Teuerstes Fohlen der Schweiz ersteigert

22. Suisse Fohlenauktion

Teuerstes Fohlen der Schweiz ersteigert

Im Rahmen der 22. Suisse Elite Fohlenkollektion, die im Rahmen der Pferdesporttage Galgenen (SUI) präsentiert wurde, kam es gestern Abend zu einer Sensation: das 4 Monate alte Hengstfohlen Kannatendro ZHS (Kannan y Contendro I x Carolus) wurde um sagenhafte 72.000,00 Schweizer Franken verkauft!

SuisseFohlenauktion_KannatendroZHS_01_cGestütFamos
Auktionsspitze der 22. Suisse Fohlenauktion war das 4 Monate alte Hengstfohlen Kannatendro ZHS. © Gestüt Famos

Neuer Besitzer ist das in Niedersachsen beheimatete Gestüt Famos, dessen Geschäftsführer Helmut Klein gestern nicht nur den Zuschlag für den herausragenden Kannan-Sohn, sondern zusätzlich noch eineinhalb Kilogramm Silber als Preis für den Höchstbieter erhielt.

SuisseFohlenauktion_KannatendroZHS_03_cGestütFamos
Das bewegungsstarke Hengstfohlen wurde von der Zuchtgemeinschaft Schneider Hanimann, Bevaix präsentiert. © Gestüt Famos

Das bewegungsstarke Hengstfohlen wurde von der Zuchtgemeinschaft Schneider Hanimann, Bevaix präsentiert und das fachkundige Publikum war begeistert. Kannatendro ZSH ist ein weiteres Spitzenprodukt seiner Übermutter, der Elite-Suisse-Stute Tamina, welche die zweitbeste je in Holstein abgelegte Stutenleistungsprüfung absolvierte. Das typvolle Hengstfohlen ist über die Spitzenspringvererber Kannan, Contendro I und Carolus für den Springsport geboren. Kannatendro ZHS ist mit Noten 9 7 8 für das Fohlenchampionat in Avenches qualifiziert.

Kannan
Sein Vater Kannan ist weltweit die Nummer 1 aller Springpferdevererber. Mit dem Londoner Einzel-Olympiasieger und zweifachen Weltcup-Final-Zweiten Nino des Buissonnets/Steve Guerdat/SUI übertraf Kannan seine beeindruckende Vererberbilanz, die sich aktuell in Rang eins im WBFSH-Ranking (World Breeding Federation for Sport Horses) der weltbesten Springvererber dokumentiert.

Zu seinen Nachkommen gehören weiterhin Molly Malone V/Bertram Allen/IRL, Paddock du Plessis/Timothee Anciaume/FRA, Oh D’Eole/Kevin Staut/FRA, Quannan-R/Marc Bettinger, Carlito C/Olivier Philippaerts/BEL, Prof de la Roque/Darragh Kenny/IRL und Quintera/Leon Thijssen/NED.

Kannan war selbst hoch erfolgreich. Sechsjährig gewann er in Belgien den Classic Circuit und avancierte ein Jahr später zum Belgischen Champion. Nach seinem internationalen Debüt gehörte er unter Michel Hécart 2003 und 2004 zur Französischen Equipe, die die Samsung Super League gewann. Außerdem gewann er 2005 die Französische Meisterschaft.

Kannan vereint in seinem Pedigree über Voltaire, Furioso II, Nimmerdor, Gotthard, Farn und Le Mexico die wichtigsten Vererber der modernen Springpferdezucht.

www.zsh-sportpferde.ch

www.gestuet-famos.de

www.vss-acss.ch/index.php/fohlenkollektion.html

www.vss.acss.ch

 

Quelle: Pressemeldung