Holsteiner Körung: 22 Gekörte, fünf Prämienhengste, Sieger: Esmeraldo

Zucht | News | Holsteiner Körung, Neumünster (GER)

Holsteiner Körung: 22 Gekörte, fünf Prämienhengste, Sieger: Esmeraldo

Zucht – 22 Gekörte, davon erhielten fünf eine Prämie – das ist das Ergebnis der 51. Holsteiner Körung in den Holstenhallen von Neumünster (GER). Allen voran trabte auf der Ehrenrunde der Siegerhengst des Jahrgangs 2019: Esmeraldo (Katalognummer 41) v. Emerald van het Ruytershof-Caretino. Der Braune stammt aus der Zucht von Friedrich Meyer (Nottfeld), Vater von der deutschen Championatsreiterin Janne Friederike Meyer-Zimmermann.

Mit Esmeraldo wurde ein Sohn des Emerald van het Ruytershof zum Holsteiner Siegerhengst des Jahres 2021 gekürt. Züchter: Friedrich Meyer aus Nottfeld. © Janne Bugtrup
Mit Esmeraldo wurde ein Sohn des Emerald van het Ruytershof zum Holsteiner Siegerhengst des Jahres 2021 gekürt. Züchter: Friedrich Meyer aus Nottfeld. © Janne Bugtrup

Er hatte sich in den vergangenen Tagen anlässlich der 51. Holsteiner Körung und Elite-Reitpferdeauktion in Neumünster bereits als Publikumsliebling herausgestellt und auch die Körkommission sah den auffällig gezeichneten Hengst an der Spitze des 65 Anwärter umfassenden Körlots: Esmeraldo v. Emerald van het Ruytershof-Caretino aus der Zucht von Friedrich Meyer (Nottfeld) wurde als Holsteiner Siegerhengst 2021 ausgerufen.

„Dieser Hengst fällt sowohl optisch als auch mit seiner überragenden Qualität am Sprung sofort ins Auge“, urteilte Zuchtleiter Stephan Haarhoff stellvertretend für die Körkommission. „Bereits bei der Vorauswahl fiel er durch sein Vermögen und sein sehr gutes Vorderbein auf, dies bestätigte er während der Körtage in Neumünster. Zudem präsentierte er sich als ausgesprochen typvoller Hengst mit beeindruckendem Aufsatz“, so Haarhoff weiter über den Vertreter des Stamms 4847.

Insgesamt haben 22 Hengste des Jahrgangs 2019 das begehrte Körprädikat erhalten, fünf von ihnen wurden mit einer Prämie ausgezeichnet. Das waren neben Esmeraldo (Katalognummer 41) der erste Reservesieger Chavaros II v. Charleston-Con Air (Reimer Detlef Hennings, Bendorf), Stamm 1571, mit der Katalognummer 18. Außerdem der zweite Reservesieger Sassiere v. Sandro Junior-Contender (ZG Brügge/Krawatzki, Kasseedorf), Stamm 4965, mit der Katalognummer 57 sowie die Katalognummer 43, Hanley Light v. Hanley-Cassini I (Claus-Heinrich Petersen, Ahrenviöl), Stamm 4303, sowie die Katalognummer 28: Con Valor v. Cornet Obolensky-Casall (Manfred von Allwörden, Grönwohld), Stamm 5064.

Stephan Haarhoff zeigte sich zufrieden mit dem Körjahrgang: „Bei 70 im Katalog geführten Hengsten waren rund 50 verschiedene Väter gelistet – ein genetisch so vielfältiges Lot gab es in Holstein noch nie. Dabei erwiesen sich die Anwärter insgesamt als vermögende Springer.“ So auch der erste Reservesieger, Chavaros II, den Haarhoff als „immer schwungvolles, rundum gelungenes Pferd“ beschrieb. Der zweite Reservesieger Sassiere wartete mit „perfekter Dreiteilung und einer räumenden Galoppade“ auf und lasse am Sprung keine Wünsche offen.

++ Prämienhengste ++

Sieger:
Esmeraldo v. Emerald van het Ruytershof-Caretino (Friedrich Meyer, Nottfeld), mit der Katalognummer 41

Erster Reservesieger:
Chavaros v. Charleston-Con Air (Reimer Detlef Hennings, Bendorf), Stamm 1571, mit der Katalognummer 18

Zweiter Reservesieger:
Sassiere v. Sandro Junior-Contender (ZG Brügge/Krawatzki, Kasseedorf), Stamm 4965, mit der Katalognummer 57

Hanley Light v. Hanley-Cassini I (Claus-Heinrich Petersen, Ahrenviöl), Stamm 4303, mit der Katalognummer 43

Con Valor v. Cornet Obolensky-Casall (Manfred von Allwörden, Grönwohld), Stamm 5064, mit der Katalognummer 28

Weiterführende Links:
>> Holsteiner Verband
>> Liste der gekörten Hengste

Dieser Text wurde von EQUESTRIAN WORLDWIDE – EQWO.net verfasst und ist keine Pressemitteilung. Das Kopieren des Text- und Bildmaterials ist nicht gestattet.