Max Kühner zuversichtlich fürs Nations Cup-Finale

CSIO5* Barcelona

Max Kühner zuversichtlich fürs Nations Cup-Finale

OEPS Pressemitteilung  – Spanien wir kommen! Österreichs Nationenpreisteam powered by Fixkraft ist von Freitag bis Sonntag im FEI Longines Nations Cup™-Finale in Barcelona Teil der 18 weltbesten Springreit-Nationen.

Max Kühner wird in Barcelona sein Nachwuchshoffnung PSG Final aus dem Besitz von Peter Schildknecht, satteln. © OEPS/Tomas Holcbecher
Max Kühner wird in Barcelona sein Nachwuchshoffnung PSG Final aus dem Besitz von Peter Schildknecht, satteln. © OEPS/Tomas Holcbecher

Dank eines souveränen Divisionsfinalsieges (mit insgesamt 6 Nullfehlerritten) Mitte August in Budapest lösten Max Kühner (T), Julia Kayser (T), Felix Koller (OÖ) und Co. das Final-Ticket und stiegen zusätzlich in die Europa Divison 1 auf.

„Das ist für mich die Champions League des Pferdesports“, sagt Österreichs WM-Sensation Max Kühner, der sich noch immer etwas über die vergebene Medaillenchance bei den Weltreiterspielen in Tryon (USA) ärgert, als er mit seinem Sportpartner Chardonnay nach 4 Runden als Zweitplatzierter mit weniger als 3 Fehlerpunkten ins Finale der besten 12 gegangen war.

„Man gewöhnt sich so schnell daran, ganz vorne mitzureiten“, lächelt Kühner, der als WM-Sechster, das beste Ergebnis bei Weltmeisterschaften seit Hugo Simons Bronze-Medaille 1974 für Österreich ablieferte.

Equipechef Marcus Wallishauser und das Nationenpreis Team powered by Fixkraft vor dem glorreichen Sieg in Budapest. Archivbild © OEPS/Tomas Holcbecher
Equipechef Marcus Wallishauser und das Nationenpreis Team powered by Fixkraft vor dem glorreichen Sieg in Budapest. Archivbild © OEPS/Tomas Holcbecher

Im berühmten Real Club de Polo de Barcelona geht es für Österreich am Freitag unter anderen gegen Weltmeister USA, Schweden (WM-Zweiter), Deutschland (WM-Dritter), Großbritannien, Niederlande, Schweiz, Belgien, Brasilien, Kanada, die Vereinigten Arabischen Emirate und Gastgeber Spanien vorerst um den Einzug unter die Top-8, die sich am Sonntag den Titel untereinander ausmachen. Den übrigen Nationen bleibt der sogenannte Longines Challenge Cup am Samstag für den Kampf um Platz 9.

Österreichs Equipe-Chef Marcus Wallishauser schickt zusätzlich zu den rotweißroten Helden von Budapest (Max Kühner mit PSG Final, Julia Houtzager-Kayser mit Sterrehof’s Cayetano Z und der U21-EM-Dritte Felix Koller mit Captain Future), Roland Englbrecht (OÖ) mit Chambery und Ersatzreiterin Marianne Schindele (K) mit Acoustik Solo Du Balou nach Spanien. Am Donnerstag nach den Einlaufbewerben wird die Aufstellung bekannt gegeben.

„Wir haben mit dem Erreichen des Finales schon gezeigt, was wir als Team leisten können. Auch wenn es sehr schwer wird, mit etwas Glück ist das Finale der Top-8 möglich“, ist Max Kühner vorsichtig zuversichtlich.

CSIO Barcelona, LONGINES FEI Jumping Nations Cup™ Final
Start- und Ergebnislisten hier

Alle Regeln, Infos zum FEI Nations Cup™ unter inside.fei.org/fei/events/fei-nations-cup-series/jumping

Quelle: OEPS Pressemitteilung