Marbach: Michi Jung unschlagbar, Lea Siegl auf Rang 42

CCI4* Marbach (GER) | Vielseitigkeit | News

Marbach: Michi Jung unschlagbar, Lea Siegl auf Rang 42

Vielseitigkeit – Und wieder heißt der Sieger: Michael Jung (GER)! Der Doppel-Olymiasieger gewann mit Highlighter bei der internationalen Marbacher Vielseitigkeit die CCI4*-S Prüfung und kürte sich damit zum Sieger des deutschen Berufsreiter-Championats. Lea Siegl (AUT) und Cupido P beendeten die Prüfung leider aufgrund einiger Springfehler nur auf Rang 42.

Highlighter und Michael Jung (GER) siegten in der CCI4*-S Prüfung in Marbach (GER)! © Thomas Hartig

Nach seinem fulminanten 5*-Sieg mit neuem Weltrekord in Kentucky (USA) brillierte Michael Jung (GER) auch bei der internationalen Marbacher Vielseitigkeit von 5. bis 8. Mai. In der CCI4*-S Prüfung brachte der Deutsche den elfjährigen, irisch gezogenen Hengst Highlighter an den Start. Das Duo setzte sich bereits nach der Teilprüfung Dressur mit einem tollen Ritt und 25,7 Minuspunkten an die Spitze des starken Starterfelds. Im Springen blieben die beiden fehlerfrei und auch das Gelände konnten sie ohne Hindernisfehler beenden, lediglich 0,8 Fehlerpunkte für Zeitüberschreitung kamen hinzu. Am Ende waren es 26,5 Minuspunkte und der Sieg in der CCI4*-S Prüfung, mit dem sich Michi Jung auch zum achten Mal den Titel im deutschen Berufsreiter Championat sicherte.

Platz zwei in dieser Prüfung ging an Andrew Hoy (AUS) und den 13-jährigen Wallach Vassily de Lassos mit insgesamt 29,1 Fehlerpunkten. Auf dem dritten Rang standen am Ende Sandra Auffarth (GER) und der polnische Sportpferde Wallach Rosveel mit 31,9 Fehlerpunkten.

Die Oberösterreicherin Lea Siegl (AUT) und ihr 13-jähriger Wallach Cupido P nach Cyrano landeten mit gesamt 65,2 Fehlerpunkten auf dem 42. Endrang. Die Dressur der Beiden wurde von den Richtern mit 32 Minuspunkten belohnt. Leider kamen im Springen vier Abwürfe (16 Strafpunkte) und im Gelände einige Zeitfehler hinzu.

Lea Siegl (OÖ) startete in Marbach mit Cupido P in der CCI4*-S Prüfung! © Michael Mauch

In der CCI2*-S Prüfung brachte Lea Siegl (OÖ) ihren elfjährigen Trakehner Hengst Lebenstraum an den Start. Nach einer tollen Dressur (27,2 Minuspunkte) und einem Abwurf im Springen hatten die beiden leider im Gelände einen Stopp an Hindernis sechs, wodurch 20 Minuspunkte für die Verweigerung und etliche für Zeitüberschreitung hinzukamen.

Weiterführende Links:
>> Ergebnislisten
>> Internationale Marbacher Vielseitigkeit 2022
>> Instagram Michael Jung
>> Instagram Sandra Auffarth
>> Instagram Lea Siegl

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.