Stockholm: 90%-Sieg für Jessica von Bredow-Werndl und Dalera

CDI5* Sweden International Horse Show, Stockholm (SWE) | News | Dressur

Stockholm: 90%-Sieg für Jessica von Bredow-Werndl und Dalera

Dressur – Und wieder sind die Sieger: Jessi & Dalera! Die deutsche Doppel-Olympiasiegerin von Tokio, Jessica von Bredow-Werndl (GER), tanzte auf ihrer Erfolgsstute TSF Dalera BB bei den Saab Top Ten Dressage im Rahmen der Sweden International Horse Show in Stockholm (27. + 28.11.2021) zum Doppelsieg in Grand Prix und Musikkür. Mit 83,435 im Grand Prix und 90,43% im Freestyle hielt sie den dänischen Superstar, Cathrine Dufour (DEN), mit Bohemian auf vier bzw. zwei Prozent Abstand.

Jessica von Bredow-Werndl (GER) und TSF Dalera BB gewinnen die SAAB Top Ten Grand Prix Kür der Sweden International Horse Show! © Roland Thunholm/SIHS
Jessica von Bredow-Werndl (GER) und TSF Dalera BB gewinnen die SAAB Top Ten Grand Prix Kür der Sweden International Horse Show! © Roland Thunholm/SIHS

Nach fünf Jahren reiste die Aubenhausnerin Jessica von Bredow-Werndl (GER) wieder in die schwedische Hauptstadt zu den Saab Top Ten Dressage. Erstmals hatte sie dabei jedoch ihre Gold-Stute Dalera BB unter dem Sattel und die Reise hat sich definitiv ausgezahlt! Im Grand Prix setzte sich das Paar in der Friends Arena mit über vier (!) Prozent an die Spitze des zehnköpfigen Starterfeldes, vor Cathrine Dufour (DEN/79,196%), Henri Ruoste (FIN/77,152%) und Patrik Kittel (SWE/76,957).

Im heutigen Freestyle-Protokoll der aktuellen Dressur-Europameisterin und ihrer vierzehnjährigen Trakehnerstute findet sich 16-mal die Höchstnote „10“! Einzig der Schritt „drückte“ das Ergebnis, die Piaffe-Passage-Tour war nahezu perfekt, bei den Schlussnoten wurden vom Richterkollegium ausschließlich Noten ab 9,5 vergeben.

Quelle: Facebook/Jessica von Bredow-Werndl

Den zweiten Platz sicherte sich, wie schon im Grand Prix die Vize-Europameisterin Cathrine Dufour (DEN) mit ihrem talentierten elfährigen Westfalenwallach Bohemian. Das Duo ritt zu 88,005% und erhielt dreimal die Zehn, unter anderem für die grandiosen Galopp-Pirouetten des Bordeaux-Sohnes! Platz drei ging heute an Cathrine`s dänische Teamkollegin Carina Cassoe Krueth (DEN) mit Heiline’s Danciera und 85,73%.

Quelle: Facebook/Cathrine Dufour 

Dahinter platzierte sich Patrik Kittel (SWE) mit dem erst neunjährigen Touchdown und einer Top-Performance vor heimischem Publikum. Der Quaterback-Sohn ist schwedisch gezogen und seit ungefähr einem Jahr unter dem Sattel des Schweden. Es war erst die zweite Musikkür von Touchdown, bei der er eindrucksvolle 85,33% erhielt.

Auf Rang fünf ritt Hans Peter Minderhoud (NED) mit einem ausdruckstarken GLOCK’s Dream Boy N.O.P.: die beiden zeigten tollen Pirouetten, Fehler in der Wechseltour des bekannten KWPN-Deckhengstes drückten das Ergebnis etwas. Insgesamt erhielt das Paar 82,945%, ihr zweithöchstes Ergebnis in einer Musikkür!

Therese Nilshagen (SWE) mit Dante Weltino OLD platzierte sich in dem starken Starterfeld auf Rang sechs (82,305%), vor dem Vortages-Dritten Henri Ruoste (FIN) und Kontestro (80,775%). Achte wurde Charlotte Fry (GBR) auf dem KWPN-Hengst Dark Legend, Neunte Aachen-Siegerin Dinja van Lieren (NED) mit Hermes. Rang zehn ging an Jennie Larsson (SWE) auf Zircoon Spring Flower, die als einzige Nicht-Championatsreiterin mit 73,19% mithalten konnte.

>> Hier geht es zu den Start- & Ergebnislisten

Weiterführende Links:
>> „Sweden Horse Show: Jessica von Bredow-Werndl und Cathrine Dufour im Springsattel!“, 27.11.2021
>> „Dieses Wochenende: Top-Reitsport in Madrid, Stockholm & Aachen!“, 25.11.2021

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.