Reinhard Hochreiter räumt mit Vorurteilen gegenüber Vollblutarabern im Reiningsport auf!

News aus der Westernwelt

Reinhard Hochreiter räumt mit Vorurteilen gegenüber Vollblutarabern im Reiningsport auf!

CM – Die Reiningwelt wird ja bekanntlich von American Quarter Horses und Painthorses dominiert. Ab und an schleichen sich ein paar Exoten ein, aber können diese auch mit den speziell für Westernbewerbe gezüchteten Vierbeinern mithalten? Der österreichische Trainer Reinhard Hochreiter beweist es: ja, sie können!

Reinhard Hochreiter und der Vollblutaraberhengst Sonar. © Maria Appenzeller
Reinhard Hochreiter und der Vollblutaraberhengst Sonar. © Maria Appenzeller

Der 1981 geborene Oberösterreicher Reinhard Hochreiter widmete sich nach seiner Matura ganz dem Pferdesport und arbeitet hauptberuflich in der Pferde- und Reiterausbildung. Seit dem Jahr 2012 findet man ihn auf der South Hill Ranch im oberösterreichischen Steyregg. Reinhard bildet Reining-Pferde aus, stellt sie auf Turnieren vor und coacht Reiter.

Mit dem Vollblutaraber GFH Sonar SeGanges konnte der Oberösterreicher sich für die NRHA European Affiliate Championships, die von 5.-9.Juli auf der Roleski Ranch in Polen stattfanden, qualifizieren. Als einziger Vollblutaraber unter 150 Pferden erreichte das Pferd-Reiter-Team einen persönlichen Meilenstein. Der Hengst steht im Besitz der Familie Dries vom Gut Fronleitenhof.

EQWO.net  erzählte Reinhard Hochreiter einige spannende Details über sein Training mit Vollblutarabern:

EQWO.net: Was hat es mit dem Vorurteil des schwierigen Arabers auf sich?

Reinhard Hochreiter: „Nicht viel. Die Araber, die ich bis jetzt geritten habe, waren größtenteils ruhige Pferde. Zwar nehmen sie ihre Umwelt bewusster wahr, als die meisten Quarter Horses, aber je länger sie trainiert werden, desto mehr konzentrieren sie sich auf den Reiter und auf ihre Arbeit.“

EQWO.net: Sind Araber schwieriger zu trainieren?

Reinhard Hochreiter: „Man braucht im Training mehr Zeit und Geduld als vergleichsweise mit Quarter Horses sowie das Wissen, dass dies einfach so ist.“

EQWO.net: Wie geht es euch „als Exoten“ unter all den Quarter Horses?

Reinhard Hochreiter: „Gut. Ich denke, wir räumen manche Vorurteile gegenüber dieser Rasse aus.“

Reinhard Hochreiter zeigt der Welt, dass Vollblutaraber auch sliden können! @ Maria Appenzeller
Reinhard Hochreiter zeigt der Welt, dass Vollblutaraber auch sliden können! @ Maria Appenzeller

EQWO.net: Bitte erzähl etwas über das Pferd, mit dem du bei der NRHA European Affiliate Championship in Polen gestartet bist.

Reinhard Hochreiter: „Ich startete den siebenjährigen Vollblutaraber-Hengst GFH Sonar SeGanges. Ich trainiere ihn seit knapp drei Jahren und stelle ihn auf Turnieren in der Disziplin Reining vor. Sonar ist NRHA Money Earner. 2015 wurde er mit mir Internationaler Österreichischer Meister in der Reining der Vollblutaraber. Er ist ein sehr aufmerksames und sensibles Pferd mit katzenhaften Bewegungen und einem außergewöhnlichen Talent zum Stoppen.“

Sonar und ich qualifizierten uns während des letzten Jahres für die Teilnahme an den NRHA Europameisterschaften 2016 in der Klasse Reining Limited Open. Von rund 150 Pferden war mein Pferd der einzige Vollblutaraber. Wir erreichten in der Limited Open den neunten Platz von 20 und in der Novice Horse den 17. Platz von 27 Startern. Wegen eines Fehlers im Finale gab es dann leider keine Platzierung. Trotzdem war es für uns ein gelungenes Turnier. Während der ersten beiden Bewerbe zeigte sich Sonar sehr konzentriert. Im letzten passierten einige dumme Fehler, die man sich in einem Finale natürlich nicht wünscht, die aber vorkommen können.

“

Reinhard Hochreiter und Sonar bei der European Affiliate Championship in Polen.  @ Andrea Bonaga
Reinhard Hochreiter und Sonar bei der European Affiliate Championship in Polen. @ Andrea Bonaga

Mehr Informationen über Reinhard Hochreiter findet man hier.

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.