Para-Dressurreiter:innen reiten ab sofort „Grand Prix“

FEI Aufgaben | Paradressur | News

Para-Dressurreiter:innen reiten ab sofort „Grand Prix“

Paradressur – Die FEI hat die Namen der Paradressur-Tests angepasst. Ab sofort reiten Pepo Puch, Julia Sciancalepore und Co. nicht mehr den „Individual“ oder „Team Test“ sondern „Grand Prix A“ und „Grand Prix B“, sowie „Grand Prix Test Freestyle“. Die Aufgaben an sich bleiben aber gleich – nur in den unteren Klassen gibt es erstmals eigene Pflichtelemente für die Musikkür.

Julia Sciancalepore (K) und ihr zehnjähriger Heinrich-Heine-Sohn Heinrich IV. beendete die WM mit 70,576 % in der Musikkür. © EQWO.net/ Petra Kerschbaum
Julia Sciancalepore (K) sieht die Namensänderung der Paradressur-Tests als Anerkennung der Para Dressur als äquivalente Disziplin zur Dressur. © EQWO.net/ Petra Kerschbaum

Auch wenn die Aufgaben dieselben bleiben, freut sich die österreichische Paralympics-Teilnehmerin Julia Sciancalepore (K) über die Umbenennung:

„Generell geht es um die Anerkennung der Para-Dressur als äquivalente Disziplin zur Dressur. Mit der Umbenennung der Tests soll das hohe Level unserer Disziplin verdeutlicht werden.“, erklärte die Heeresportlerin im EQWO.net-Gespräch. Sie könnte sich jedoch eine Änderung bzw. Ergänzung der Aufgaben vorstellen:

„Ich finde man könnte Grad 1 ausbauen. Mit beispielsweise Schenkelweichen oder Schulterherein, schließlich muss ein Reiter sein Pferd geraderichten können bzw. sind es wichtige Übungen zum Abfragen der Annahme der Hilfen. Auch kann ich mir Rückwärtsrichten als mögliche Lektion vorstellen.“

Neu sind 2023 neben den Bezeichnungen der Aufgaben auch die Pflichtelemente für die unteren Klassen. Beispielsweise gibt es für die Klassen „Novice“ (vorher: Introductory) und „Intermediate“ (vorher: Novice) erstmals eine eigene Musikkür-Auflistung mit Pflichtelementen. Vorher wurden dieselben Regeln wie auf paralympischen Niveau herangezogen.

Die Paradressurreiter reiten ab sofort auch Grand Prix! © Inside FEI
Die Paradressurreiter reiten ab sofort auch Grand Prix! Am Foto: beispielhaft für alle Grade: Grad I. © Inside FEI

Weiterführende Links:
>> Neue FEI-Aufgaben für die Paradressur
>> Facebook Julia Sciancalepore
>> Instagram Julia Sciancalepore 

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.