Hilfeaufruf für den Reitstall Lechner (OÖ)!

Aufruf zur Unterstützung!

Hilfeaufruf für den Reitstall Lechner (OÖ)!

Ein Brand im Stall ist wohl der Albtraum jedes Stallbetreibers. Unvorstellbares macht zur Zeit die ín Oberösterreich beheimatete Familie Lechner durch! Am vergangenen Montag (20.04.2015) ging die Reithalle auf ihrer gepachteten Anlage in Haining/Oberösterreich aus ungeklärter Ursache in Flammen auf. Bereits am Dienstag folgte der nächste Schock: kurz vor neun Uhr vormittags entzündete sich der Dachstuhl der Reithalle erneut!

Der Brand konnte zwar rasch gelöscht werden, doch die Schäden des ersten Brandes sind enorm. Es wurde nicht nur so gut wie die komplette Halle sondern auch zahlreiche Boxen und das gesamte Hindernismaterial vollkommen zerstört.

„Ich bin wie ferngesteuert,“ kommen Manuela Lechner beim Erzählen die Tränen. „Ich war mit meiner Tochter mit zwei Turnierpferden im Gelände und als wir zurückkamen haben wir schon die Flammen gesehen. Dann hat mein Sohn bereits angerufen und wir sind wie die Irren zur Halle. Wir haben die Pferde befreit und ich bin zu den Nachbarn gelaufen und hab geschrien, dass es brennt. So viele haben uns geholfen, dass die Pferde in Sicherheit kommen und einstweilen sicher untergebracht sind, das war unglaublich. Wir haben noch versucht zu löschen, aber das Feuer hat sich so schnell verbreitet, das war unglaublich.

Die momentane Situation ist einfach schlimm. Ich laufe wie in Trance herum und kann das alles noch gar nicht fassen.
30 der 60 Meter langen Halle sind vollkommen zerstört, ebenso sieben Boxen, welche direkt an der Halle angeschlossen waren. Auch unser gesamtes Lager mit Ausrüstung für die Pferde und Hindernismaterial wurde beim Brand vernichtet. Wir haben quasi nichts mehr. Ich kenne mich nicht aus, ob wir Teile der Halle stehen lassen können, oder  alles abreißen lassen müssen. Ob der Betonboden im Stall noch verwendbar ist, oder ob alles niedergerissen werden muss. Ich bin immer in Sorge, dass es wieder brennt. Wie es jetzt weitergehen soll, wissen wir nicht genau.“

Die Sorge ist leider berechtigt, denn sowohl am Dienstag (21.04), als auch am Mittwoch (22.04.) gab es wieder Feuerwehralarm.

„Die Brandursache ist noch immer nicht geklärt und immer noch findet die Feuerwehr Glutnester. Wir haben unvorstellbares Glück, dass wir alle Pferde und auch unsere Fohlen retten konnten (das jüngste ist erst fünf Tage alt). Aber wir sind hier in den Resten unserer Halle und Boxen, alles ist verbrannt, man kann sich das kaum vorstellen.“

Aufruf zur Unterstützung! Wer kann helfen?
Nun wollen wir die Pferdesportgemeinde um Hilfe bitten.
Denn für Familie Lechner, die sich ihre Anlage mit harter Arbeit über Jahre aufgebaut hat, geht es aktuell um die Existenz. Denn durch die zerstörte Halle kann weder der Schulbetrieb noch das Training der Pferde in gewohnter Art- und Weise durchgeführt werden.

„Wir sind zwar versichert, allerdings kann uns noch immer niemand sagen, welche Schäden gedeckt sind und welche nicht. Die Brandursache ist weiterhin unklar und unser Versicherungsmakler konnte noch keine genauen Angaben machen, bzw. erreichen wir ihn nur schwer.“, so die noch immer völlig aufgelöste Manuela Lechner.

Schwierig ist für die Familie Lechner auch abzuschätzen, wie der Neuaufbau der Halle am besten erfolgen sollte. Daher bitten wir Euch um Unterstützung.

EQUIPMENT
– Fohlenhalfter (das jüngste Fohlen ist noch keine Woche alt)
– Fohlendecken
– Halfter und Führstricke
– Abschwitzdecken und Winterdecken
– Deckenhalter
– Hindernismaterial jeglicher Art
– Boxenmaterial

WIEDERAUFBAU
– Beratung, wie der Wiederaufbau am besten Ablaufen könnte (Neubau der Halle oder nur Sanierung der zerstörten Hälfte, Dachkonstruktion, …)
– Tipps, welche Unternehmen beim Wiederaufbau helfen und evtl. einen Preisnachlassen gewähren können
– Baumaterialien für Boxen und Halle

Familie Lechner ist für jede Unterstützung, sei es eine kleine Sach- oder finanzielle Spende oder Tipps hinsichtlich der Bauvorhaben, dankbar.

Wer helfen möchte, kann sich direkt bei Manuela Lechner (+43 676 788 46 92) melden.

Finanzielle Spenden bitte an IBAN AT591512100501056212 – BIC OBKLAT2L überweisen.

Bei einem solchen Schicksalsschlag sollten wir als große Pferdesportfamilie zusammenhalten!

www.reitstall-lechner.at | Reitstall Lechner auf Facebook