Kanadische Innovation in der Veterinärmedizin – der „Horselift“!

News aus der Welt

Kanadische Innovation in der Veterinärmedizin – der „Horselift“!

JC | Sonstiges – Eine wahrhafte Innovation gelang nun in Sasketchewan (CAN): Ein Team von Ingenieuren brachte mit dem „Horselift“ ein neues automatisiertes Lift- und Hebesystem auf den Markt, das im veterinärmedizinischen Bereich bei Pferden für Unterstützung sorgen soll. Demnach werden die Pferde so stabilisiert, dass vor allem Beinfrakturen eine schnelle Heilung vorausgesagt wird.

Der neue "Horselift" soll zu starken Verbesserung in der Rehabilitation von Beinfrakturen führen. © Science Daily
Der neue „Horselift“ soll zu starken Verbesserung in der Rehabilitation von Beinfrakturen führen. © Science Daily Christina Weese

„Ich denke, damit haben viele Pferde Chancen auf Heilung, die sie bis jetzt nicht hatten“, so die Teamleiterin der veterinärmedizinischen Abteilung im Western College of Veterinary Medicine (WCVM) der Universität in Sasketchewan.

Nach einem Beinbruch werden Pferde oftmals operiert, um die Heilungschancen steht es aufgrund der fehlenden Möglichkeiten zur Stabilisierung jedoch oft schlecht. Das soll sich mit dem neuen System nun ändern, denn auf die gleichmäßig verteilte Gewichtsverlagerung wird dabei ebenso akribisch geachtet wie auf die Erhaltung der wichtigen Muskulatur.

„Sind Pferde in dem Lift fixiert können sie sich immer noch bewegen. Das ist besonders wichtig, um Muskelschwund vorzubeugen“, erklärt Montgomery.

Wenn die Entwicklung weiterhin so voranschreitet steht es demnach gut um die Heilung von Beinfrakturen bei Pferden. Der erste Schritt wäre getan…

Quelle: www.equimed.com

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist KEINE Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.