Traumberuf Reitlehrer 02 – Ausbildungswege Voltigieren & Gespannfahren in Österreich

EQWOwiki

Traumberuf Reitlehrer 02 – Ausbildungswege Voltigieren & Gespannfahren in Österreich

JC – Wann darf ich wen unterrichten? Was muss ich können? Diese und viele weitere Fragen stellen sich zahlreiche Pferdebegeisterte, die ihr Hobby zum Beruf machen wollen. Doch welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es überhaupt? Wir haben in unserer mehrteiligen Ausbildungsserie die Infos für euch zusammengefasst. Teil 02 befasst sich mit dem Voltigieren und Gespannfahren.

Traumberuf Voltigierlehrer? Wir haben alle Infos zu den Ausbildungen! © Shutterstock Ventura
Traumberuf Voltigierlehrer? Wir haben alle Infos zu den Ausbildungen! © Shutterstock Ventura

Das Voltigieren
Der Übungsleiter Voltigieren (OEPS)
In dem viertägigen Ausbildungskurs werden qualifizierte, fachkundige Teilnehmer ausgebildet. Die Absolventinnen sind befähigt, einen Übungsbetrieb im Breitensport zu leiten.
Voraussetzungen:
•    Eignungsprüfung
•    Nachweis eines Vorbereitungskurses (Theorie)

Der Voltigierwart (OEPS)
Ein Voltigierwart ist befähigt, einen Übungsbetrieb im Breitensport zu leiten und Schüler auf Voltigierabzeichen und den Turniersport vorzubereiten.
Voraussetzungen:
•    Eignungsprüfung oder Übungsleiter Voltigieren

Der staatlich geprüfte Voltigierinstruktor
Der Teilnehmer ist nach bestandener Prüfung befähigt, einen Übungsbetrieb im Breitensport zu leiten und die Grundlagen für den Leistungssport zu vermitteln.
Voraussetzungen:
•    Fundierte Kenntnisse im Longieren, sicherer allgemeiner Umgang mit dem Pferd
•    Gefestigte Kenntnisse und Fähigkeiten in der Unterrichtsabteilung
•    Grundkenntnisse Theorie

Der staatlich geprüfte Voltigierlehrer
Die Ausbildung zum staatlich, geprüften Voltigierlehrer dauert 2 Semester. Der Absolvent ist befugt, Voltigierunterricht in allen Alters- und Leistungsstufen zu erteilen und Leistungs- und Spitzensportler zu trainieren, sowie sie auf Wettkämpfe vorzubereiten. Ebenso ist er qualifiziert, Pferde bis zur höchsten Stufe auszubilden.
Voraussetzungen:
•    Eine Ausbildung zum Voltigierinstruktor
•    Kenntnisse im Longieren, sicherer allgemeiner Umgang mit dem Pferd
•    Gefestigte Kenntnisse und Fähigkeiten in den Unterrichtsabteilung
•    Umfassende Kenntnisse in der Theorie
Nähere Details zu den Ausbildungen für Voltigieren findest du in der ÖAPO2 ab Seite 33 bis 36 und ÖAPO 3 ab Seite 27 bis 29

Gespannfahren zählt zu den sehr actionreichen Pferdesport-Disziplinen. © Shutterstock | Mairion Matthias
Gespannfahren zählt zu den sehr actionreichen Pferdesport-Disziplinen. © Shutterstock | Mairion Matthias

2. Das Gespannfahren
Der Übungsleiter Gespannfahren (OEPS)
Der Übungsleiter Gespannfahren ist die erste Stufe für Ausbilder im Fahrsport. Diese Ausbildung umfasst die fachlichen Grundausbildungen der Teilnehmer in Fahrtheorie, Geschirr und Wagenkunde.
Voraussetzungen:
•    Fahrlizenz F2, falls der Teilnehmer nur im Besitz der F1 ist, muss eine Eignungsprüfung absolviert werden.

Der Fahrwart (OEPS)
Die Ausbildung dauert zwei Semester. Der erste Teil der Ausbildung umfasst erzieherische und fachliche Aufgaben. Im zweiten Teil ist nur eine Feststellprüfung erforderlich. Diese umfasst das Eigenkönnen in Dressur und Hindernisfahren.
Die Aufgabe eines Fahrwartes ist das Hinführen zum Bronzenen Fahrabzeichen und zur Fahrlizenz.
Info: Teilnehmer, die den ersten Teil der Ausbildung, den staatlich geprüften Gespanninstruktor, positiv absolviert haben, können um den Titel Fahrwart ansuchen.
Voraussetzungen:
•     Fahrlizenz F2 oder des Übungsleiter für Gespannfahren

Der staatlich geprüfte Gespannfahrinstruktor
Der staatlich geprüfte Gespannfahrinstruktor ist befähigt, Schüler aller Altersstufen die Grundlagen für den Leistungssport zu vermitteln und einen Übungsbetrieb zu leiten.
Voraussetzungen:
•    Eignungsprüfung (Dressuraufgabe F3 mit Viererzuges)

Der staatlich geprüfte Gespannfahrlehrer
Die Ausbildung dauert zwei Semester. Die Absolventen sind befähigt, Fachunterricht in allen Alters- und Leistungsstufen auszubilden, sowie Leistungs- und Spitzensportler zu trainieren und sie auf Wettkämpfe vorzubereiten. Ebenso sind sie qualifiziert, Pferde bis zur höchsten Stufe auszubilden.
 Voraussetzungen:
•    Eignungsprüfung (Dressuraufgabe F1 mit Viererzug)
•    Ausbildung zum Fahrinstruktor
Info: Von der Eignungsprüfung befreit sind staatlich geprüfte Gespanninstruktoren, die innerhalb der letzten drei Jahre nationale oder internationale Fahrturniere in der Klasse S mit einer Dressurnote über 5,0 Punkte absolviert haben.
Nähere Details zu den Ausbildungen für Voltigieren findest du in der ÖAPO2 ab Seite 29 bis 32 und ÖAPO 3 ab Seite 24 bis 26.

Vorschau
Traumberuf Reitlehrer Teil 03 – Ausbildungswege Western- & Islandpferdereiten in Österreich
Den dritten Teil unserer EQWOWiki Serie über Ausbildungswege in Österreich gibt´s am Mittwoch (14.06.) auf EQWO.net. Dann mit allen Infos zu den Ausbildungswegen im Western- und Islandpferdereiten.

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken