Nachgefragt: Ist Melasse im Pferdefutter ein No Go?

EQWO Experten

Nachgefragt: Ist Melasse im Pferdefutter ein No Go?

Melasse hat sich zu einem richtigen Reizwort in der Pferdefütterung entwickelt. Nur das Wort „Melasse“ lässt viele Pferdesitzer zusammenzucken. Für viele ist allein die Tatsache, dass Melasse in der Zutatenliste eines Produkts vorkommt, schon alarmierend und man befürchtet einen gesundheitlichen Schaden für das geliebte Pferd. Wir haben beim Fixkraft Fütterungsexperten und Spartenleiter Pferd, Berthold Kirchtag nachgefragt, was denn dran ist am „Schreckgespenst Melasse“!

Allein das Wort "Melasse" lässt viele Pferdebesitzer zusammenzucken. © Sari ONeal / Shutterstock
Allein das Wort „Melasse“ lässt viele Pferdebesitzer zusammenzucken. © Sari ONeal / Shutterstock

EQWO.net: Was ist Melasse eigentlich?
Berthold Kirchtag, Fixkraft: Die Melasse, die für Pferde bekanntlich sehr schmackhaft, ist ein reines Naturprodukt. Die sirupartige Flüssigkeit ist leicht verdaulich und der Anteil an Zucker liegt bei 42 – 48%. Die Zuckerrübenmelasse, ein Nebenprodukt aus der heimischen Zuckerproduktion, hat in den letzten Jahren einen negativen Ruf bekommen. Obwohl das sogenannte „braune Gold“ in der richtigen Dosierung und zum passenden Zeitpunkt eingesetzt sehr viele positive Eigenschaften besitzt.

EQWO.net: Woher kommt der schlechte Ruf von Melasse?
Berthold Kirchtag, Fixkraft: Es wird am Zuckergehalt liegen. Nur kommt es auf die Dosis drauf an und in welcher Verbindung er zur Verfügung steht. Die Zuckerverbindung in der Melasse besteht je aus einem Molekül Glukose und Fructose. Die Glukose wird bereits im Magen bzw. Dünndarm verwertet. Fructose wird über die Leber zu Glukose umgewandelt und gelangt so erst später in den Blutkreislauf. Forschungsergebnisse haben ergeben dass die Zuckerverbindung Fruktan (Weidegras, Heu) für das Pferd leider unverdaulich ist. Der Gehalt ist abhängig von verschiedenen Faktoren (Grasart, Temperatur, längerer Trockenheit, etc.). Fruktan kann eine entscheidende negative Rolle bei Hufrehe gefährdeten Pferden und diversen Stoffwechselproblemen spielen. Zu viel Kraftfutter und eine nicht ausreichende Bewegung von Pferden ist oft die Ursache der verschiedensten Wohlstandserkrankungen beim Pferd.  Entscheidend ist bei der Fütterung von Pferden den Energiebedarf richtig einzuschätzen, um eine ausgewogene und den Bedürfnissen entsprechende Fütterung zu erzielen. Melasse hat nach wie vor seine Berechtigung in der Pferdefütterung.

 Forschungsergebnisse haben ergeben dass die Zuckerverbindung Fruktan (Weidegras, Heu) für das Pferd leider unverdaulich ist. © Justgiveitago / Shutterstock
Forschungsergebnisse haben ergeben dass die Zuckerverbindung Fruktan, die man auch im Weidegras und Heu findet, für das Pferd leider unverdaulich ist. © Justgiveitago / Shutterstock

EQWO.net: Welche positiven Eigenschaften besitzt Melasse?
Berthold Kirchtag, Fixkraft: Melasse enthält freie Aminosäuren und hat somit eine ammoniakbindende, sprich entgiftende Funktion für den Stoffwechsel im Gehirn. Die Inhaltsstoffe von Melasse sorgen des Weiteren für die erleichterte Synthese des Körpers von Kreatin, Methionin, Lecithin und Carnitin, welche die Muskelaktivität unterstützen, für die Energieversorgung zuständig sind und für Nervenstärke sorgen.

