Kaposvár: Österreichischer Medaillenregen bei der Nachwuchs-Voltigier-EM

CVI Kaposvár (HUN) | Voltigieren | News

Kaposvár: Österreichischer Medaillenregen bei der Nachwuchs-Voltigier-EM

Voltigieren – Die Europameisterschaften der U18- und U21-Voligierer:innen in Kapsovár (HUN) von 29. bis 31. Juli wurde zu rot-weiß-roten Festspielen! In sechs Bewerben konnten die österreichischen Pferdesportler:innen insgesamt acht (!) Medaillen mit nach Hause nehmen: 2x Gold, 3x Silber und 3x Bronze.

Das österreichische Junioren-Pas-de-Deux mit Anna Weidenauer (NÖ) und Paul Ruttkovsky (NÖ) holte sich die Goldmedaille. © Andrea Fuchshumer

U21/Young Vaulter: Philip Clement nach Startschwierigkeiten top 
Die Klasse der Young Vaulter, die der U21 der Reiter:innen entspricht, und auch schon lange Bestand hat, wurde bei dieser Nachwuchs-Europameisterschaft erstmals ausgetragen und bescherte den österreichischen Voltigierer:innen gleich drei Medaillen.

Bei den Herren konnte Philip Clement (NÖ) sensationell die Silbermedaille erturnen und das trotz Startschwierigkeiten. Der 20-Jährige konnte sich erst im letzten Moment vor dem Championat freitesten und dann verletzte sich leider sein Pferd Copperfield und fiel für die EM kurzfristig aus. Zum Glück bekam der Voltigierer des URC Wildeggs die Möglichkeit auf Leonardo, dem Pferd des Bronzemedaillengewinners dieses Bewerbes Fabian Lipp (ST) mitzustarten. Den Sieg bei den Young Vaultern holte sich Ruben Delaunay (FRA) vor den beiden Österreichern.

In einem starken Starterfeld bei den Damen gelang es der 20-jährigen Hannah Haigermoser (SBG) auf Louis Bonheur ebenfalls die Silbermedaille zu erturnen. Komplettiert wurde das Podium bei den Damen von den beiden deutschen U21-Voltigiererinnen Alice Layher (GER/1.Platz) und Oceane Schattleitner (GER/3.Platz). Die Niederösterreichern Verena Brabec (NÖ) verpasste die Bronzemedaille um weniger als 0,01 Punkte denkbar knapp aber unterstrich die starke Leistung der rot-weiß-roten Sportlerinnen.

Nach seiner Corona-Erkrankung und dem Ausfall seines Pferdes Copperfield turnte der 20-jährige Niederösterreicher Philip Clement (NÖ) auf dem Leihpferd Leonardo sensationell zu Silber. © Andrea Fuchshumer

U18/Junioren: Gold für Anna Weidenauer & Paul Ruttkovsky
Gleich in der ersten Entscheidung bei den Junioren am Sonntag (31.7.) kamen zwei weitere Medaillen für die österreichischen Voltigierer hinzu: Anna Weidenauer (NÖ) und Paul Ruttkovsky (NÖ) holten sich, nach Silber im letzten Jahr, diesmal den Sieg im Pas-de-Deux. Bronze erturnten die beiden Steirerinnen Katharina Feldhofer (ST) und Anja Huber (ST) auf ihrem Pferd Bocaccio.

Ebenfalls Bronze gab es für das Junioren-Team der VG Pill (T) mit ihrem Pferd Don Zeno und Longenführerin Nicole Voithofer, das nur den Teams aus der Schweiz und aus Deutschland den Vortritt lassen musste.

Das österreichische Junioren-Team turnte auf ihrem Pferd Don Zeno zu EM-Bronze. © Andrea Fuchshumer

Bei den U18-Damen sicherte sich, wie schon im letzten Jahr, die 17-jährige Anna Weidenauer (NÖ) auf der AWÖ-Stute Chivas mit Longenführerin Maria Lehrmann den Sieg. Die Ränge zwei und drei gingen beiden nach Deutschland.

Die Medaillensammlung dieser EM komplettierte die Silberne von Paul Ruttkovsky (NÖ) bei den U18-Herren, ebenfalls mit Chivas und Maria Lehrmann an der Longe. Auch hier gingen die beiden anderen Podestplätze nach Deutschland.

Bundesreferent Manfred Rebel zeigte sich mit dem Resümee dieser Europameisterschaft mehr als zufrieden:

„Wir haben in sechs EM-Bewerben insgesamt acht Medaillen gewonnen – zwei Mal Gold, drei Mal Silber und drei Mal Bronze! Unsere Sportler hatten meine Erwartungen (Anm: Rebel hatte im Vorfeld drei bis vier Medaillen vorausgesagt) bereits am Samstag, dem Finaltag der Young Vaulter, voll erfüllt. Dass wir dann am Ende in jedem Bewerb sowohl bei den Junioren als auch bei den Young Vaulters mindestens eine Medaille holen, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. Und das obwohl zwei Pferde verletzungsbedingt kurzfristig ausgefallen sind! Dieses Ergebnis ist in mehrfacher Hinsicht wahrlich historisch, denn nicht nur dass wir noch nie so viele Herren-Medaillen geholt haben bei einem Championat, sondern auch dass wir wirklich in jedem Bewerb mindestens eine Medaille gemacht haben, ist wirklich einmalig! “  

Für die Voltigier:innen der allgemeinen Klasse steht die Weltmeisterschaft von 6. bis 10. August in Herning (DEN) als nächstes Championat auf dem Plan.

Weiterführende Links:
>> Ergebnislisten
>> Instagram Anna Weidenauer
>> Instagram Paul Ruttkovsky
>> Instagram Philip Clement
>> Instagram Fabian Lipp
>> Instagram Hannah Haigermoser
>> Instagram Verena Brabec
>> Instagram Katharina Feldhofer
>> Instagram Anja Huber
>> Instagram Juniorengruppe VG Pill

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.