Prüfung sicherer. Ich freue mich jedenfalls sehr, dass wir mit dem Druck der EM-Qualifikation so umgehen konnten.“

Belinda Weinbauer konnte sowohl mit Fustanella als auch mit Fräulein Auguste Wertnoten über 69% erreiten. © Michael Rzepa
Belinda Weinbauer konnte sowohl mit Fustanella als auch mit Fräulein Auguste Wertnoten über 69% erreiten. © Michael Rzepa

Dieser Druck war jedenfalls bei allen rotweißroten Paarungen, die ins Schlosspark-Viereck ritten fast körperlich greifbar. Am besten damit umgehen konnten Florian Bacher mit Fidertraum (69,9), Karoline Valenta mit Valenta’s Diego (69,87), Belinda Weinbauer mit Fustanella (69,3) und Fräulein Auguste (69,2) sowie Astrid Neumayer mit Sir Simon (69,2), die allesamt 69er-Scores erzielten. Die EM-Qualifikation bleibt spannend!

69,2 % für Astrid Neumayer und Sir Simon. © Michael Rzepa
69,2 % für Astrid Neumayer und Sir Simon. © Michael Rzepa

Im Grand Prix der Kür-Tour siegten die Australierin Simone Pearce und Scolari mit 71,37 Prozent. Beste Österreicherin war Amanda Hartung mit Fürst Flipper auf Platz 4 mit 67,652 Prozent.

Als weitere Höhepunkte folgen am Samstag die Grand Prix Kür (ab 16 Uhr) und am Sonntag der Grand Prix Special.

Diana Porsche (23) und Di Sandro OLD siegen auch im U25-Grand Prix. © Michael Rzepa
Diana Porsche (23) und Di Sandro OLD siegen auch im U25-Grand Prix. © Michael Rzepa

Porsche dominiert U25-Tour
Diana Porsche (23) und Di Sandro OLD siegen auch im U25-Grand Prix. Nach 69,6 Prozent am Donnerstag in der Inter II, legt das Salzburger Duo, das 2016 die Bronzemedaille bei der U25-EM in Hagen gewonnen hat, am Freitag im Grand Prix nach und gewinnt diesmal mit der Note von 70,19.

Wie in der Inter II gingen die Ränge 2 und 3 an Oliver Valenta mit Valenta’s Fantast (68,2) und Katharina Haas diesmal mit Saint Tropez OLD (68,1) statt mit Let it be, der diesmal Platz 4 belegte (67,2).

In der Young Riders-Tour empfahl sich Nicola Louise Ahorner mit Lezard mit einer Wertungsnote von 70,1. © Michael Rzepa
In der Young Riders-Tour empfahl sich Nicola Louise Ahorner mit Lezard mit einer Wertungsnote von 70,1. © Michael Rzepa

In der Young Riders-Tour empfahl sich Nicola Louise Ahorner mit Lezard mit einer Wertungsnote von 70,1 in der Teamprüfung für die Nachwuchs-EM in Italien.

Für Österreichs Nachwuchsreiter geht es hier in Achleiten in den Klassen U25, Young Rider (16 bis 21 Jahre) und Junioren (14 bis 18) im Rahmen des CDI4* um die Qualifikation für die Europameisterschaften von 24. bis 28. Juli in San Giovanni in Marignano (ITA).

Florian Zimmermann und Happiness Returns C gewinnen im Jungpferde-Finale für 7-Jährige mit 74,372 Prozent vor Stephanie Dearing und Auheim’s Roi de Coeur (73 %). © Michael Rzepa
Florian Zimmermann und Happiness Returns C gewinnen im Jungpferde-Finale für 7-Jährige mit 74,372 Prozent vor Stephanie Dearing und Auheim’s Roi de Coeur (73 %). © Michael Rzepa

Gelungenes Comeback nach Beinbruch
Österreichischer Doppel-Sieg im Jungpferde-Finale für 7-Jährige: Florian Zimmermann und Happiness Returns C gewinnen mit 74,372 Prozent vor Stephanie Dearing und Auheim’s Roi de Coeur  (73 %).

