Sabrina Ibáñez wird Präsidentin der neuen Association of Paralympic Sports Organisations

FEI News

Sabrina Ibáñez wird Präsidentin der neuen Association of Paralympic Sports Organisations

Die Generalsekretärin der Fédération Equestre Internationale (FEI) Sabrina Ibáñez (Schweiz) wurde als Präsidentin der neu ins Leben gerufenen Association of Paralympic Sports Organisations (APSO) gewählt. Die Wahl fand gestern bei der Gründungsversammlung in Abu Dhabi (UAE) statt.

 FEI Generalsekretärin Sabrina Ibáñez. © FEI
FEI Generalsekretärin Sabrina Ibáñez. © FEI

Neben Ibáñez stand Maureen Orchard (CAN), früher Präsidentin und jetzige Generalsekretärin der Internaionalen Rollstuhlbasketball Verbands (IWBF). Die Schweizerin erhielt zwölf Stimmen, Orchard vier.

Orchard wurde in den Vorstand berufen, dem auch Henk Van Aller, der Generalsekretär des Internationalen Blindensportverbands (IBSA), Tom Dielen, Generalsekretär des internationalen Verbandes für Bogenschießen und Colin Grahamslaw, der Generalsekretär des Weltcurling Verbands angehören.

Zur APSO gehören nun 17 internationale Verbände und Sportorganisationen, die unabhängig vom Internationalen Paralympischen Komitee den Para-Sport organisieren:
Badminton World Federation (BWF);
Boccia International Sports Federation (BISFED);
Fédération Equestre Internationale (FEI);
International Blind Sports Association (IBSA) for Football 5-a-side, Goalball and Judo;
International Canoe Federation* (ICF);
International Cycling Union (UCI);
International Rowing Federation (FISA);
International Table Tennis Federation (ITTF);
International Tennis Federation (ITF) for Wheelchair Tennis;
International Triathlon Union (ITU);
International Wheelchair and Amputee Sport Federation (IWAS) for Wheelchair Fencing;
International Wheelchair Basketball Federation (IWBF);
International Wheelchair Rugby Federation (IWRF);
World Archery (WA);
World Curling Federation (WCF) for Wheelchair Curling;
World ParaVolley (WPV) for Sitting Volleyball;
World Taekwondo (WT).

Sabrina Ibáñez:
Sabrina Ibáñez ist seit Dezember 2014 als FEI Generalsekretärin tätig. Sie arbeitet seti 1991 für die FEI. Sie hat Soziologie, Politik und Sportwissenschaften an den Universitäten von Lausanne (SUI), Leicester (GBR)  und Montpellier (FRA) studiert und ist auch Bachelor der Kommunikationswissenschaft und Geschichte der Boston University (USA). Sabrina Ibáñez spricht Englisch, Französisch und Spanisch.

Quelle: Pressemittelung / Übersetzung EQWO.net