Mineralstoffe und Spurenelemente in bester Verfügbarkeit sind ebenso vorhanden. Besondere Bedeutung hat hier Kalium, Natrium und Chrom. Kalium und Natrium, welche eng verknüpft mit dem Wasserhaushalt und des Körpers sind, werden als Elektrolyte zur Aufrechterhaltung des osmotischen Druckes im Körpergewebe und im Säure-Basen-Haushalt benötigt. Chrom nimmt eine wichtige Rolle für die Zuckerverwertung und Verträglichkeit ein.

EQWO.net: Warum ist Melasse in der Futterherstellung oft notwendig?
Berthold Kirchtag, Fixkraft: In der Produktion für Pellets aber auch Müsli ist Melasse sehr hilfreich als natürliches Bindemittel um Rohstoffe wie z.B. Vitamine und Mineralien zu verarbeiten.

EQWO.net: Wieviel Zuckeranteil und- herkunft ist in einer täglichen Pferdefutterration?
Berthold Kirchtag, Fixkraft: Hier ein Beispiel von einem Pferd mit 600 kg Gewicht bei mittlerer Arbeit:
10kg Heu durchschnittlicher Zuckeranteil 90g/kg 900g Zucker/Tag
1kg Qualitätshafer aufgeteilt auf 3 – 4 Mahlzeiten/Tag 13g Zucker/Tag
2kg Elité Ergänzer Pellet aufgeteilt auf 3 – 4 Mahlzeiten/Tag 80g Zucker/Tag (davon 39g von der Melasse)
13kg Gesamt Heu und Ergänzungskraftfutter 993g Zucker/Tag

Das ergibt 7,6% Zucker, davon entfallen auf die Melasse 0,3%, in der Gesamtration!!!  Somit wird anhand dieses Beispiels ersichtlich dass Pferde von Natur aus grundsätzlich gut mit Zucker umgehen können. Der Unterschied zwischen einem Wildpferd und einem Sportpferd, welches zusätzlich noch Kraftfutter gefüttert wird, ist sehr gering.

EQWO.net: Wie sollte der Umgang mit melassehältigem Futter aussehen?
Berthold Kirchtag, Fixkraft: Der Knackpunkt ist: Der Pferdehalter trägt eine riesige Verantwortung gegenüber dem Pferd, denn eine richtige Ernährung ist für die Gesundheit sehr wichtig. Das Arbeitspensum und die Haltung des Pferdes ist ausschlaggebend für eine individuelle Einschätzung. Wir empfehlen eine individuelle Beratung, denn jedes Pferd hat andere Bedürfnisse. Die Experten vom Fixkraft-Team beschäftigen sich täglich mit dem Thema Pferdefütterung und stehen für eine Futterberatung gerne zur Verfügung.

Das Arbeitspensum und die Haltung des Pferdes ist ausschlaggebend für eine individuelle Einschätzung des Futterbedarfs. ©
Das Arbeitspensum und die Haltung des Pferdes ist ausschlaggebend für eine individuelle Einschätzung des Futterbedarfs. ©

Über Berthold Kirchtag
Berthold Kirchtag gehört seit 2009 zum Team von Fixkraft und fungiert dort als Spartenleiter Pferd. Sein Wissen, dem auch zahlreiche internationale Spitzenreiter vertrauen, hat sich der Fütterungsexperte über viele Jahre angeeignet.

Bei näheren Fragen zum Thema Fütterung wenden Sie sich gerne an Berthold Kirchtag:
berthold.kirchtag@fixkraft.at
+43 664 44 53 988

Mehr Informationen und weitere Produkte von Fixkraft findet man im Produktkatalog online.

Hier geht es zum Webshop von Fixkraft »

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.

Merken