Italiens „Master of Faster“ gewinnt die CSI3* GLOCK’s Opening Competition

CSI3* CSI1* CSIYH1* GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER (AUT)

Italiens „Master of Faster“ gewinnt die CSI3* GLOCK’s Opening Competition

Nicht weniger als 71 Teilnehmerpaare ließen sich heute in die Startliste der CSI3* GLOCK’s Opening Competition eintragen. Das erste Kräftemessen zwischen den anwesenden Welt- und Europameistern, Olympiamedaillengewinnern und internationalen SpitzenreiterInnen fand in einem 1,40 m hohen Standardspringen statt, welches 15 Duos fehlerfrei bewältigen konnten.

Schnell, null, unschlagbar: Gianni Govoni (ITA) und Winn Winn in der CSI3* GLOCK's Opening Competition. © Michael Rzepa
Schnell, null, unschlagbar: Gianni Govoni (ITA) und Winn Winn in der CSI3* GLOCK’s Opening Competition. © Michael Rzepa

Am „Master of Faster“ gab es jedoch kein Vorbeikommen. Der Italiener Gianni Govoni ließ mit seiner bekanntlich wieselflinken AES Stute Winn Winn keine Chance aus, ein paar Galoppsprünge einzusparen und legte in 59,65 Sekunden die klare Bestzeit hin. „Das war schon einmal ein guter Auftakt. Morgen in der Qualifikation zum GLOCK’s 3* Grand Prix werde ich mein anderes Pferd, Antonio, reiten und hoffe, dass es so weiter geht.“
Eine Hoffnung mit guten Aussichten, denn Alpenspan Teamreiter Gianni Govoni ist bestens beritten ins GHPC Austria gereist, konnte er doch mit dem 12-jährigen KWPN Wallach Antonio gerade erst im Dezember 2016 das Weltranglistenspringen um den CSI4* Gaston Glock’s Grand Prix in Salzburg gewinnen.

Mit Kick like bum ritt Jörne Sprehe (GER) in der CSI3* GLOCK's Opening Competition auf Rang zwei. © Michael Rzepa
Mit Kick like bum ritt Jörne Sprehe (GER) in der CSI3* GLOCK’s Opening Competition auf Rang zwei. © Michael Rzepa

Einen gelungenen Auftakt legten auch Jörne Sprehe (GER) und der nach Kolibri gezogene Wallach Kick like bum hin. Das Duo sicherte sich in 65,10 Sekunden Rang zwei. Mit Suzanne Tepper (NED) und Acascia stand eine weitere Amazone am Podium. Sie holte in 65,99 Sekunden Rang drei. Giannis Alpenspan Teamkollege Gerfried Puck (St) belegte, im Sattel der elfjährigen Schimmelstute Bo, Rang vier (0/66,34). Mevisto Teamreiter Roland Englbrecht (OÖ) und Chambery wurden 14. (0/73,52).

Für Suzanne Tepper (NED) und Acascia wurde es in der CSI3* GLOCK's Opening Competition der dritte Platz. © Michael Rzepa
Für Suzanne Tepper (NED) und Acascia wurde es in der CSI3* GLOCK’s Opening Competition der dritte Platz. © Michael Rzepa
Alpenspan Teamreiter Gerfried Puck (St) und Bo holten auf Rang vier das beste rot-weiß-rote Ergebnis. © Michael Rzepa
Alpenspan Teamreiter Gerfried Puck (St) und Bo holten auf Rang vier das beste rot-weiß-rote Ergebnis. © Michael Rzepa

10 CSI3* GLOCK’s OPENING COMPETITION
Int. Standardspringprüfung 1,40 m
1. Winn Winn – Govoni, Gianni (ITA) 0/59,65
2. Kick like bum – Sprehe, Jörne (GER) 0/65,10
3. Acascia – Tepper, Suzanne (NED) 0/65,99
4. Bo – Puck, Gerfried (AUT/St) 0/66,34
5. Delacroix AS – Crotta, Fabio (SUI) 0/66,52
6. Salto Des Nauves H D C – Ekberg, Jonna (SWE) 0/67,52
7. Quabs – Schmid, Maximilian (GER) 0/68,53
8. Cormina – Nagel, Björn (GER) 0/68,99
9. Balermo – Bitter, Eva (GER) 0/69,18
10. H&M Second Chanse – Baryard-Johnsson, Malin (SWE) 0/69,37
11. Checkers – Lill, Maximilian (GER) 0/69,91
12. GLOCK’s Champions Ludwig – Schröder, Ben (NED) 0/70,14
13. Coranto – Muff, Werner (SUI) 0/72,30
14. Chambery – Englbrecht, Roland (AUT/OÖ) 0/73,52
15. Casanova de L‘ Herse – Mathy, Francois Jr (BEL) 0/73,75
16. Connelly 2 – Bruggink, Gert Jan (NED) 1/74,37
17. Chaccorina – Kutscher, Marco (GER) 1/76,53
18. Mercury – Belova, Natalia (RUS) 1/77,82
Ergebnislink

Alle Informationen, Teilnehmerlisten und wichtige Links zum CSI3* International Show Jumping im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER findet ihr im Turnierportal »

Start- und Ergebnislisten »
Livestream »
www.ghpc.at

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net im Auftrag des GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTERs Austria verfasst.