Stimmen zu Österreichs Nationenpreis-Sieg: Puck, Rhomberg, Obernauer, Schranz

CSI5*-NC Abu Dhabi (UAE) | Springreiten | News

Stimmen zu Österreichs Nationenpreis-Sieg: Puck, Rhomberg, Obernauer, Schranz

Springreiten – Die österreichische Spring-Equipe greift im EM-Jahr 2023 tatsächlich nach den Sternen! Am Sonntag holte das Nationenpreis-Team mit Katharina Rhomberg und Cuma (0/0 FP.), Bianca Babanitz und Caipidor (12/23), Gerfried Puck und Equitron Naxcel V (0/4) und Christoph Obernauer mit Kleons Renegade (4/0/0 im Stechen) in Abu Dhabi (UAE) den Sieg vor Großbritannien. Wir haben die Stimmen zu dem großartigen Erfolg gesammelt, Wieso Renegade für das Stechen ausgewählt wurde und was der Sieg im Hinblick auf die weitere Saison für das Team bedeutet.

Wow! Die österreichische Equipe sprang in Abu Dhabi zum Sieg im Nationenpreis. © FEI /Martin Dokoupil
Wow! Die österreichische Equipe sprang in Abu Dhabi zum Sieg im Nationenpreis. © FEI /Martin Dokoupil

Sabine Schranz, OEPS-Springreferentin, zeigte sich überglücklich: „Super geniale Leistung vom Team Austria. Gerfried, Kathi, Bianca und Obi sind ein super Team und haben abgeliefert. Speziell Obi hat ein richtig starkes Stechen geritten. Wir bekommen zwar keine Team Punkte für den Sieg, allerdings ist es super für das Selbstvertrauen vom Team.“

Katharina Rhomberg, die mit Cuma in beiden Runden fehlerfrei geblieben war jubelte über ihren ersten Nationenpreis-Sieg: „Unfassbar und dann gleich in einem 5-Stern-Bewerb! Es waren zwei richtig schwere Runden mit vielen technischen Herausforderungen. Dass Obi, dann auch noch das Stechen gegen Großbritannien gewinnt, ist der Wahnsinn! Es war genau die richtige Entscheidung, dass wir die Einladung in die Emirate angenommen haben. Das gibt Auftrieb für den Rest der EM-Saison.“

Genauso denkt auch Chef d’Equipe und Teamreiter Gerfried Puck: „Ich mache das jetzt schon ein paar Jahre. Wir hatten immer zwei, drei gute Reiter-Pferd-Paare, aber nie so viele wie jetzt. Bei der Europameisterschaft Ende August in Mailand werden noch drei Olympia-Tickets vergeben. Ich bin überzeugt, dass wir gute Chancen haben. Da tut dieser Sieg auf höchstem Niveau natürlich gut.“

Für Christoph Obernauer war die Nominierung für das Stechen das i-Tüpfelchen eines Wahnsinns-Tags: „Ich habe heute in der ersten und zweiten Runde schon ein sehr gutes Gefühl gehabt – dann hat mich Thomas (Anmk. Frühmann) angerufen, er meinte, dass ich das Stechen reiten soll und Gerfried hatte auch das Gefühl – Renegade is zwar sehr groß aber trotzdem sehr schnell!
Im Moment haben wir ein super Team in dem jeder für jeden kämpft. Ein Highlight war natürlich Kathis Doppel Null!“

Weiterführende Links:
>> Ergebnislisten
>> Mediathek
>> Instagram: Bianca Babanitz
>> Instagram: Gerfried Puck
>> Instagram: Christoph Obernauer
>> Instagram: Katharina Rhomberg

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.