Ein besonderer Sieg im Schlosspark-Viereck für Florian Zimmermann und den 7-jährigen Hengst! Denn vor einem Jahr hatte sich der 32-jährige Wiener, der als Bereiter in der Spanischen Hofreitschule arbeitet, bei der Jungpferde-Sichtung am Gutenhof (NÖ) das Bein gebrochen: „Wir sind damals am Asphalt ausgerutscht und ich kam unter meinem Pferd zum Liegen. Es war ein langer Leidensweg bis hierher. Umso schöner, dass es heute so gut funktioniert hat.“

In 10 Tagen kehren Happiness Returns C, der im Besitz von Elahe Ramezani und Andreas Helgstrand steht, und sein Reiter erneut auf den Gutenhof zurück: „Wir wollen uns dort für die Jungpferde-WM in Ermelo qualifizieren.“

Ergebnisübersicht
 Freitag, 14. Juni
N°2 FEI Grand Prix
Qualification for Comp. No. 4 (GPS)
1 ROSSETTI – RUOSTE Henri (FIN) 72,087%
2 BENAGLIO – MAX-THEURER Victoria (AUT) 72,087%
3 GUT WETTLKAM’S STAND BY ME OLD – MÜLLER Lisa (GER) 70,674%
4 FIDERTRAUM – BACHER Florian (AUT) 69,957%
5 VALENTA’S DIEGO – VALENTA Karoline (AUT) 69,870%
6 FUSTANELLA OLD – WEINBAUER Belinda (AUT) 69,391%
7 FRAEULEIN AUGUSTE MJ – WEINBAUER Belinda (AUT) 69,239%
8 SIR SIMON 12 – NEUMAYER Astrid (AUT) 69,217%
9 FACKELTANZ OLD – LEHFELLNER Stefan (AUT) 68,522%
10 SINCLAIR JASON – SCHUMACH Christian (AUT) 68,261%
11 DRESSCODE BLACK – HARTUNG Amanda (AUT) 67,087%
12 SPARKLING FIZZ – WESSELY-TRUPP Anja Luise (AUT) 65,978%
Ergebnislink

1 FEI Grand Prix
Qualification for comp. No. 3 (GPFS)
1 SCOLARI 4 – PEARCE Simone (AUS) 71,370%
2 ROBINVALE – WIENTZEK PLÄGE Birgit (SUI) 69,217%
3 BIRKHOF’S DAVE FBW – MÜLLER Lisa (GER) 68,500%
4 FUERST FLIPPER – HARTUNG Amanda (AUT) 67,652%
5 RANIERI – TRUPPA Valentina (ITA) 67,565%
6 FLORENZ 61 – ZACH Timna (AUT) 66,522%
7 HURACAN 10 – KITAHARA Hiroyuki (JPN) 65,696%
8 BAROLO – SADO Kazuki (JPN) 65,652%
8 DI NAVARONE – LEHFELLNER Stefan (AUT) 65,652%
10 ATOMIC – FRIES Franziska (AUT) 65,304%
11 DELILAH ROYAL – HAIM-SWAROVSKI Evelyn (AUT) 64,543%
Ergebnislink

10 FEI Young Riders Team
1 LEZARD 12 – AHORNER Nicola Louise (AUT) 70,147%
2 RHAPSODIE 204 – AHORNER Nicola Louise (AUT) 69,216%
3 RED AMBER – SCHREDER Jessica (AUT) 68,382%
4 DIOR – BRUGGER Kathrin (AUT) 67,402%
4 DON CARINO 5 – WERNER Clemens (AUT) 67,402%
6 ALASSIO’S BOY – PENGG Chiara (AUT) 67,353%
7 FASTEN SEAT BELT – ARTNER Florian (AUT) 63,676%
8 DER ROMANTIKER – FRANCZ Sophie Marlene (AUT) 63,382%
Ergebnislink

18 FEI Final Test 7yo.
1 HAPPINESS RETURNS C – ZIMMERMANN Florian E. (AUT) 74,37
2 AUHEIM’S ROI DE COEUR – DEARING Stephanie (AUT) 73,00
3 DAVID DU PLESSIS-BELLIERE – VASARYOVA Hana (CZE) 72,51
4 FOUNDER 2 – NEUMAYER Astrid (AUT) 72,27
Ergebnislink

20 FEI – Grand Prix 16-25
1 Di Sandro OLD – Porsche Diana (AUT) 70,194%
2 Valenta’s Fantast – Valenta Oliver (AUT) 68,256%
3 Saint Tropez OLD – Haas Katharina (AUT) 68,101%
4 Let it be 11 – Haas Katharina (AUT) 67,287%
5 Wocelli – Pucher Julia (AUT) 65,194%
Ergebnislink

Quelle: Pressemitteilung