Totilas-Samen zum neuen Tiefpreis

News aus der Zucht

Totilas-Samen zum neuen Tiefpreis

Als Paul Schockemöhle den vormals als Wunderhengst geltenden Totilas (Gribaldi x Glendale) im Jahr 2010 gekauft hat, stellte er sich die Zukunft mit dem mittlerweile 16-jährigen KWPN Hengst sicherlich anders vor.

Matthias Alexander Rath (GER) und Totilas beim Lambertz Grand Prix in Aachen. © Arnd Bronkhorst
Matthias Alexander Rath (GER) und Totilas beim Lambertz Grand Prix in Aachen. © Arnd Bronkhorst

Nach dem mit dem Verkauf verbundenen Reiterwechsel von Edward Gal zu Matthias Alexander Rath blieben die sportlichen Erfolge zunächst aus und Totilas zog sich eine Verletzung nach der anderen zu.

Im August 2015 folgte nach dem EM-Debakel (EQWO.net Berichtete) der offizielle Rückzug aus dem Sport (EQWO.net Berichtete). Doch bereits davor, im April 2015, bezeichnete Schockemöhle Totilas in einem Interview als ‚Fehlinvestition‘ (EQWO.net berichtete).

Nun zieht der wohl bekannteste Züchter der Welt die Konsequenzen. Die Decktaxe von Totilas beträgt anstatt 8.000 Euro (Stand 2015) nun nur noch 2.500 Euro.

Selbst erklärt Paul Schockemöhle das folgendermaßen: „Die Nachfrage an Samen von Totilas ist zurückgegangen nachdem er in den letzten fünf Jahren weniger Erfolge hatte und nicht mehr der große Star war. Ich möchte Züchtern die Möglichkeit bieten, ihn für ihre Stuten öfter einzusetzen.“

Quelle: Paul Schockemöhle / De Hoefslag

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet