Max Kühner und Elektric Blue P sind Topverdiener!

Pferde | Pferdesport-News

Max Kühner und Elektric Blue P sind Topverdiener!

Springreiten – Max Kühner und Elektric Blue P – ein Duo, das heuer bisher nicht nur sportliche, sondern auch monetäre Erfolge feiern konnte. Denn laut spring-reiter.de ist der Wahlösterreicher im aktuellen Kalenderjahr mit 340.000 € der zweitbeste Verdiener nach Christian Ahlmann (GER). Sein vierbeiniger Sportpartner Elektric Blue P überholte zuletzt laut hippomundo.com sogar Daniel Deußers Tobago Z und ist mit 253.622 € nun das bestverdienende Pferd im gesamten Springreit-Zirkus.

Max Kühner und Elektric Blue P auf dem Weg zu Ihrer bisher besten 5-Sterne-Grand Prix-Platzierung. © CHI Al Shaqab
Max Kühner holt sensationell den Sieg beim Rolex Grand Prix in s’Hertogenbosch! Aktuell ist er der zweitbest-verdienende Springreiter, Elektric Blue P das bestverdienende Pferd. © Stefano Grasso/CHI Al Shaqab

Sieg im Rolex Grand Prix von s’Hertogenbosch, im Vier-Stern CSIO von Gorla Minore, Erfolge beim CSI5* von Doha, sowie gleich mehrere Erfolge bei den profitablen Global Champions League-Etappen: Max Kühner (T) konnte nach der durchwachsenen Coronasaison 2020 mehr als gut in das Jahr 2021 starten und eine seiner erfolgreichsten Saisons einläuten.

Die bisherige Gesamtgewinnsumme von über 340.000 Euro konnte der für Tirol startende gebürtige Deutsche, vor allem durch seine grandiose Platzierungs-Statistik erreiten. Laut spring-reiter.de konnte Max Kühner zwar nur in 3,8% seiner Prüfungen gewinnen, jedoch in knapp 50% der Fälle eine Platzierung holen. Führender dieser Statistik und der bestverdienende Springreiter im bisherigen 2021 ist Kühners Teamkollege bei den Shanghai Swans, Christian Ahlmann (GER).

Die größten Erfolge feierte Österreichs Nr. 1 dabei im Sattel seines erst zehnjährigen DSP-Wallachs Elektric Blue P (Eldorado vd Zeshoek x For Pleasure). Dieser überholte dadurch Christian Ahlmann’s Tobago Z und ist mit rund 250.000 Euro nun das bestverdienende Pferd im Jahr 2021.

Quelle: YouTube

Möglichkeit auf den großen Clou
Durch den Sieg im Rolex Grand Prix von s’Hertogenbosch befindet sich Max Kühner außerdem im Rennen um das ganz große Geld. Im Grand Slam der Springreiter stehen einem zweifachen Sieger ein Bonus von 250.000 Euro, bzw. 500.000 Euro bei zwei Siegen hintereinander zu. Bei drei Siegen und dem „Grand Slam“ winken eine Million Euro, bei vier Siegen in den vier Großen Preisen der Rolex-Reihe sogar zwei Millionen.

Weiterführende Links:
>> Hippomundo – Highest earning horse ranking
>> spring-reiter.de – Daniel Deusser Bestverdiener im bisherigen 2021

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.