London: Max Kühner gewinnt ex aequo 1,90m Barrierespringen

CSI-W London Excel (GBR) | Reitsport | News

London: Max Kühner gewinnt ex aequo 1,90m Barrierespringen

Springreiten – Hoch, höher, am höchsten! Max Kühner und der neunjährige EIC Coriolis des Isles gewannen gestern ex aequo mit Alfie Bradstock (GBR) und H. d’Or das Barrierespringen beim CSI5* in London. Über fünf Runden bis auf eine Höhe von sensationellen 1,90m blieben nur die beiden fehlerfrei. Im 1,50m-Springen am Abend konnte sich Österreich’s Nr. 1 weiters mit seinem zweiten Youngster, EIC Cooley Jump the Q, auf Rang vier platzieren!

Max Kühner (T) flog auf seinem neunjährigen EIC Coriolis des Isles über 1,90m im Barrierespringen zum Sieg in London! Archivbild: Samorin 2021 © Petra Kerschbaum
Max Kühner (T) flog auf seinem neunjährigen EIC Coriolis des Isles über 1,90m im Barrierespringen zum Sieg in London! Archivbild: Samorin 2021 © Petra Kerschbaum

Für Max Kühner (T) könnte es in London nicht besser laufen. Nach einem zweiten Platz von EIC Coriolis des Isles über 1,50m, und einem neunten Platz über 1,45m mit Up Too Jacco Blue am ersten Tag, fliegen seine talentierten Nachwuchspferde in den gestrigen Prüfungen auf die Plätze eins und vier.

Im Barrierespringen bei der London Horse Show nahmen 14 Reiter-Pferd-Paare teil. Es war eine Reihe an vier Sprüngen mit aufsteigender Höhe zu bewältigen. Über fünf Runden wurde die Sprünge immer wieder erhöht, bis im vierten und finalen Stechen und einer Höhe von 1,90m nur noch Max Kühner und Alfie Bradstock (GBR) fehlerfrei blieben.

Der neunjährige Zandor-Sohn EIC Coriolis des Isles des Österreichers bewies dabei sein unglaubliches Vermögen, scheinbar mühelos flog er über die vier Sprünge. Heute ab 14:30 Uhr wird Max Kühner mit dem Hengst im Weltcup an den Start gehen.

Quelle: Facebook/ Max Kühner Sporthorses 

Der erst achtjährige EIC Cooley Jump the Q v. Pacino blieb wenig später unter Max Kühner in einer Fehler/Zeit-Prüfung über 1,50m als eines von nur vier Pferden Doppel-Null und sicherte sich eine Top-Platzierung auf Rang vier. Wieder unschlagbar: Martin Fuchs (SUI), der sich auf Tam Tam du Valon mit dem dritten Sieg in absoluter Topform präsentiert.

Weiterführende Links:
>> Start- & Ergebnislisten
>> Livestream & Mediathek
>> Instagram London Horse Show
>> Instagram Max Kühner 

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.