Keine Staatsmeisterschaften 2020, dafür NÖ-Landesmeisterschaften

Pferdesport-News

Keine Staatsmeisterschaften 2020, dafür NÖ-Landesmeisterschaften

Pferdesport-News | Julia Rejlek – Im Corona-Jahr 2020 wird es keine österreichischen Staatsmeister im Pferdesport geben. Das hat das Präsidium des OEPS letzte Woche (29. April) beschlossen. So soll ein wenig mehr Planungssicherheit in diesen ungewissen Zeiten hergestellt werden. Der niederösterreichische Pferdesportverband will seinen Sportlern jedoch trotzdem „ein Ziel geben“ und stimmte gestern (4. Mai) einstimmig für NÖ-Landesmeisterschaften – wenn rechtlich möglich.

Keine österreichischen Staatsmeister 2020: aufgrund der Termin-Unsicherheit musste der OEPS alle Meisterschaften absagen. Am Foto: Mannschaftsmeister Springreiten 2018, Matthias Raisch (AUT/OÖ) und Coleur Blue. © Michael Graf
Keine österreichischen Staatsmeister 2020: aufgrund der Termin-Unsicherheit musste der OEPS alle Meisterschaften absagen. Am Foto: Mannschaftsmeister Springreiten 2018, Matthias Raisch (AUT/OÖ) und Coleur Blue. © Michael Graf

Nachdem Turniere nach wie vor nicht gestattet sind und niemand weiß, ab wann und vor allem unter welchen Bedingungen größere Veranstaltungen möglich sein werden, finden in Österreich 2020 nicht nur keine Staatsmeisterschaften bzw. Meisterschaften in diversen Pferdesport-Disziplinen statt, auch die Bundesländer-Mannschaftsmeisterschaften fallen aus.

Des weiteren wurde vom OEPS folgendes beschlossen:

  • für Turniere von März 2020 bis Ende 2020 werden keine Kalendergebühren verrechnet
  • § 8/4 der ÖTO wird bis Ende 2020 außer Kraft gesetzt, so wird das nachträgliche Ausführen von Veranstaltungen erleichtert

Mehr dazu auf: www.oeps.at

Florian Bacher (AUT/W) und Fidertraum, die Staatsmeister von 2019, behalten ihren Titel aufgrund der ÖSTM-Absage für 2020, für ein weiteres Jahr. © Petra Kerschbaum
Florian Bacher (AUT/W) und Fidertraum, die Staatsmeister von 2019, behalten ihren Titel aufgrund der ÖSTM-Absage für 2020, für ein weiteres Jahr. © Petra Kerschbaum

Niederösterreich einstimmig für Durchführung der NÖ-Landesmeisterschaften
In der Sitzung des niederösterreichischen Pferdesportverbandes am Montag (4. Mai) haben Vorstand und Funktionäre beschlossen, dass Landesmeisterschaften ausgetragen werden können. Selbstverständlich unter der Auflage, dass die Austragung rechtlich möglich ist.

Da jedoch keine Sicherheiten bezüglich Austragung und Bedingungen bestehen, könnten die Veranstalter natürlich selbst entscheiden, ob sie ihr geplantes Turnier mit oder ohne Landesmeisterschaft durchführen wollen. Auch die jeweiligen Referenten hätten das Recht die Meisterschaft einer einzelnen Sparte zu streichen, sollte ein Austragung im Jahr 2020 nicht sinnvoll sein.

Auf der Website des NOEPS heißt es:

„Wir möchten keinen unserer Veranstalter in diesen schweren Zeiten zur Austragung von Meisterschaften zwingen oder durch unnötige Vorgaben einengen. Uns geht es in erster Linie darum, wo es geht zu unterstützen, damit unser Sport diese Krise möglichst gut übersteht“, erklärt NOEPS Präsident Gerold Dautzenberg nach der Vorstandsitzung des NOEPS.

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.